Die besten Rosenbögen - Eine Auswahl

Rosenbogen online kaufen - Unsere Produktempfehlungen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Sternen
auf der Grundlage von 1 Stimmen
1
Rosenbogen

Ein Rosenbogen verheißt Romantik pur und schafft im Garten ein wunderschönes Portal zum Durchgehen. Er trennt zwei Areale voneinander ab und ermöglicht Gartenfreundinnen und Gartenfreunden eine wunderschöne Option der Gartengestaltung. Der Bogen lässt sich frei aufstellen, gleichzeitig aber auch als Ergänzung für ein schönes Beet verwenden. Ob du nun Rosen, Clematis, Zierwein, Kletterhortensien oder andere Rankenpflanzen daran wachsen lassen möchtest, mit einem Rosenbogen gibst du deinem Garten immer eine romantisch verwunschene Note. Im nachfolgenden Ratgeber erfährst du hierzu mehr.

Produktüberblick Rosenbogen

Etwas Romantik für den Garten

Dieser Rosenbogen besticht durch seine Höhe von 2,50 m und eine Breite von 1,50 m. Seine Tiefe liegt bei 38 cm. Die Rohre des Bogens sind aus Stahl und haben einen Durchmesser von 1,3 cm. Sie sind mit schwarzer Farbe überzogen, wodurch sie fast unsichtbar sind, wenn die Ranken erst einmal blühen. Es handelt sich um einen Hingucker, der zugleich vor unerwünschten Blicken schützt. Oben im Rosenbogen befinden sich zwei filigran gearbeitete Turteltauben, die besonders zu Gelegenheiten wie einem Hochzeitstag wunderschöne Fotos erlauben.

  • Rosenbogen mit Turteltauben
  • Höhe: 2,5 m
  • Breite: 1,5 m
  • Tiefe: 38 cm

Wegweiser für Pflanzen

Die Witterungsfestigkeit dieses Rosenbogens aus Stahl ist sehr überzeugend. Durch sein hochwertiges Material und die gute Verarbeitung wird er sehr viele Jahre im Garten stehen können. Seine Größe liegt bei 2,4 m x 1,4 m x 40 cm. Die Stangen haben einen Durchmesser von 1,2 cm und das Gewicht des Bogens liegt bei 2 kg. Auch Anfänger schaffen den Aufbau mühelos. Die einzelnen Teile sind zusammensteckbar und geben sich gegenseitig Halt.

  • Rosenbogen aus Stahl
  • Stangendurchmesser 1,2 cm
  • Höhe: 2,4 m
  • Breite: 1,4 m

Den Garten schön gestalten

Dieser Rosenbogen überzeugt durch seine tollen Verzierungen. Das ist gerade am Anfang, wenn die Ranken noch klein sind, wichtig. Der Stahl ist wetterfest und mit grüner Farbe überzogen und ist mit seiner Größe von: 233 cm x 153 cm x 39 cm für unterschiedliche Pflanzen einsetzbar. Rosen und Efeu stehen dabei natürlich an erster Stelle. Es handelt sich um ein Stecksystem, daher gestaltet sich die Montage sehr einfach. Der Bogen aus Metall ist auch zur Unterteilung des Gartens beliebt.

  • Rosenbogen mit Verzierungen
  • Stecksystem aus Stahl
  • Größe: 233 cm x 153 cm x 39 cm
  • individuell einsetzbar

Aus welchem Material können Rosenbögen sein?

Im Handel finden Verbraucher zumeist Rosenbögen aus Holz, Metall oder Kunststoff, aber auch der moderne Materialmix WPC wird angeboten (wenngleich auch seltener), hier wird Holz mit bestimmten Kunststoffen zu einem Verbundmaterial verarbeitet, welches äußerst pflegeleicht und robust daherkommt.

Metall

Metall, z. B. Stahl, hat den interessanten Vorteil, dass der Rosenbogen sehr filigran und grazil gefertigt sein kann; haben die Pflanzen erst einmal ihre volle Pracht entwickelt, wird der Bogen unter den Blüten beinahe unsichtbar verborgen.

Holz

Rosenbögen aus Holz sind vom Material her dominanter und sichtbarer, was besonders Fans eines rustikalen Looks erfreut. Wird zudem druckimprägniertes Holz verwendet, etwa Tanne oder Fichte, punktet der Bogen mit einer längeren Lebensdauer. Holzarten wie Douglasie oder Lärche zeigen sich als besonders wetterhart.

Kunststoff

Mit etwas schmalerem Budget bietet ein Rosenbogen aus Kunststoff eine ausgezeichnete Wahl, das Material ist pflegeleicht und kann in unterschiedlichen Formen und Farben gekauft werden. Tipp: Aus diesem Material gibt es Bögen, die in ihrer Beschaffenheit Holz sehr ähneln.

Ein Rosenbogen verleiht jedem Garten einen natürlich-romantischen Akzent.


Wie wird ein Rosenbogen befestigt?

Natürlich muss die schöne Gartenzierde auch befestigt werden, um bei stärkerem Wind nicht ungewollt am Gartenzaun oder in Nachbars Garten zu landen. Der Rosenbogen sollte sicher und stabil im Boden befestigt werden. Hierzu ist, wenn nicht gerade einfache Bodenanker zum Einsatz kommen (ähnlich wie beim Zelten), ein wenig handwerkliches Geschick vonnöten.

Zutaten Befestigungsmischung

  • Vier Teile spezieller Bau-Sand
  • Ein Teil Beton
  • Wasser

Es ist beinahe wie beim Kuchenbacken und keine Hexerei: Beton und Sand vermischen, nach und nach etwas Wasser hinzugeben, bis eine schöne feste Masse entstanden ist.

Tipp: Natürlich kann beim Kauf des Rosenbogens auch gleich eine Fertigmischung Mörtel (Speis) mitbestellt oder dazugekauft werden, dann sind alle Komponenten beieinander und müssen nicht extra besorgt werden. Hier ist es wichtig, genau der Anleitung des Herstellers zu folgen.

Das Rohr wird nun bis zur Oberkante mit der feuchten Betonmasse gefüllt und oben sauber mittels eines Spachtels oder Maurerkelle sauber geglättet, die Masse muss kompakt sein.


Ab in den Boden

Im Anschluss werden die Füße des Rosenbogens in den Beton eingelassen, achte hierbei darauf, dass der Bogen möglichst geradesteht. Überquellenden Beton abtragen und die Oberfläche erneut sauber glattziehen. Nun muss alles nur noch einige Stunden aushärten. Um den Beton zu verbergen und ihn gleichzeitig vor Wind und Wetter zu schützen, können die entsprechenden Stellen mit Kieselsteinen oder Blumenerde abgedeckt werden. Ist so weit alles fertig, kann der Bogen nach Herzenslust mit Kletter- und Rankepflanzen bepflanzt werden. Wer es kreativ mag kann auch beginnen zu experimentieren, beispielsweise mit Bohnen, Erbsen oder Tomaten.

Wenn die Pflanzen schließlich wachsen und ranken, sollte ihnen immer ein wenig „der Weg gewiesen werden“, das heißt, dass die Pflanze notfalls im Rosenbogen ein wenig durch die Sprossen umgeleitet wird, um ein schönes gleichmäßiges Wuchsbild zu erreichen. Bei glatten Metallbögen darf notfalls auch mit speziellen Pflanzenclips nachgeholfen werden.

Besonders prächtig wird der Rosenbogen, wenn verschiedenfarbige und duftende Pflanzen verwendet werden.


Fazit

Ein Rosenbogen heißt sämtliche Besucher willkommen, hindurchzugehen und sich an der Blütenpracht sowie am geballten Duft der Rosen zu erfreuen. Die stilvollen Gartenprodukte können aus unterschiedlichen Materialien ausgewählt und je nach Gusto bepflanzt werden. Bei der Installation braucht es lediglich ein wenig handwerkliches Geschick. Tipp: Notfalls Vati fragen!

Viel Spaß beim Bepflanzen der künftigen Augenweide Rosenbogen, und: Das Gießen nicht vergessen.