Mein Mozzarella-Experiment

Jetzt bewerten:
3,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eigentlich mag ich ihn nicht. Den nichtssagenden Kuhmilchmozzarella mit seiner Radiergummikonsistenz.

Selbst das überaus beliebte Mozzarella-Tomate-Basilikum-Gedöns kann ich nicht nachvollziehen, außer ich schneide alles in kleine Würfel und lasse es mindestens eine Stunde durchziehen.

Aber am Samstag hat Liedl den Mozzarella für 35 Cent angeboten und da konnte ich dann doch nicht widerstehen. Irgendwas wird schon draus werden.

Und es wurde was draus!

Ich hab ihn gemixt! Klein gezupft, Salz, Pfeffer, Chili dazugegeben und etwas von meinem wunderbar aromatischen griechischen Basilikum. Ein bisschen Lake und einen Schuss Sahne.

Was da rauskam war eine Paste, die durchaus als Brotaufstrich geeignet wäre. Vielleicht noch ein paar Oliven dazu, eine Spur Zitrone oder Balsamico - jedenfalls bedeutend besser als in Scheiben geschnitten.

Aber ich wollte eine Pizza und so hab ich diese Mozzarella-Creme auf den Hefeteig gestrichen, Belag obendrauf und noch ein bissl Pecorino drübergerieben - das hat gepasst!

Mein Belag war Apfelstücke, Zwiebelringe, Champignons. Alles extra für sich angebraten.

Schinken oder Speck hätte noch dazugepasst.

Nächstes mal - und es wird ein nächstes mal geben - werd ich Tomaten nehmen und Zucchini.

Auch andere Gemüse werden in dem Experiment landen.

Ich könnte mir diesen Mix - vielleicht etwas dünnflüssiger gehalten - auch zum Überbacken vorstellen... Eine interessante Vorstellung!

Vielleicht experimentiert ihr mit?

Von
Eingestellt am

65 Kommentare


19
#1 erselbst
12.7.12, 23:57
ja ja der kuhmilch- mozzarella--für mich ist das reiner "molto fill ersatz"!! aber den guten büffel mozzarella, den laß ich mir gefallen!

eine kugel davon etwas aushöhlen und in eine tasse geben. das loch mit pürierten dosen tomaten , die man gut mit rosmarin und pfeffer und ein bissel salz abgeschmeckt hat, auffüllen. dann für ca. 5 min . bei rund 160 grad in den ofen. schmeckt hervorragend. die tasse--oder ein ähnliches geschirr hält den käse beieinander.
33
#2
12.7.12, 23:58
Was den Mozzarella angeht, stimme ich dir zu! Ich mag diese weißen "Gummibälle" auch nicht! Allerdings würde ich persönlich auch nie auf die Idee kommen, welchen zu kaufen, nur weil er gerade superbillig ist, um dann mit viel Aufwand und etlichen Zutaten aus diesen 35 Cent doch noch was zu machen.
Was ich nicht mag, nehme ich nicht und wenn ich es geschenkt kriegen könnte!
20
#3 wurst
13.7.12, 00:32
Büffel Mozzarella wird überschätzt und ist bei Stiftung Warentest auf die Schnautze gefallen.

Mozzarellla lebt von der Zubereitungsart und Würzung ;-)))

@Maxl Warum Pizzabelag anbraten???

Noch was:Büffelmozzarella ist deutlich Salziger,soll das den Geschmack ausmachen???
6
#4 erselbst
13.7.12, 06:43
stiftung warentest interessiert mich nicht--mich interessiert mein gaumen!!
7
#5
13.7.12, 07:53
@erselbst: Muss ich dir auch zustimmen. Der eigene Test ist immer noch besser als Stiftung Warentest, da die Geschmäcker "Gott sei Dank" verschieden sind.

Ich persönlich bevorzuge Kuhmozarella, da ich den strengen Geschmack des Büffels nicht so mag.
19
#6
13.7.12, 08:07
@wurst:

...die Zutaten hab ich angebraten, wegen der Röstaromen.
Äpfel karamellisieren und geben leichte Süsse
die Zwiebeln schmecken einfach anders als roh und die Champignons werden eher ledrig, wenn sie roh auf die Pizza kommen.
Es wird ja nur wenig Käse drübergerieben.

Tomaten leh ich roh drauf, Zuccini brat ich ebenfalls an - Geschmackssache.

Zum Preis - mich kann man über den Preis ködern.
Supersonderangebote - und ich schlage zu!
Nicht immer bin ich glücklich, aber das fordert mich heraus, meine Sinne einzuschalten.
Ich koch sehr gern - meist entwickle ich nach den vorhandenen Zutaten und probiere aus. Ausserdem macht es Spass aus "nix was machen".
8
#7
13.7.12, 09:38
ich liebe Mozzarella,egal ob von Kuh oder Büffel. Kann mir meinen Tomatensalat ohne Mozzarella nicht mehr vorstellen.
3
#8
13.7.12, 10:01
Echter Büffelmozzarella direkt von der Herstellung im Caseficio hat man halt höchstens im Urlaub. Der ist sehr cremig und Geschmackvoll. Es gibt keinen Besseren, für mich. Durch Transport geht sehr viel Geschmack verloren.
2
#9
13.7.12, 10:32
@kitekat7: Da muss ich dir recht geben! Ich verwende Mozzarella (recht selten) mal in Rezepten, weil er geschmolzen noch am genießbarsten ist, aber meist tausche ich ihn gegen anderen Käse mit mehr Geschmack und weniger "Gummi" aus.
1
#10
13.7.12, 10:40
@kitekat7: Da muss ich dir absolut recht geben!

Ich verwende Mozzarella mal in einem neuen Rezept (vielleicht weil ich die Hoffnung noch nicht aufgegeben habe, dass dieses Zeug doch noch Geschmack kriegt), aber meist tausche ich ihn gegen Käse mit mehr Aroma und weniger Gummi aus.

@Maxl: Du legst ÄPFEL auf Pizza?!?
9
#11
13.7.12, 11:03
Nun, ob man Mozzarella mag oder nicht, ist Geschmackssache. Ich finde den Tip von Maxl prima, er beweist Phantasie und Kreativität. Zum Kochen gehört eben oft auch ein bisschen Mut, grins. Besonders, wenn man sich von Angeboten ködern lässt, was ja auch wieder jedem selbst überlassen werden muss.
4
#12
13.7.12, 11:42
@mops:

...natülich nicht auf eine Margerita!

Aber so eine Pizza lässt schon Kreativität zu.

Ich hab ja nun meine "intime Beziehung zu Jacob Klar" und so wird es - bis es mir zum Hals raushängt - jeden Tag etwas mit Äpfeln geben.

Äpfel sind überhaupt eine tolle Sache. Die leichte Süsse ist so harmonisch zu so vielen Gerichten - unglaublich!
eine ganz besonders gut schmeckende Kombination ist Zwiebel-Apfel-Majoran und Saure Sahne....
Das ist eine Variante der "Berliner Leber"
Gestern gabs das Zwiebel-Apfelragout zu abgerösteten Böhmischen Knödeln.

Grad der Jakobi Apfel eignet sich so gut für pikante Gerichte, weil er säuerlich ist und ganz schnell weich wird oder sich verkocht.
-16
#13 milia
13.7.12, 13:01
@erselbst: büffelmozerella ist nichts anderes als kuhmilchmozarella!
14
#14 erselbst
13.7.12, 14:23
@milia: unsinn! das sind zwei ganz verschiedene tierarten. ein schaf ist auch keine ziege!!
15
#15
13.7.12, 16:46
Also, ich weiß finde den Anlass, dass der Mozarella mal richtig billig war, super, um mal einfach rum zu probieren, dann ärgert man sich wenigstens nicht, wenns dann doch ein Flop wird. Ich finde das Ergebnis super lecker, fantasievoll und - ist mal was ganz anderes! Genau so was wird hier gebraucht!!! Alles andere findet man in Kochbüchern oder auch so im Internet.
1
#16 wurst
13.7.12, 17:01
@erselbst: http://www.wdr.de/tv/servicezeit/sendungsbeitraege/2011/kw28/0715/00_bueffelmozzarella_im_test.jsp

Und Milch ist immer Weiß.

Deshalb zahle ich für Fälschungern nicht den etwa 5-6fachen Preis
4
#17
13.7.12, 17:55
@Maxl: Na ja, die Geschmäcker sind verschieden... und man kann (nicht) darüber streiten.

Aber Leber auf Berliner Art mag ich! Und Gänseschmalz mit Apfel-Zwiebel-Majoran.

:o))
12
#18
13.7.12, 19:08
Dankeschön für diesen interessanten Tip :-)
Werde ich versuchen wenn mein Lebensgefährte mal wieder auf Monatge ist....dann noch extra für sich angebratene Leberscheibchen auf die fertige Pizza legen.....
Ist auf jeden Fall ne Marktlücke und stelle ich mir auch echt lecker vor, dazu noch die genannten Champignons....hmm....

Zum auch hier diskutierten "Tomate/Mozarella" noch ein kleiner Tip am Rande....das ganze Zeitig vorbereiten, mit etwas Olivenöl, frisch gemahlenem Pfeffer am bestem frisches Basilikum und ein Spritzer "Balsamicocreme" obenauf....frisch aus dem Kühlschrank ist Mozarella wirklich nicht das tollste....auf Zimmertemperatur ändert sich die Konsitenz etwas und auch der Geschmack....und für den Rest sorgt die leckere Balsamicocreme....
(Bitte nicht mit roten Däumchen überschütten, es ist nur ne Anmerkung von einem Wesen das werder Tomate, noch Käse pur essen mag, aber die Kombi hab ich lieb gewonnen :-)
Wünsche allen ein schönes und entspanntes WE, lG sendet Leonida :-)
4
#19
13.7.12, 19:36
@wurst: Was heißt hier, der Büffelmozarella wird überschätzt? Von wem? Es ist mir Wurst, ob er überschätzt wird, ich nehme den lieber, als Kuhmilchmozarella. Das will aber sicher auch keiner wissen ;-)
2
#20
13.7.12, 19:40
@wurst: So stehts im Beitrag vom WDR: "Feinschmecker bevorzugen aber den „Mozzarella di Bufala“ wegen seines vollmundigen und kräftigen Geschmacks. Büffelmozzarella ist zudem elfenbeinfarben, außen fest, aber innen cremig und weich."
Da gehts um Büffelmozarella, die "Fälschungen" sind ja nun mal kein Büffelmozarella, da Kuhmilch drin ist. Wenn man schon so etwas kauft, liest man gewöhnlicherweise die Zutatenliste durch, oder irre ich mich da? Deswegen nehme ich nur das Original - kostet aber auch mehr.
4
#21
13.7.12, 22:50
@Maxl: Was die Kombinationsmöglichkeiten mit Äpfeln angeht, hast du absolut Recht! Ich habe heute auf der Arbeit Matjessalat (von unserem Küchenchef selbstgemacht) mit Sahne und vielen frisch geschnittenen Apfelstücken drin, gegessen.
Mann, war der lecker!!!
#22
13.7.12, 23:32
@meinemich: Wenns dann doch ein Flop wird, ist aber nicht nur der billige Mozzarella hin, sondern auch alles andere an Zutaten! Auch die Zeit, die ich dafür verschwendet hätte, täte mir leid! Wenn ich koche, muss ich vorher einigermaßen sicher sein, dass zumindest was Genießbares draus wird.
Aber ich bin natürlich auch nicht so bewandert in der Küchenkreativität, wie z.B. Maxl. Grundsätzlich ist es ja ein guter Tipp für Leute, die gern experimentieren, Ahnung haben, was in etwa wozu passt und denen es nichts ausmacht, wenn dann doch mal was reif für den Mülleimer ist!
12
#23
14.7.12, 04:45
....Mülleimer? Frei nach Tim Mälzer "Schmeckt nicht, gibts nicht"
Es wird immer was draus! Man muss nur solange weiterwürzen - überlegen - mutig sein.
Erfahrungen sammeln!
Ein paar Helferlein im Haus haben und auf die auch zurückgreifen.
Curry in winzigen Mengen ist ein wunderbarer Geschmacksentwickler
Senfpulver - mit seiner leichten Bitternote
Zucker!
Bockshornklee macht "Geschmack"
Ingwer (auch das Pulver) gibt herbe Schärfe
Wohlgemerkt, das soll alles nicht rausschmecken, nur "runden", Harmonie in den Geschmack bringen.

Ein bissl drauf achten, dass die Dinge gleichzeitig gar werden, notfalls getrennt anbraten - blanchieren und dann wieder zusammenführen.

Ihr werdet es ahnen - ich koche gern! - grins
2
#24
14.7.12, 08:43
Bockshornklee kenne ich dem Namen nach, habe ihn aber noch nie verwendet.
Wenn er "Geschmack macht", kann man ihn dann wie Maggi benutzen?
Wahrscheinlich mal wieder eine meiner dümmeren Fragen! :-)
6
#25
14.7.12, 09:39
..'s gibt doch keine dummen Fragen.....

Ja, Bockshornklee hat eine entfernte Ähnlichkeit mit Maggi, sehr entfernt, aber so die Geschmacksrichtung.
Nicht so intensiv wie Liebstöckel, aber völlig anders als Curry oder Ingwer.

In ganz kleinen Dosierungen sind diese Gewürze, wie gesagt, "rundend" und nicht hervorschmeckend und damit dominant.

Anders, als z.B. bei Currygerichten, da will man ja den speziellen Geschmack haben.

.....was für ein Klugsch..... - ich bitte um Verständnis!
#26
14.7.12, 10:34
Hallo erselbst, danke für Deine Idee,

Büffel-Mozarella gibts bei Aldi.
#27
14.7.12, 10:38
Hallo Teufelsweib1966,
der von Aldi schmeckt mild, hab ich kürzlich zum 1. mal gesehen und probiert.
2
#28
14.7.12, 10:41
Hallo Bibbo, da stimme ich Dir zu

der hier gekaufte Büffelmozarella ist immer die 2. Wahl. Deshalb auch das Ergebnis von Stiftung Waren-Test.
#29 erselbst
14.7.12, 10:56
@Lichtfeder: dass der hier zu kaufende büffelmozzarella immer 2. wahl sein soll ist nicht richtig. wie bei allen anderen produkten auch ist es eine frage nach dem wo man einkauft. in einem guten käseladen bekommt man auch guten büffelmozzarella! kostet natürlich ein bissel mehr als beim discounter!
"besser vom guten ein bissel weniger, als schlechte dinge überhaupt"

frische tomaten mit gut angemachtem quark sind mir lieber als tomaten mit schlecht produziertem kuhmilch mozzarella!
3
#30
14.7.12, 15:09
wenn ihr Mozzarella gummiartig findet, solltet ihr mal Halloumikäse probieren *lach*

Bockshornklee mische ich immer fein dosiert in meinen Brotteig, wenn ich mit Dinkelmehl backe ... ich finde, das basst (wie wir Hessen sagen) hervorragend zusammen
#31
14.7.12, 15:38
@Agnetha: ...nimmst Du den gemahlenen Samen oder das getrocknete Kraut?

Tät mich echt interessieren!
3
#32
14.7.12, 20:43
@Maxl: Ich wusste doch, ich hab hier schon mal was über Bockshornklee gelesen! War letztes Jahr im August ein Tipp von Ellaberta: Selbstgemachtes Gel gegen Haarausfall bei Frauen aus Bockshornsamenklee
Sie schreibt in einem zusätzlichen Kommentar, dass sie mit den getrockneten Blättern gern Eintöpfe würzt.
1
#33
15.7.12, 08:17
....jaaa Bockshornklee wird in der Ajuvedischen Ernährungsphilosophie für viele positive Wirkungen verantwortlich gemacht.

Es gilt neben Kurkuma als Wundermittel, auch für Haut und Haar.
Nach dem Gel von Ellaberta werd ich gleich einmal schauen!
Vielleicht stärkt es meine drei Fusselhaare.....!
3
#34
15.7.12, 08:40
Probiert doch mal "Burrata" aus. Es ist eine Mozzarellaart aus Kuhmilch, nicht grade billig, aber wert mal gekostet zu werden. Gibt es nur im speziellen Käseladen, hab ihn jedenfalls noch nicht im Discounter gesehen. Wer näheres wissen will kann auch mal googeln.
1
#35
15.7.12, 09:45
Danke Maxi. Dein "Mozzarella"-Beitrag war super! Vor allem, weil wir uns auch schon lange fragen, was der Mozzi-Hype soll. Dein Experiment hat Mut zum Ausprobieren gemacht! Heute abend wird Mozzarella geschnippelt...
#36
15.7.12, 10:02
Da kann ich mich anschließen, ich habe Mozzarella zwar auch schon auf Pizza und im Spinatlassagne eingesetzt aber da eröffnen sich ja noch ganz andere Möglichkeiten.
#37
15.7.12, 10:40
Danke Maxi.
Dein "Mozzarella"-Beitrag ist super!
Anregend kreativ, für Alle die sich ihre Neugierde am Kochen erhalten haben.

Für meinen selbst gemachten Mozzarella verwende ich auch nur übliche Milch,
mit etwas Sahne, für die viel gerühmte Cremigkeit.

Im Urlaub im Caseficio ist der Kuhmilch-Mozzarella auch besser als der Büffel hier. (einfach schon weil Urlaub)
Der Original-"Burrata" ist wegen seines sehr weichen Kerns kaum zu transportieren und deshalb richtig gut nur in einem geringen Umkreis vom Hersteller zu bekommen.
#38
15.7.12, 10:55
@erselbst: gute Idee, danke
#39
15.7.12, 11:19
@Boomer: Burrata gibt es ab Montag neu bei Kaiser´s. Ist im Angebot für 1,79 Euro pro 100g
1
#40
15.7.12, 12:27
Schade, daß es hier weit und breit keinen Kaiser´s mehr gibt.

Burrata macht beim Transport keine Probleme, da er immer in ein Säckchen verschnürt ist - manchmal auch noch in grüne Blätter.
#41 Beth
15.7.12, 12:41
Begeistere mich auch nicht für Mozzarella, allerdings der von der Kuh ist sicher schlechter. Mit dem vom Büffel wird die Tomatensosse wunderbar cremig.
Einen schönen Tag noch.
1
#42
15.7.12, 13:40
Ich habe heute den Mozzarella zerpflückt, Pfeffer, Salz und Basilikum, einen Schuss Sahne und Rapsöl dazugegeben...das Ganze mit dem Pürierer zu einem wunderbar cremigen Brotaufstrich duchgemixt....vielen Dank für das tolle Rezept!
#43
15.7.12, 14:09
Ich mag Mozzarella am liebsten als Scamorza ;)
#44
15.7.12, 15:13
@Veggiefee:
Na, das freut mich aber, dass der Mix geschmeckt hat.
#45
15.7.12, 16:51
@Bananenmilch: Das ist so eine Art geräucherter Mozzarella, nicht wahr? Der könnte mir vielleicht eher schmecken... Hat Scamorza auch eine Gummiball-Konsistenz?
#46
15.7.12, 18:27
@mops: Ja, genau, das ist geräuchert.
Und die Konsistenz ist schnittfest, hat also nicht mehr viel mit dem normalen Mozzarella gemeinsam.
#47
15.7.12, 18:41
....tjaaaa, da könnte man doch einmal selber räuchern....!
Gute Idee - sehr gute Idee!

Grad hab ich was im Rohr - Kräuteräpfel, Wurstbrätflocken drauf und dünn gemixten Mozzarella - mit Knoblauch und Basilikum - drüber.
Schaun ma amal, was dabei rauskommt.
2
#48
15.7.12, 19:36
...ich habe geräuchert!

Einen meiner Dosenringe genommen
Alufolie 4fach gelegt
so in den Ring hineingedrückt, dass eine Mulde entsteht.
Ein paar Löcher hineingestochen und einen halben Mozzarella draufgelegt.

Kleiner Topf, ein Esslöffel Räuchermehl hinein, auf Höchststufe angeheizt bis es raucht.
Den Mozzarella hineingestellt, Deckel drauf, Hitze runter, damit der Käse nicht schmilzt.

Es raucht leicht raus.

Nach 10 Minuten ist der Käse geräuchert.
Länger würde vermutlich mehr Geschmack geben, aber die Gefahr ist gross, dass der Käse dann schmilzt, das soll er ja nicht.

Der Mozzarella gibt nun etwas Flüssigkeit ab und das tut der Konsistenz gut.

Der Räuchergeschmack ist irgendwie nichtssagend, liesse sich aber sicher mit Gewürzen aufwerten.

Interessant ist, dass sich die Konsistenz verändert, der Mozzarella wird schnittfester, bissfester, er verliert die Gummiartigkeit.

Fazit - noch nicht ganz ausgereift, aber eine interessante Idee!
#49
15.7.12, 19:45
@Maxl (#25): Dir ist aber schon klar, daß Bockshornklee neben Kurkuma einer der Hauptbestandteile der meisten - wenn nicht sogar aller - Curry-Mischungen ist?

Wobei nichts dagegen spricht, ihn auch mal pur zu verwenden, das tue ich auch. Genauso, wie ich auch manchmal den milderen, aber leicht ähnlich schmeckenden Schabziger Klee nehme.

Für mich ist Dein Rezept leider nichts, weil ich Mozzarella - ganz gleich, welchen - nur roh und nicht erhitzt mag. Aber für alle, die ihn so mögen, ist es sicher ein toller Tipp!
#50
15.7.12, 20:02
@Erdhexe: Ich WUSSTE doch, dass ich den Namen schon mal gehört habe!! Danke für die Aufklärung!
#51
15.7.12, 20:11
Maxl, ich benutze Bockshornkleesamen, gibt es fertig gemahlen zu kaufen ... ein tolles Gewürz, ich mag es
#52
15.7.12, 20:15
...natürlich weiss ich, dass beide Gewürze in einem Curry Verwendung finden.
Aber der handelsübliche Curry hat einen Eigengeschmack, der sich bei den einzelnen Gewürzen nicht findet.

Ich nehm z.B. Kurkuma, Ingwer, Bockshornklee und noch ein paar Gewürze, pur mit dem Löffel, als Medizin.
Entzündungen lassen sich - meine ureigenste Erfahrung - sehr gut damit in den Griff bekommen.
Aber damit rutsch ich zu sehr in die ajuvedische Richtung....
#53
15.7.12, 21:44
Danke für den interessanten Tipp, werde das mal probieren, bin immer auf der Suche nach sowas wie man etwas geschmacklich aufpeppen kann. Habe gerade die Kommentare überflogen, machen ja weite Ausflüge, bis nach Indien, aber genau das schätze ich ja am "Frag Mutti".... Im übrigen ist Pizza ursprünglich eine Verwertung von Resten! Also darf man da kreativ werden, wenn es geschmacklich zusammenpasst....und die Pizza Margaritha wurde zu Ehren einer italienischen Königin kreiert (grün, weiss, rot -siehe italienische Nationalfarben). Den Tipp den Mozzarella früher aus den Kühlschrank zu nehmen und ne Weile durchziehen zu lassen werde ich auch mal beherzigen.
3
#54
16.7.12, 10:31
Wer einmal, wie ich, in Rom bei sengender Hitze und überfüllten Lokalen an einem Stand einen Mozzarella " aus der Hand" gegessen hat, wird ihn immer so mögen! Habe ich übrigens von einer Italiernerin gelernt und sage noch heute Danke, obwohl das ca. 30 Jahre her ist.
#55
16.7.12, 13:42
Zuerst einmal möchte ich Isidora beipflichten - habe ich auch so erlebt !!
----
Oh jeh, mein Lieblingsgericht im Sommer wird so "verheizt" ;-)
Aber Gott sei Dank darf jeder seinen eigenen Geschmack haben.
Nach wirklich vielem Durchprobieren div.Mozzarellas hat mit der Besitzer unseres Ristorantes den Tipp gegeben, doch den von JA (nicht NEIN) zu probieren. Er ist nicht gummiartig und schmeckt sehr frisch und lecker.
Tomaten nehme ich nur dazu, wenn die Stängelansätze extrem nach Tomaten riechen (züchte selber, dass sind die "echt" schmeckenden Cocktailtomaten), dazu frisches, gezupftes Basilikum (bei mir VIEL) und alles auf gutem Olivenöl, mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz betreut. Dann vermische ich alles sehr oft miteinander (nicht, wenn Gäste da sind ;-) !!) und lasse es sich untereinander geschmacklich verbinden und die Kühlschrankkühle verlieren. Dann bekommt das ganze Gericht einen absolut anderen Geschmack !
Balsamico mag ich dazu nicht, meiner Meinung nach macht er etwas den zarten Basilikum und Tomatengeschmack kaputt. Natürlich nur bei diesem Gericht !
Ein Essteller mit dieser Speise reicht mir als Mittagessen im Sommer, ist gesund und macht nicht dick ;-) !
Wie schon gesagt, so habe ich es mir bei unserem Ristorantebesitzer und mehrfach schon in Rom abgeguckt !
Übrigens: ob Büffel-oder Kuhmilchmozzarella ist echt Geschmacksache. Habe beides schon probiert.
#56
16.7.12, 15:58
@chrima2:
...ja, vermischen! Da kann der Mozzarella nur gewinnen.... Aber halt diese Gummi Konsistenz, damit hab ich meine Probleme.

Wohlgemerkt, i c h mag ihn nicht. Mozzaella wird angeboten und auch verkauft, vermutlich auch gegessen! Das ist schon völlig in Ordnung. Logisch!
Blos wer ihn nicht mag, so wie ich, der kann auch was anderes draus machen.

Aber so wurde mein Tipp sicher auch verstanden.
#57
16.7.12, 20:23
@kitekat7: stimmt den wenn man so viele zutaten noch hinzu kaufen muss
sind die 35 cent doch nicht fast geschenkt
#58
17.7.12, 07:35
@schokoladenmuffin:

na, na - was muss man denn schon dazukaufen?
Es geht ums mixen und mit Gewürzen geschmackvoller machen.
Also, ich spreche von Salz, Pfeffer, Chiliflocken, Basilikum oder anderen Kräutern - das würde man bei "Mozzarella mit Tomate und Basilikum" ja auch brauchen.
Würde man eine Tomate dazumixen und mit Balsamico säuern, würde auch das das Budget des "MTB" nicht überschreiten.

Eigentlich war der günstige Preis nur eine Erklärung dafür, weshalb ich ein ungeliebtes Nahrungsmittel überhaupt gekauft hab um damit was auszuprobieren. So wars gedacht.

Übrigens, ich hab mittlerweile den Kuhmilchmozzarella zum normalen Supermarktpreis von 55 Ct. gekauft - das hätte ich nie, wenn ich nicht mit dem Sonderangebot experimentiert hätte.

Dasss wir uns mittlerweile über indische Gewürze unterhalten, ist nur ein weiterschreiten der Diskussion. Da gibt halt ein Wort das andere.

Ich bin ganz sicher, dass auch kitekat mutig zum experimentieren beginnt - wir müssen uns nur lange genug untehalten --- grins!
#59
17.7.12, 11:55
@Maxl:* LOL* Ich habe tatsächlich heute bei Kaiser´s vor dem Regal gestanden und wollte Burrata kaufen, um den schlussendlich auch noch zu testen! War leider noch nicht eingetroffen.
Deine Idee mit dem räuchern des Mozzarellas gefällt mir, da ich ganz gerne zwischendurch mal geräucherten Käse esse. Wo bekommt man denn Räuchersalz her und kann man das überhaupt in der Küche (Wohnung) machen?
#60
17.7.12, 13:38
@kitekat7:
aaaalso: Räuchermehl bekommt man im Geschäft für Fischereibedarf, aber auch in Haushaltswarengeschäften, vor allem dort, wo man Räuchertöpfe kaufen kann.

Ich räuchere gelegentlich einfach im Topf.
Unten hinein das Räuchermehl, dann ein paar Alukugeln als Abstandshalter, obendrauf ein Lochblech - bei meinem Fischtopf ist so ein Lochblech dabei.
Oder einen Drahtuntersetzer - irgendwas mit Löchern, damit der Rauch durchziehen kann.

Rauchen tuts. Nicht dramatisch aber schon.
Für mich riechts gut und es hängt auch nicht ewig in der Küche.
Wenn man einen Dunstabzug hat, dann saugt der schon was weg.

Man kann auch den Deckelrand mit Alufolie dicht machen.

Käse wird eigentlich "kalt" geräuchert, d.h. bei etwa 20°.
Das klappt aber nur, wenn man einen Räucherofen hat.
Den kann man anheizen - Fisch drin räuchern und im allmählich kälter werdenden Ofen wird dann noch kalt geräuchert, das dauert ein paar Stunden.

Den Käse darf man also auf dem Herd nur bei milder Hitze räuchern und man muss drauf achten, dass er halt nicht zu lange drin bleibt, sonst schmilzt er weg.

Es gibt richtige Räucherforen - da werden alle Fragen beantwortet.

Wie ich oben schon geschrieben hab, kommt der Rauchgeschmack nicht so besonders zur Geltung, aber der Mozzarella wird fester, kompakter und das tut ihm gut.
-1
#61
17.7.12, 17:17
Mozzarella auch mal als Dessert genießen:

1 Mozzarella in kleine Würfel schneiden, Himbeersirup drüber gießen und
mit Sesam bestreuen.
#62
17.7.12, 18:30
...interessant! Röstest Du den Sesam an?
#63
18.7.12, 10:36
@erselbst: da hast Du auch wieder recht ... lach

Einen guten Käseladen gibt es in meiner näheren Umgebung leider nicht.
#64
21.7.12, 14:42
@Maxl:

geröstet schmeckt der Sesam besser, aber wenn's eilig ist, geht es auch mit ungeröstetem
#65
25.7.12, 14:33
@Agnetha: da muss ich dir recht geben, der Halloumi schmeck gummiartig.Was gut schmeckt ist der Käse in Salzlake mit Tomaten, Olivenöl, frischen Basilikum und zum Schluß mit "Aceto Balsamico" abrunden. Schmeckt lecker!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen