Mein bester Fleckenentferner - Waschlotion Eucerin Ph5

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Weil mich ein Blutfleck störte, probierte ich die Waschlotion von Eucerin aus und es geschah ein Wunder. Der Fleck war nach dem Test total weg.

Auch andere schwierige Flecken konnte ich schon entfernen.

Ich tropfte jeweils 1 - 2 Tropfen auf den nassen Stoff, rubbelte etwas und wusch den Fleck weg. Seit ich dies weiß, benutze ich Eucerin nicht mehr für meinen Körper, denn dieses Mittel dürfte scharf sein, denn sonst würden die Flecke nicht weggehen.

Also gutes Testen und neue Erkenntnisse bitte mitteilen.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


#1
18.6.14, 07:53
Ih denke, das hat etwas damit zu tun, dass Duschgel oder Haarwaschmittel so manchen Fleck verschwinden lässt. All diese Dinger bewähren sich z.B. auch bei "speckigen" Hemdkragen. Körperfett werden damit sanft beseitigt, offenbar noch andere Flecken.
2
#2
18.6.14, 08:35
Nur weil die Waschlotion Flecken entfernt heißt das nicht, dass sie für den Körper ungeeignet (sprich:zu scharf) ist...
4
#3
18.6.14, 09:50
Das hängt mit dem pH-Wert zusammen.

"Die Haut des Menschen ist leicht sauer, pH ca. 5,5. Der Säuremantel ist ein Schutz vor Krankheitserregern. Seifen sind deutlich basisch und „trocknen“ die Haut aus, sie entfernen die Fettschicht und zerstören die Säureschicht. Heutige Waschlotionen, die aus einem Gemisch aus einer Trägersubstanz, bestehend aus Wasser, Glyzerin, Natriumchlorid, Natriumthiosulfat, Natriumhydrogencarbonat, Distearaten und einem geringen Anteil synthetischer Tenside bestehen, sind auf einen pH-Wert um 5 eingestellt." Quelle: Wikipedia

Das erklärt auch, warum man Körperpflegemittel zum Putzen verwenden kann ;)
#4
18.6.14, 11:34
Um Blut aus Stoffe zu lösen werden Enzyme benötigt. Diese lösen auch Fette Eiweiße (=unsere Haut) u.a.
#5
18.6.14, 16:12
Nachdem ich vor ca. 10 Tagen durch ein Duschmittel einer sehr bekannten Kette eine äusserst unangenehme Entzündung unter dem linken Arm (in der Achselhöhle) bekommen habe (hochrot, juckend, brennend) bin ich eben daran alle Produkte dieser Firma zu entsorgen. Die Folge war, dass die Haut in der Achselhöhle wie Pergament wurde und nun geplatzt ist, Fetzen lösen sich ab. Ich habe Antijuckmittel, Babypuder und Antipilzspray verwendet, um die Reizung zu bekämpfen. Habe gestern in der Apotheke dann ein Schutzmittel erhalten, das die Region heilen soll.
Ich würde dementsprechend das erwähnte Mittel, das Blutflecken löst, nicht an mir verwenden.
3
#6
18.6.14, 17:04
@ilka1:
Oh weh!
Kann aber auch einfach eine persönliche Unverträglichkeit von Dir gegen einen bestimmten Stoff sein.
So erfuhr ich von der Hautärztin, dass man bei Unverträglichkeit von Paprika (macht Hauptprobleme und Kopfschmerz ) meist auch auf " eucerin " und Aspirin reagiert.

Deshalb ist die Lotion bestimmt nicht generell für jeden schädlich.
Man hat ja auch keine Bedenken, Milch zu genießen ( außer, man hat da eine Unverträglichkeit ), obwohl auch diese ein gutes Fleckenmittel ist bei rotem Gemüse.
3
#7
19.6.14, 00:35
wer sich mal in Ruhe anschaut, was an Inhaltsstoffen in den ganzen -auch den teuersten!!!!!- Kosmetikprodukten ist (die unbekannten auch nachschlaegt/googelt!-,
der wird eh nichts mehr von all diesen Produkten für seinen Luxuskörper-:) anwenden!
Ich bin auf natives Kokosöl umgestiegen, das es in jedem Naturkostladen gibt u.
habe seither eine wunderschöne Haut. Der Kokosgeruch löst sich umgehend auf, man riecht also nicht nach Palmen und Südsee-:))). Das native Kokosöl ist nicht billig, aber im Vergleich zu den -normalpreisigen!- Kosmetikprodukten schon. Sehr gut ist auch Joba-Öl und Mandelöl. Ich variere da etwas, aber vorwiegend Kokosöl und um schön
braun zu werden mischt man Olivenöl mit etwas Zitronensaft, doch sonne ich mich nie zwischen 11 und 15 Uhr! u. auch dann nicht exzessiv.
4
#8
19.6.14, 00:38
@Ach: mit Hautärzten wäre ich mehr als vorsichtig, sie werden gut von der Kosmetik- und Chemieindustrie "gesponsert" - schon in der Ausbildungszeit u. schliesslich ist auch nur ein kranker Mensch ein gewinnbringender, interessanter Patient!!!!
#9
20.6.14, 11:34
Nach Deiner Logik müßtest Du Dir den Magen entfernen lassen, denn der produziert Salzsäure ;o)
#10
18.10.14, 17:44
Ich habe ein teures T-Shirt mit Soße verkleckert. Also habe ich Deinen Vorschlag ausprobiert und siehe alle Fecken sind verschwunden. Vielen Dank für den Rat.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen