Mango-Apfel-Curry Chutney

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten:

400 g Mangofruchtfleisch in kleinen Würfeln
150 g Apfelwürfel (geschält)
80 g Zwiebelwürfel
1/2 TL frischer Ingwer gerieben
1 TL Curry
1/4 TL Cayennepfeffer
75 g Gelierzucker 3:1
3 EL Apfelessig
1 TL Speisestärke (gelöst in Apfelsaft oder Wasser)
Salz
Apfelsaft
etwas Öl

Einmachgläser

Zubereitung:
Mango, Äpfel und Zwiebeln würfeln bzw. fein hacken (Zwiebeln). Die Zwiebeln in etwas Öl glasig andünsten, die Mangowürfel und Apfelwürfel hinzugeben, den frischen Ingwer darüber reiben, den Apfelessig hinzugeben und einen kleinen Schuss Apfelsaft (50 ml). Das Ganze 5 Minuten köcheln und etwas saften lassen. Den Gelierzucker hinzufügen und nochmals 5 Minuten köcheln lassen. Mit Curry, Cayenne und Salz abschmecken nach Gusto. Die gelöste Speisestärke zügig unterrühren.

Die heiße Masse sofort in Einmachgläser abfüllen, den Deckel draufschrauben und für 10 Minuten auf den Deckel stellen. Danach umdrehen und der Vakuumverschluss der Gläser zieht sich nach unten.

Das Chutney ist nun ungeöffnet ca. 12 Monate haltbar und nach dem Öffnen im Kühlschrank ca. 3 Monate haltbar.

Passt perfekt zu hellem Fleisch, zum Verfeinern von Saucen und Gemüse oder auch pur zum Dippen mit Brot.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1
17.4.11, 21:30
das hört sich gut an muß ich glat mal ausprobieren
#2
23.5.11, 18:08
Lecker, lecker, lecker. Braucht man jetzt zur Grillsaison. Super Rezept. Doch trotzdem ne kleine Kritik: Gelierzucker? Wenn Äpfel drin sind (enthalten Pektin), geliert das doch schon von selbst. Und dann noch Speisestärke? Wozu? Das kann man doch einreduzieren lassen. Ich finde, ohne Stärke schmeckts fruchtiger. Und den Cayennepfeffer kann man auch, denke ich, gut durch frische oder getrocknete Chillies ersetzen. Man weiß ja nie, was in fertigen Gewürzen drin ist......

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen