Mehr Platz in der Küche

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Da meine kleine Küche wenig Stauraum hat, habe ich mir folgende Lösung ausgedacht:
Ich habe mir ein viereckiges Kuchengitter und Edelstahlhaken gekauft, es an der Wand befestigt und kann so dort verschiedene Küchenutensilien wie Knoblauchpresse, Bratzange, Sparschäler etc. an den Haken aufgehängt, was auch noch den angenehmen Nebeneffekt hat, dass ich nicht in Schubladen herumkramen muss, um das Gewünschte zu finden. Das System gibts im Küchenfachhandel zwar auch zu kaufen, es kostet dort aber wesentlich mehr und das Kuchengitter erfüllt seinen Zweck genau so gut.

Von
Eingestellt am

26 Kommentare


#1
12.9.10, 23:23
Der Tipp ist toll!!!
Ich ziehe gerade um und werde ihn in meiner neuen Küche sofort umsetzen!
#2 badim
13.9.10, 02:40
so ein gitter gibs bei ikea zu finden
http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/70115738
1
#3 Hildegard
13.9.10, 11:25
Ich finde, das sieht nur mit neuen, zueinander passenden Küchenhelfern schön aus und ist zudem ein so genannter Dreckfänger. Aber ich verstehe, dass es aus Platzmangel nötig werden kann. Allerdings passen diese genannten Gegenstände auch alle zusammen in eine kleinere Schublade, in der man dann zwar mal suchen muss, aber mit Hilfe eines Besteckkastens geht das ganz flott. An die Wand hängen würde ich lieber etwas Dekoratives, das die ohnehin kleine Küche nicht optisch noch voller wirken lässt. Ein Tipp für "mehr" Stauraum: Viele Küchenschränke sehen pro Schrank nur einen Einlegeboden vor. Man kann sich im Baumarkt einen weitere zuschneiden lassen, so gewinnt man zwar nicht wirklich mehr Stauraum, aber in den Schränken mehr Überblick und muss nicht so "hoch stapeln" ;-).
#4 Äpfelchen
13.9.10, 12:01
Ich finde den Tipp toll! Vor allem kann man das Gitter mitsamt Haken und Küchenhelfern einfach hin und wieder in die Spülmaschine legen und vermeidet somit, dass es ein "Dreckfänger" wird.
#5 Icki
13.9.10, 12:12
Das mit dem Dreckfang seh ich zwar auch, aber Äpfelchens Vorschlag hilft sicher dagegen und was die Optik angeht, mag ich Küchen, in denen man sieht: Hier kann sofort losgekocht werden!
#6 Stierfrau82
13.9.10, 12:55
Habe sowas ähnliches in der Küche und finde das sehr praktisch! Habe von I... die Haushaltsraumregale als offene Küche gestaltet und da wo meine Töpfe draufstehen, hab ich die Gitterböden benutzt, und da hängen ganz viele Hacken dran. Habe da sogar Plastikschüsseln dranhängen, und vorne dran hab ich so Gewürzhalter mit Gläsern drin. Das gibt unheimlich viel platz! Finde die Idee super! Und man Benutzt die Sachen ja auch, dadurch ist es nicht wirklich ein Dreckfänger! Das wird so häufig hin und her geschoben und gräumt, nur ab und zu mal feucht abwischen! Gibt der Küche einen gemütlichen touch!
1
#7
13.9.10, 13:25
Paulaa Dein Tipp ist toll u. schließe mich dem Kommentar von Äpfelchen und Stierfrau82 an. Es gibt halt im Forum immer Einen der was zu meckern hat!!
Ich habe zwar kein Gitter, aber von Ikea eine Metallstange, an der ich mit Haken alles neben dem Herd griffbereit hängen habe.
#8 Knautschlack
13.9.10, 13:38
Habe Pfannendeckel und anderes auch an der Wand haengen. Aber wenn die Keuch nocht gut durchlueftet werden kann setzt sich bald ein Fettfilm auf allem ab. Leider muss man da halt oefter putzen und abwaschen.
#9
13.9.10, 16:43
Ich bin kein Freund von Utensilien, die in der Küche offen rumstehen oder hängen,
weil sich der Fett-Dunst (trotz Abzugshaube) gerne überall festsetzt. Meine diversen Küchenhelfer bewahre ich in 2 Schubladen auf, die ich mit einer stabilen, genoppten Folie von I.... ausgelegt habe. Die Folie hat den Effekt, dass die Sachen nicht verrutschen, so kann man leicht Ordnung halten und braucht nicht zu suchen und zu kramen. Auch die langen Teile des Besteckkastens habe ich mit der Fole ausgelegt, so rutschen kleinere Teile nicht nach vorne.
Die Folie gibt es in verschiedenen Farben, meine ist dunkelblau, was außerdem freundlich fürs Auge ist.
#10
13.9.10, 17:20
meine Küche ist auch winzig, zudem kann ich wegen Dachschrägen keine Hängeschränke anbringen ... bin ständig am Herumräumen und habe Geschirr, Handtücher usw. erstmal in einen Wohnzimmerschrank ausgelagert ... anders gehts leider net ... seufz
#11
13.9.10, 21:52
@Hildegard: nur EINE Schublade zu haben brachte mich in die Not und zu der Idee, Hildegard :-)
1
#12 Icki
14.9.10, 09:38
Naja, hat wohl auch einfach viel mit Geschmack zu tun, was? Derzeit läuft grad so ne IKEA-Werbung, wo eine Einrichterin die total offene zusammengewürfelte Küche eines IKEA-Kunden in ein Einbauküchenparadies verwandelt... vorher Holzregale und alles offen, hinterher alle Küchenuntensilien in Schränken und Schubladen... mein Freund und ich waren uns sofort einig: Vorher fanden wir schöner. Aber die Praktikabilität einer Einbauküche ist ja nicht von der Hand zu weisen..
#13 Dagi
15.9.10, 19:14
Ich habe die wichtigsten Utensilien in einer leeren Blechdose stehen,die kostet nix!
Da ich diese Küchengeräte sehr oft benutze,ist auch nichts mit Fettbelag,weil ja alle sehr schnell im Geschirrspüler landen. Die weniger wichtigen Teile sind auch in einer Schublade.
#14
15.9.10, 19:55
So ähnlich halte ich es auch mit meinen vielen Kellen, Schneebesen und ähnlichen Dingen. Ich koche mit Gas, leider bildet sich da schnell "Schmand" auf den Dingen und muss sehr oft gesäubert werden.
#15
15.9.10, 20:21
Ich hatte die Gitter übrig von meinen IKEA-Schränken - sehr stabil und in 2 Größen, einmal quadratisch und dann doppelt so groß. die Kuchengitter sind mir da zu mickrig.

Gegen die Fettfängerei hilft, dass man das, was da hängt und nicht so oft gebraucht, regelmäßig in die "Leerräume" in der Spülmaschine einbringt.

Überflüssige Fettdämpfe in der Küche sind auch so ein Thema.
#16
15.9.10, 20:24
@Äpfelchen: genau und auch ohne Spülmaschine kann man es ab und zu in heißem Pril oder Spüli ohne großen -aufwand reinigen
#17
16.9.10, 03:22
ich habe so ein tolle strukturierte Einbauküche und doch finde ich diese Idee super, es gibt ein Touch Gemütlichkeit finde es sonst steril und kalt.
Ich liebe den Bauernstil oder Neudeutsch Landhausstil - und da gehört eben nützlicher Schnickschnach rein, ob es Gewürze auf so einem Rost sind oder Dinge die man immer griffbereit haben möchte.

Früher hatte ich nicht so ne tolle Küche, Regale mit Haken wo ich Tassen dran gehangen habe, auf dem Regal ein Gestell für Teller und die anderen Einzelteile, war mehr Aufwand für die Reinigung und viele waren einfach begeistert. Die Zeiten haben sich geändert, ich älter und eben Wandel der Zeit die Einbauküche, jetzt die 2. und die letzte und die muss stimmig für mich sein.

Denn ich wohne und lebe in meiner Wohnung und bin kein Inventar in einer Ausstellung.

einfach super guter Tipp
#18 vonnixkeineahnung
16.9.10, 06:55
ich kann mir darunter nix vorstellen... ???
#19
16.9.10, 09:12
@vonnixkeineahnung: schau einfach mal bei "# 2 badim
da ist ein Link, wie es ausschaut.
#20
16.9.10, 16:29
Bei würde das Kuchengitter von der Optik her nicht passen.
Trotzdem finde ich die Idee sehr gut.
Werde den Tipp für die Studentenbude meines Sohnes weitergeben.

Meine Tochter hat die Küchenutensilien und ihr Besteck in alten Einweckgläsern.Sieht auch gut aus.

Ich dagegen benutze einen kleinen Korb.Der Größe entsprechend habe ich ein Stück von einer rutschfesten Folie rein gelegt.So wird der Korb auch nicht beschädigt.Dort bekomme ich die alltäglichen Dinge, die ich beim Kochen benötige, gut unter.

Es gibt sehr viele Möglichkeiten Küchenutensiliene dekorativ in der Küche unterzubringen.Wenn zuviel rum steht, sieht auch nicht immer schön aus.

Mir gefällt diese Idee hier aber ausgesprochen gut.
#21 pennianne
16.9.10, 19:09
Der Tipp ist gut. Etwas ähnliches gibt es in unserem dörflichen Selbsthilfe- Kindergarten.
Stabile Gitter vom blau-gelben Riesen in der Küche montiert, mit Haken versehen und die Kinderbecher und Teegläser aufgehängt. Die kinder können sich selbst bedienen und gebrauchte Becher und Gläser auf dem nahen Geschirrrspüler abstellen. Die Hortnerin braucht nur noch für die Kleinsten sorgen, die Größeren sind stolz auf ihr Alleinekönnen. Die Haken am Gitter mußen noch etwas gegen das Verrutschen nachgebogen werden. Die Kinder brachten eigene Becher mit, das sieht auch noch lustig aus. Gruß von pennianne
#22
16.9.10, 19:31
...finde diesen Tipp gut..und reiche ihn gleich an meine Tochter weiter..sie hat auch ne superkleine Küche..und wird ihn sicher prima umsetzen können...;-))
#23 Rumpumpel
22.9.10, 12:01
Der Tipp ist klasse, das hab ich damals in meiner Studentenbude auch so gemacht. Und wenn man nur so viel hat, wie man braucht und diese Sachen ständig nutzt und danach natürlich wäscht, dann gibts auch kein einstauben.
In den großen Semesterferien, wenn ich länger weg war, habe ich alles in Handtücher gewickelt und in die Spüle gelegt.
#24
23.9.10, 16:04
@Rumpumpel: stimmt, da hast du recht, wird ja Tag für Tag gebraucht, außer das Gitter wird eben schmutzig, dann alle 14 Tage ab in die Spülmaschine oder in Spülilauge und gut ist es:-)
1
#25
27.10.10, 00:39
Wer an der Wand keinen Platz hat, kann eine Kette mit großen Gliedern an der Decke befestigen. Daran kann man auch mit Haken diese Utensilien in einer Ecke anhängen. Die nicht so oft benutzten etwas weiter oben und die anderen in Griffhöhe.
#26
27.10.10, 08:59
geht bei mir nicht, habe eine künstliche Decke eingezogen - leider, sähe dekorativer aus.

ich hänge z.B. jetzt an der Wand Kräuter auf, draußen kann man ja keine mehr lagern, zu kalt.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen