Mascara-Entferner sparen und noch sanfter zur Augenpartie

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich benutze gerne 2-Phasen-Mascara-Entferner und finde sie nicht gerade billig (hm, knapp bei Kasse...). Da die modernen Mascaras recht lange halten, brauche ich auch mehr Entferner, um sie wirklich gut wegzubekommen.

Da habe ich mal Tipps gelesen über besonders sanfte Gesichtsreinigung (eigentlich um Faltenbildung vorzubeugen).

Man nehme den Mascaraentferner auf einem mit Wasser angefeuchteten Wattepad, teile das Pad in zwei Schichten. Die Teile in Hälften falten, das eine halte man unters Auge, und mit dem anderen zieht man über die Wimpern. Daduch nimmt man von oben und unten die Wimperntusche ab.

Mir kommt die Methode zur Tat sanfter vor, als mit einem Pad über die Wimpern zu streichen, die Haut drumherum wird auch weniger rumgequetscht. Mit Wasser angefeuchtete Pads fühlen sich auch viel sanfter an, und man braucht weniger von dem Entferner!

Die angefeuchteten Pads nehme ich auch zum Abnehmen von Reinigungsmilch.

Manche Reinigungsmilch fühlt sich nach dem Abnehmen recht fett an, aber so eben weniger. Außerdem habe ich das Gefühl, dass die feuchten Pads die Milch auch besser abnehmen als die trockenen.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


2
#1
27.10.09, 19:42
einfach abwischen die Maskerade... verstehe nicht, weshalb manche sich da so den Kopf ueber "sanft zur Augenpartie" macht...?! ;-)
6
#2
27.10.09, 21:35
Vielleichts liegt es daran, daß Du noch weit von der Alterserscheinung entfernt bist?
4
#3
27.10.09, 22:31
Und gerade die Zwei-Phasen-Wimperntuschen-Hersteller machten doch Reklame "mit nur warmen Wasser"...

Ohjeh, jetzt kommen wieder sicher die Tipps mit den Microfasertüchlein (die ich übrigens recht gut finde) und alles mit Wasser verdünnen, vom Shampoo bis zum Bodywash, ja man kann schon recht sparen...

Jedenfalls finde ich es net nett, andere Leute hier so anzufegen. Sei so zart zu Deinen Äugelein wie Du magst, Wimpern (die man ja meist von unten tuscht, auch von unten her abzuschminken, finde ich jetzt nicht als Ei des Kolumbus). Verdünn weiter fein.
3
#4
1.11.09, 06:36
Reinigungsmilch kann man auch abwaschen, dann braucht man kein Pad.
4
#5
16.6.13, 09:22
Benutze seit 2 Jahren eine vom Augenarzt empfohlene Reinigungslotion, nachdem ich durch "schlechte" AugenMakeup-Entferner stark entzündete Augen hatte und werde nie mehr etwas anderes nehmen-
Entfernt ALLE Arten von Mascara und Lidschatten und ist außerdem noch Konservierungsmittelfrei
Erscheint auf den ersten Blick nicht günstig, hält jedoch lange und ist wirklich sehr schonend und gut für Augen und Augenumgebung : Blephasol - ohne Rezept in Apotheken erhältlich

Herzliche Grüsse- Elke
#6
16.6.13, 14:42
diesen Tipp finde ich großartig make-up entfernen mit Milch und Sonnenblumenöl

hier der Link
https://www.frag-mutti.de/abschminken-ohne-chemie-mit-milch-und-sonnenblumenoel-a16322/
#7
16.6.13, 16:20
Wattepats anfeuchten ist schon ein alter Hut.
Wie man ja auch anhand der Kommentare (2009) sehen kann.
Allerdings kann ich dem nur beipflichten.
Reinigungsmilch wasche ich lieber mit warmem Wasser ab.
Aber Gesichtswasser benutze ich immer mit feuchtem Watepat.
Es ist angenehmer und man braucht nicht so viel.
Augen Make up lässt sich sicher auch damit einfacher entfernen, also ist der Tipp nicht total daneben.
#8 Internethexe
17.6.13, 21:51
Also ich habe vor einigen Jahren folgende Reinigungsmethode für mich "entdeckt" und bleibe auch dabei ,weil sie sich bewährt:
Das mit dem Anfeuchten des Wattepads mache ich auch, unabhängig von der Art der Mascara. Dann nehme ich etwas Vaseline (immer sehr günstig, z.B. Eigenmarke aus der Drogerie), damit wird sanft und gründlich die meiste Mascara entfernt (der wasserunlösliche Teil).
Dennoch bleibt viel Wasserlösliches noch auf der Haut. Nach dem Abschminken gehe ich ja immer duschen. Dort verwende ich dann das Waschgel (auch Eigenmarke aus der Drogerie). Das ist sparsam und sanft zur Haut und kann nach dem entsprechenden Hauttyp gewählt werden. Abspülen desselben geht locker beim Duschen nebenbei.
Dann ist eigentlich das komplette Make-up entfernt.
Wenn ich noch einen tiefenreinigenden und/oder erfrischenden Effekt haben möchte, wird nach dem Duschen wieder ein Wattepad mit Wasser kurz angefeuchtet und dann damit Gesichtswasser sparsam aufgetragen. Das mache ich aber eher selten, weil ich meist kein Make-up benutze, sondern nur die Augen schminke.
Vielleicht gefällt Euch ja "meine" Methode, die komplett ohne Reinigungsmilch auskommt.

LG
Julia

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen