Messer ohne Kosten und Aufwand schärfen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Möchte man mal ein Messer schärfen ohne entsprechende Utensilien einkaufen zu müssen, dann Schnellhilfe-Tipp:

Messer an der Unterseite eines Tellers schärfen (der runde "Stehrand"). Porcellan ist härter als Stahl.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1 mellileinchen
16.7.11, 11:10
Du hast vollkommen recht.Dies funktionirt bestens.Danach blos drann denken - Messer wieder scharf!
1
#2 Boris
16.7.11, 12:41
Bei meiner generell kritischer Einstellung sage ich - das ist ein sehr guter Tipp. Ich werde ihn an meine Email-Partner in Russland, Estland und Deutschland weiterleiten. Danke!
#3 schleifebb
17.7.11, 15:51
das hat schon mein opa gemacht, aber irgendwie vergißt man es und kauft die teuren messerschärfer
#4 naefe
17.7.11, 19:16
Meine Oma schärfte die Messer an 'Bunzeltöpfen', Steingutkrügen, und ähnlichem 'irdenem'. Ich habe einen feinen Sensen- und Sichelschleifstein. In Abständen von 2 - 3 Jahren werden die großen Messer fachmännisch geschärft. Manchmal machen das unsere Metzger im Ort entgegenkommenderweise.
#5 lorelei
17.7.11, 19:54
Jetzt wo der Tip hier steht weiß ich auch das dies meine Oma auch schon so gemacht.Ich habe mich bis jetzt immer an mein Mann gewandt. Musste manchmal ewig warten . Ich werde es jetzt einfach mal selber ausprobieren. Versuch macht klug.
Danke
Trozdem volle Punktzahl.
#6 Hiasl
28.4.13, 10:57
Guter Tipp! Aber beachten - auch bei anderen Schleifmitteln: Beim Schliff soll/muss das Werkstück im selben Winkel gehalten werden wie es vorgeschliffen war. Zu steil lässt schlechter eindringen, zu flach führt zu schneller Abstumpfung oder erreicht gar nicht die Schnittkante.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen