Die besten Teichfolien - Eine Auswahl

Teichfolie online kaufen - Unsere Produktempfehlungen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Sternen
auf der Grundlage von 1 Stimmen
1
Teichfolie

Ein Blick aufs Wasser beruhigt; der Teich im eigenen Garten bietet nicht nur einen schönen Anblick, er ist auch erlebter Biologie-Unterricht für Kinder und Enkelkinder oder kann zum Schwimmen genutzt werden. Wer sich entschließt, einen Gartenteich anzulegen, wird nach Fertigstellung bald feststellen, dass das kühle Nass gut und gerne von unterschiedlichen Wasserbewohnern genutzt wird, ob Frosch oder Köcherfliege, Libelle, Wasserläufer oder Gelbrandkäfer.

Natürlich ist ein Teich weitaus mehr als nur eine ausgehobene Erdkuhle mit aufgefülltem Wasser; damit das wertvolle Nass nicht im Erdreich versickert, muss der Teich vorher mit einer speziellen Teichfolie ausgelegt werden. Hierfür finden sich ganz unterschiedliche Produkte, der Ratgeber unterstützt dich bei der richtigen Wahl!

Produktüberblick

Zuverlässige Teichfolie

Diese Teichfolie überzeugt durch ihre stabile Bauart. In dieser Ausführung ist sie 0,5 mm dick und hat eine Größe von 2 m x 3 m. Das robuste PVC-Material ist reißfest und sehr elastisch. Daher ist es für Schwimmteiche, Koiteiche, Bachläufe oder andere Verwendungszwecke bestens geeignet. Die jeweils 2 m langen Bahnen sind mit Schweißnähten verbunden und dadurch von optimaler Stabilität. Die Teichfolie verrottet nicht und ist zudem UV-beständig, weshalb mit ihr auch Pflanzenkübel oder Hochbeete ausgekleidet werden können.

  • 0,5 mm dick
  • 2 m x 3 m lang
  • individuell einsetzbar
  • auch in weiteren Größen erhältlich

Schwimmen im eigenen Teich

Diese Teichfolie ist unter anderem für Schwimmteiche mit Fischbesatz ausgezeichnet geeignet. Sie überzeugt durch eine geringe Dicke von 0,1 mm bei maximaler Reißfestigkeit. Ihre hohe Resistenz gegen UV-Licht und ihre Kälte- sowie Hitzebeständigkeit sprechen von guter Qualität. Wurzeln haben keine Chance die Folie zu durchdringen. In den Materialien lassen sich keine Schadstoffe finden. Die Teichfolie ist sehr flexibel und hält das Wasser für viele Jahre im Teich. Ihre Größe beläuft sich auf 2 m x 3 m.

  • Teichfolie Größe: 2 m x 3 m
  • Dicke: 0,1 mm
  • sehr flexibel
  • UV, kälte- und wärmebeständig

Ein Fischteich macht Freude

Die Größe dieser Teichfolie ist mit 6 m x 6 m sehr überzeugend. Sie hat eine Dicke von 0,5 mm und ist dabei UV–beständig. Ihre Nähte sind sauber geschweißt und qualitativ verarbeitet, somit halten sie viele Jahre. Die Plane ist biologisch unbedenklich und lässt daher auch Fischbesatz von Koi bis Goldfisch zu. Dieses Produkt hat mehrere Prüfungen bestanden. Nach DIN 4062 ist sie wurzelfest und nach DIN 53455 reißfest. Durch ihre flexible Beschaffenheit ist sie gut im Teich auszulegen.

  • Größe: 6 m x 6 m
  • UV-beständig
  • Dicke: 0,5 mm
  • biologisch unbedenklich

Ein Teich will gut geplant sein!

Welche Art Teich soll es werden? Ein Zier- oder Schwimmteich? Oder doch eher ein Fisch- oder Koikarpfenteich? Ein Miniteich für Frösche und Kaulquappen? Oder ein Zuhause für die wunderschöne Seerose?

Wenn der Teich in Gedanken bereits durchgeplant ist, geht es jetzt an die Umsetzung und damit an die Wahl der geeigneten Teichfolie. Spannend ist, dass mithilfe einer Teichfolie jede nur erdenkliche Teichform erschaffen werden kann, die sich wunderbar und natürlich in den heimischen Garten einfügt.

Mit der Auswahl der richtigen Teichfolie kann das künstlich angelegte Gewässer im eigenen Garten seine Besitzer über viele Jahre hinweg erfreuen.


Entscheidung zwischen den verschiedenen Materialien

Teichfolie aus PVC

Sie ist robust und hält den Gartenteich für eine lange Zeit. Das geschmeidige Material ist belastbar, lässt sich ausgezeichnet verlegen und schmiegt sich einwandfrei an den Untergrund an. Unebenheiten machen dem PVC nichts aus, auch ungewöhnlichste Teichformen lassen sich damit gut auskleiden. In jedem Fall solltest man ein hochwertiges und wurzelfestes Produkt auswählen, das aus neuen Rohstoffen gefertigt ist, da Recyclingware oftmals noch nicht die gleiche Qualität bietet.

Ware von bester Güte ist außerdem sehr lange haltbar und lässt sich gut zusammenschweißen, auf diese Weise bleibt der Teich dicht und hält das Wasser sicher. Der Gesundheit und Umwelt (Fische, Wasserlebewesen, Pflanzen) zuliebe sollte die Teichfolie natürlich frei von Schadstoffen wie Blei, Cadmium und Schwermetallen sein.

Wird der Teich einmal erneuert oder entfernt, kann die Teichfolie einfach als Wertstoff entsorgt werden.

Teichfolie aus PE

Preisgünstige Teichfolie aus Polyethylen ist sehr UV-beständig, vom Gesamtgewicht her leichter als PVC und verhält sich sehr umweltverträglich. Sie ist günstig im Preis und biologisch abbaubar, was in Sachen Gartenteich jedoch kontraproduktiv sein kann, da die Folie nicht verschwinden soll. Ist der Teich jedoch nur für wenige Jahre geplant, ist PE ideal! Das Material ist nicht ganz so anschmiegsam und wird mit Heißluft zur Teichauskleidung verarbeitet, was den Umgang mit diesem Material etwas aufwendiger macht. Dennoch: Pluspunkte für die Umwelt!

Teichfolie aus EPDM

Die Teichfolie aus Kautschuk bietet das umweltfreundlichste Produkt in diesem Bereich an: Sie ist sehr dehnbar, weich und anschmiegsam, UV-stabil und zudem äußerst robust. UV-Licht macht ihr kaum etwas aus, auch hält sie Wintertemperaturen bis zu minus 45 Grad stand und ist dank ihres natürlichen Materials verträglich für sämtliche Wasserorganismen sowie für uns Menschen. Preislich gesehen müssen Verbraucher nicht einmal so viel tiefer ins Portemonnaie greifen, denn die Kautschukfolie kostet pro Quadratmeter etwa um die 2 Euro mehr als PVC-Folie. Der Kauf ist besonders dann lohnenswert, wenn der Teich in einem sehr steinigen Boden gebaut werden oder eine hohe Tiefe aufweisen soll, etwa als Schwimm- und Badeteich.


Auf die Folienstärke kommt es an

Hier gibt es eine klare Regel: Je tiefer ein Teich angelegt wird (etwa zum Schwimmen), umso höher wird damit auch der Wasserdruck. Bei tiefen Teichen empfiehlt sich eine Folienstärke von wenigstens ein bis zwei Millimeter, um möglichst lange Freude am Gewässer im eigenen Garten zu haben; bei kleineren Zierteichen reicht zumeist eine Folienstärke von 0,5 bis 0,8 Millimeter aus.

Viele Teichbesitzer in spe entscheiden sich für PVC, PE oder EPDM. Mehr Sicherheit lässt sich erreichen, wenn der ausgehobene Untergrund vor dem Verlegen der jeweiligen Folie unterfüttert und mit Vliesmaterial oder Sand ausgekleidet wird. Denn im Erdreich ist immer „etwas los“; es lebt, Wurzeln wachsen, viele Tiere leben im Erdreich – mit Vlies und/oder Sand als Untergrund lässt sich Teichfolie jeglicher Art vor Überdehnung oder gar Reißen noch einmal zusätzlich schützen.


Fazit zur Teichfolie

Ein Teich hat beruhigenden Charakter, er sorgt für einen Hingucker in jedem Garten, und ist dieser noch so klein. Auch zum Baden kann das künstlich angelegte Gewässer genutzt werden. Voraussetzung für jede Teich-Art ist eine entsprechend robuste Teichfolie, die das Wasser sicher hält und sich unbedenklich zur Umwelt verhält. Sie muss wachsendes Wurzelwerk und UV-Licht aushalten können und sollte möglichst reißfest sein.

Wer ein Naturprodukt wählt, zahlt zwar etwas mehr, wird aber sehr lange Freude an seinem Teich haben. Doch auch im PVC-Bereich lassen sich gute und umweltverträgliche Teichfolien finden. Viel Spaß beim Teichbau!