Vor dem Einfüllen der Milch einen kleinen Teller verkehrt herum auf den Topfboden legen.

Milch erhitzen ohne Überkochen

Jetzt bewerten:
1,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wie gewöhnlich steigt Milch an, wenn sie kocht und schwups, ist es passiert.

Die Milch ist übergekocht und schon hat man die Schweinerei auf dem Herd, denn man ja auch nicht gleich abwischen kann, weil er noch heiß ist.

Hier die Lösung: Vor dem Einfüllen der Milch einen kleinen Teller verkehrt herum auf den Topfboden legen.

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


9
#1
26.10.13, 02:15
Stelle ich mir bei der Weiterverarbeitung der Milch unpraktisch vor. Dann muß man ja, bevor man etwas unterrührt den heißen Teller aus der heißen Milch fischen.
7
#2
26.10.13, 03:07
die pfanne zuerst mit kaltem wasser ausschwänken (damit die milch nicht anbrennt) und den oberen pfannenrand mit butter einschmieren, dann überläuft sie nicht :-)
-5
#3 nenne
26.10.13, 03:24
moin, ich glaub nicht an den weihnachtsmann und auch nicht daran, daß milch nicht überkocht!!!
einzige ausnahme: der wasserbadtopf. da brennt auch nichts an. ansonsten..........
11
#4
26.10.13, 03:44
Wie, es gibt keinen Weihnachtsmann? :-(
heuel!
3
#5 nenne
26.10.13, 04:05
moin,nein-du mußt jetzt ganz stark sein. es gibt ihn nicht---oder doch?????????
denn solange du an ihn glaubst, gibt es ihn.
7
#6
26.10.13, 09:30
Ich streiche den Topfrand immer mit etwas (!) Butter oder Margarine ein - das "bremst" die Milch ... (Tipp von meiner Oma)
#7
26.10.13, 09:30
"Milchwächter" heißt das Zauberwort, damit das gesunde Lebensmittel nicht überkocht!

Tante Google weiß darüber Bescheid!
#8
26.10.13, 09:45
hallo redVelvet,

kaufe dir einen Simmertopf und dein Problem ist gelöst....was du schreibst ist ja so was von umständlich!
2
#9
26.10.13, 15:34
Rs gibt doch jetzt diese Kochblume ,die man auf den Topf legt und nichts läuft mehr über.Ich selbst habe sie noch nicht ausprobiert...
4
#10 peggy
26.10.13, 16:28
man kann auch einfach einen kleinen Klaks Butter in die noch kalte Milch geben.
Beim erwärmen löst sie sich auf und wandert zum Rand. Nichts kocht mehr über, auch keine Kartoffeln wenn Butter oder das Öl hinzugegeben wird.
Ich koche schon sehr lange so.
#11
26.10.13, 16:57
hallo peggy!

ich habe das problem immer mit reis.der ofen sieht bei mir dann immer schlimm aus.funktiniert das da auch?

gruss danny74
3
#12 peggy
26.10.13, 17:48
@Danny74: Hallo Danny, Reis muß gar nicht überkochen, denn Reis brauchst du nur in kochende Milch, oder auch Wasser tun und dann 30Min warten. Den Herd dabei völlig abstellen.
Du wirst staunen wie gut er wird.
Für Nudeln gilt das gleiche Prinzip.
Probiere es einfach mal,
LG peggy
4
#13
26.10.13, 20:53
Hallo simbs ... angeblich haben diese Teleshoppingsender schon Millionen von Kochblumen versendet ... ich kenne allerdings auch niemanden, der eine hat *grübel*

in einer Zeitschrift hatte ich gelesen, dass Milch nicht anbrennt oder überkocht, wenn man Murmeln in den Topf legt ... funktioniert aber nicht, braucht ihr garnicht ausprobieren ...

ich koche Milch nur noch unter ständigem Darinherumrühren *sicheristsicher*
2
#14 Andrometus
27.10.13, 00:03
Ein kleiner Tipp von mir: Wenn man Süßspeisen mit der Milch zubereiten möchte, schüttet man den Zucker in die Milch, aber bitte nicht umrühren. Somit brennt die Milch am Topfboden nicht an.
1
#15
27.10.13, 08:14
Hallo andrometus, genau so ist es ! darauf bin ich eher zufällig gestoßen, wollte Pudding kochen, den Zucker in die Milch und Herd an. Plötzlich kochte die Mich während ich abgelenkt war. Schnell die Pudding Milch Mischung eingeruhrt und schon dabei gemerkt dad due Milch nicht angesetzt hatte. Bei mehreren unfreiwilligen Wiederholungen im das gleiche Ergebnis!
1
#16
9.11.13, 12:44
Oder man nimmt einen größeren Topf ... ;-P
2
#17
6.1.14, 02:02
Komisch, ich benötige weder Milchwächter noch Butter noch sonstige Hilfsmittel. Da Milch sehr schnell erhitzt wird, nutze ich eine uralte und scheinbar längst vergessene bzw. in der Geschichte untergegangene Methode: Ich passe einfach auf, wenn ich die Milch aufsetze.

Da ich normalerweise erhitzte Milch für Pudding oder ähnliches nutze und sie daher meist weiter verarbeite, nehme ich mir für derartige Zubereitungen _immer_ ausreichend Zeit. Selbst wenn es an der Tür klingeln sollte, hat man i.d.R. Zeit, den Topf vom Herd zu nehmen. Und durch das Telefon lasse ich mich nie ablenken - wenn es etwas Wichtiges ist, wird es der Anrufer erneut versuchen. So telefonhörig bin ich nicht, dass ich jedes Mal sofort abnehme, wenn es bimmelt - erst recht nicht, wenn ich beim Kochen oder gar in einem persönlichen Gespräch bin. Sind ohnehin fast nur Verwähler, Werbeanrufer oder unliebsame Personen, die einen gerade dann stören. Aber die meisten haben sich schon längst als Telefonsklave verdingen lassen ... :)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen