Die besten pH-Messgeräte - Eine Auswahl

pH-Messgerät online kaufen - Unsere Produktempfehlungen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
2,33 von 5 Sternen
auf der Grundlage von 3 Stimmen
3
pH-Messgerät

Wenn Tee oder Kaffee nicht mehr so richtig schmecken wollen, liegt dies häufig an einer Verkalkung des Wasserkessels oder der Kaffeemaschine. Wer zudem in Gegenden wohnt, in denen das Wasser einen hohen Härtegrad aufweist, kann ein Lied davon singen! Sicherlich gibt es Teesorten, denen hartes Wasser nichts ausmacht, ein Darjeeling jedoch kann viel von seinem zarten blumigen Aroma verlieren, wenn er mit zu hartem Wasser aufgebrüht wird. Auch Kaffee erhält einen seltsamen Beigeschmack. Doch womit kann das zu tun haben? Mit dem folgenden Ratgeber findest du es ganz einfach heraus.

Produktüberblick pH-Messgerät

Für den Haus- und Industriebereich

Eine gute Wasserqualität bietet lebenswichtige Vorteile für die Gesundheit, aber auch für eine schöne Haut, einen erholsamen Schlaf und für die Gewichtskontrolle. Dieses pH-Messgerät arbeitet äußerst präzise mit einer hochsensiblen Sonde, die den Wasserwert sehr genau anzeigt. Ein integrierter TDS-Meter misst gleichzeitig den Mineralgehalt, und zeigt an, wie viel Salz und Feststoffe sich im Wasser befinden. Das Gerät eignet sich im Haushalt fürs Trinkwasser, Pool- und Aquariumwasser und kann auch im Industrie- und Laborbereich angewendet werden. Es passt in jede Tasche und ist einfach zu bedienen.

  • pH-Meter und TDS-Meter
  • ideal für PH-Tests zu Hause und im Labor
  • 3 Punkt Kalibrierungsverfahren
  • genaue Testresultate dank automatischer Temperatur-Kompensationsfunktion

Mit drei Extra-Sensoren

Im Pool, im Aquarium oder in Hydrokulturen ist der pH-Wert des Wassers wichtig und entscheidend. Dieser Meter bietet eine genaue und zuverlässige Messung für alle üblichen Tests. Die Bedienung ist schnell und einfach. Das Gerät enthält drei zusätzliche Sensoren, die sich den verschiedenen Bedürfnissen anpassen. Jeder Sensor ist mit einer Glaselektrode mit integriertem Temperatursensor ausgestattet und so hergestellt, dass er wartungsfrei ist. Besonders erwähnenswert ist, dass nach einer Abnutzung der Elektrode nicht das komplette Gerät neu gekauft werden muss, da sie austauschbar ist.

  • einfache Kalibrierung mit automatischer Puffererkennung
  • automatischer Temperaturausgleich
  • austauschbarer Sensor mit drei zusätzlichen Sensormodellen
  • großes, beleuchtetes LCD mit simultaner Anzeige

Misst alle wichtigen Werte gleichzeitig

Der pH-Wert im Wasser ist nicht der einzige wichtige Wert, der für die Wasserqualität maßgebend ist. Dieses 3-in-1-Gerät misst zudem den Mineralgehalt, die Temperatur und die Leitfähigkeit des Wassers. Das hochwertige Gerät besteht aus einer ABS-Schale, einem LED-Display, einem Sondenkopf mit einer Titanlegierung und Glaskolben-Elektroden. Dies ermöglicht eine äußerst genaue Messung. Das leichte, tragbare Gerät eignet sich für den Pool, das Aquarium und im industriellen Bereich in der Agrikultur, Fischzucht und sogar für Labor- und wissenschaftliche Tests.

  • präzise und praktisch
  • 3-in-1: pH-Meter, TDS-Meter, EC, und Temperaturmessgerät
  • Sondenkopf aus Titanlegierung mit Glaskolbenelektroden
  • LED-Display und Hintergrundbeleuchtung

Kalk und pH-Wert

Für starke Kalkablagerung ist oft der pH-Wert des Wassers verantwortlich. Viele Verbraucher bestimmen diesen Wert inzwischen selbst und nutzen hierfür ein sogenanntes pH-Messgerät. Diese praktischen Hilfsmittel sind sehr präzise, meist preiswert und kinderleicht bedienbar.


Was macht ein pH-Messgerät?

Zunächst einmal: pH in pH-Wert ist das Kürzel vom lateinischen pondus Hydrogenii und bedeutet so viel wie: Gewicht des Wasserstoffes. Dieser Wert zeigt auf, ob es sich bei Flüssigkeiten um neutrale, saure oder basische Substanzen handelt. Viele Verbraucher kennen übrigens ein ähnliches Verfahren noch aus dem früheren Chemie-Unterricht, wenn nämlich mithilfe von Lackmus-Papier bestimmt wurde, ob eine Flüssigkeit den Säuren oder Basen zuzuordnen ist.


Ist ein pH-Messgerät nötig?

Ja, denn es macht im Haushalt vieles einfacher! Mit besonderer Präzision arbeitet z. B. ein digitales pH-Messgerät, die Abweichungswerte mit +/- 0,01 lassen beinahe punktgenaue Messergebnisse zu. Einige pH-Messgeräte müssen vor der Anwendung kalibriert werden, andere erledigen dies vollkommen automatisch.


Wie ermittelt man den pH-Wert mit dem Messgerät?

Das einfache Prinzip aus dem Chemie-Unterricht funktioniert immer noch: Per Teststreifen wird eine Flüssigkeit auf den pH-Wert kontrolliert und zeigt anschließend das Ergebnis an. Diese Teststreifen sind in Drogeriemärkten wie auch in Online-Shops erhältlich. Die Streifen operieren mit Säure-Basen-Indikatoren und werden ganz einfach in die zu untersuchende Flüssigkeit hineingehalten. Mittels Tabelle wird nun die veränderte Farbe des Teststreifens abgeglichen und der entsprechende Wert ermittelt.

Mit einem pH-Messgerät lässt sich schnell, präzise und einfach der pH-Wert in allen möglichen Substanzen ermitteln.


Und so funktioniert es

Das Messgerät verfügt über eine Elektrode, diese wird ganz einfach in die zu prüfende Flüssigkeit (z. B. Leitungswasser, Duschgel, Nahrungsmittel) gehalten. Im Anschluss kommt es zu einer Reaktion, welche abhängig ist von der jeweiligen H+-Ionen-Konzentration. Mithilfe der dabei entstehenden Spannung lässt sich nun der pH-Wert der geprüften Substanz ganz einfach ablesen und zeigt auf, ob die geprüfte Flüssigkeit etwa basisch oder doch zu sauer ist.

Darüber gibt der ermittelte Wert unter anderem Aufschluss

  • Produkte zur Körperpflege
  • Nahrungsmittel
  • Wasserqualität im Schwimmbad oder Pool
  • Wasserqualität im Aquarium oder Gartenteich

Wie ist das mit den pH-Wert-Bereichen?

Die Skala teilt sich auf in die beiden zuvor genannten pH-Werte „sauer“ sowie „basisch/alkalisch“. Der Zwischenbereich wird als „sauer bis alkalisch“ eingeordnet und befindet sich zwischen 6,5 und 7,4.  Der pH-Wert 7 ist übrigens pH-neutral. Reines Wasser ist pH-neutral, Kosmetik-Produkte mit der Deklaration „pH-neutral“ haben jedoch in der Regel einen hautneutralen Wert von 5,5.

Saure pH-Werte
  • liegen zwischen 1 - 6,5
  • Farbtöne von Rot bis Gelb
  • geben ans Wasser Wasserstoffionen ab, Minderung des pH-Wertes
  • meist in Essig, im Saft von vielen Zitrusfrüchten, in Milch sowie einigen Kaffeesorten
Basische pH-Werte
  • liegen zwischen 7,4 - 14
  • Farbtöne von Grün bis Blau
  • geben ans Wasser Hydroxidionen ab, Erhöhung des pH-Wertes
  • enthalten unter anderem in Seife und Blut

 


Einige Anwendungsgebiete zur Veranschaulichung

Kalkhaltiges Trinkwasser

Die Bestimmung des pH-Wertes im Trinkwasser lohnt sich in jedem Fall; wenn Heißgetränke nicht schmecken oder sich auf der Oberfläche im Gegenlicht ein seltsamer Film zeigt, ist der Kalkgehalt im Wasser hoch, was auf einen entsprechenden pH-Wert hinweisen kann. Abhilfe lässt sich oftmals mit einem Wasserfilter schaffen, Tee und Kaffee schmecken damit vollmundiger und aromatischer.

Bodenprobe im Garten

Manche Gartenfreunde wundern sich, dass ihre Pflanzen einfach nicht richtig wachsen wollen, was an der Bodenqualität liegen kann. Ist das Milieu zu sauer, streiken viele Gewächse; ist das Erdreich hingegen leicht basisch (kalkhaltig), wachsen sie satt und blühfreudiger.

Für Aquarianer

Wasserpflanzen und Fische fühlen sich bei einem pH-Wert zwischen 6 und 8 wohl, doch die Wasserbewohner verstoffwechseln ihre Nahrung auch, was zu Änderungen des pH-Wertes im Wasser führt. Eine regelmäßige Kontrolle ist somit unumgänglich, um die kleine Unterwasserwelt gesund zu erhalten, damit insbesondere nicht zu viele Algen wachsen und bei einer Veränderung des Wassers rasch entgegengewirkt werden kann.

Für gesunden Badespaß im Schwimmbad und Pool

Ist der pH-Wert des Badewassers zu hoch, leidet die Haut darunter, auch hygienisches Chlor kann nicht mehr seine wichtige Wirkung entfalten. Das kühle Nass wird rasch trüb und unansehnlich, Badespaß sieht anders aus! Mit dem pH-Messgerät lässt sich der pH-Wert des Wassers bestimmen und auf diese Weise für gesunde und klare Schwimmstunden sorgen.

Für die ideale Körperpflege

Unsere Haut ist das größte Körperorgan, ihr Charakter ist leicht sauer, der pH-Wert liegt zwischen 4,7 und 5,75. Weicht der Wert zu sehr in den basischen Bereich ab, führt dies oftmals zu Hautirritationen; der natürliche Säureschutzmantel leidet, die Haut trocknet schnell aus und wird durchlässig. Viele Duschgele, Seifenprodukte und Hautpflegeartikel können bei Anwendung den empfindlichen Säureschutzmantel der Haut stören und zu solchen Irritationen führen, von daher lohnt sich das Testen der benutzten Pflegeartikel immens! Wird auf hautfreundliche Produkte zurückgegriffen, kann sich das schon bald bemerkbar machen: mit zarter und gesunder Haut!

Tipp: Wer mit Neurodermitis zu tun hat, kann seine Haut zusätzlich schützen, indem die verwendeten Pflegeprodukte vorher auf ihren pH-Gehalt getestet werden.


Fazit zum pH-Messgerät

Wer sich für den Kauf eines pH-Messgerätes entscheidet, kann bereits im Vorfeld viel für seine Gesundheit tun und einem zu sauren oder zu basischen Milieu vorbeugen. Verkalkt der Wasserkocher zu schnell, lässt sich mit dem Gerät die Qualität des Wassers bestimmen und ggf. Gegenmaßnahmen ergreifen, damit Heißgetränke wie Kaffee und Tee wieder besser schmecken. Ob Teststreifen oder Messgerät, beide Möglichkeiten arbeiten genau und zeigen präzise Werte an, mit denen Verbraucher arbeiten können. Manche pH-Messgeräte sind jedoch in der Handhabung besonders komfortabel, vernünftige Geräte sind übrigens schon ab 10 Euro zu haben und kinderleicht zu bedienen.