Der Teig für die Marillenknödel kann bereits am Vortag zubereitet werden, und im Kühlschrank “übernachten“.
2

Marillenknödel

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten

  • 7 - 8 Marillen - Aprikosen
  • 250 g Magertopfen (Quark)
  • 70 g Weizengrieß
  • 70 g Weizenmehl
  • 70 g zerlassene Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Muskat

Brösel

  • zerlassene Butter
  • Semmelbrösel
  • Zucker
  • Zimt

Zubereitung

  1. Alle Zutaten gut vermischen und mit der Hand zu einem Teig kneten. Teig mindestens 2 Stunden ruhen lassen. Teig portionieren und mit einer Marille/Aprikose füllen, Knödel formen. Marillenknödel in leicht gesalzenem und langsam kochendem Wasser 10 Minuten kochen.
  2. Nach dem Herausnehmen in Brösel wälzen und sofort servieren.

Brösel: in wenig zerlassener Butter Semmelbrösel, Zucker und Zimt geben Mischung leicht anrösten.

Der Teig kann bereits am Vortag zubereitet werden, und im Kühlschrank “übernachten“.

Von
Eingestellt am
Themen: Knödel

7 Kommentare


#1 froschkönig
18.8.10, 21:39
.....den Kern der Aprikose entfernen und statt dessen einen Würfelzucker
reingeben!
#2
18.8.10, 22:14
geht auch mit zwetschgen! mmmmmmmh XD
#3
19.8.10, 01:10
@BeaSonne: Auch mit Erdbeeren ober lecker
#4
19.8.10, 08:22
...anstatt des Kerns ein kleines Stückchen Marzipan...super lecker...
#5
19.8.10, 14:45
Eeeeendlich ein Rezept... die Knödel, die ich bisher "frei Schnauze" gemacht haben, fand GöGa nicht österreichisch genug
1
#6 Gabi
19.8.10, 15:34
Und wenn man die Marillenknödel mit Kartoffelteig macht, sind es die echten Bayrischen.
3/4 -1 kg mehlige Kartoffeln gedämpft
100-150g Mehl
Salz
1-2 Eier
Würfelzucker
150 Semmelbrösel
80g Butter
1-2 Eßl. Zucker
Zimt
Die oben beschriebenen Knödel kenn ich unter Quarknockerl.Schmecken auch
sehr gut.
1
#7
20.8.10, 20:17
Heute ausprobiert und als superlecker von den hungrigen Mäuler bewertet worden!

Ich habe allerdings nur 5 Knödel aus der Menge herausbekommen, es waren aber auch sehr große Früchte. Für 4 Leute braucht man auf jeden Fall die doppelte Menge, als Hauptgericht.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen