Mit Ragout fin überbackener Sauerkrauttopf

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Da man die Zutaten gut auf Vorrat lagern kann, ist das ein ideales Gericht, wenn man Freitag nicht dazu kommt, frische Lebensmittel einzukaufen, und Sonntag kochen möchte.

Man benötigt für ca. 4 Personen:

1 große Dose Sauerkraut
8 Kartoffeln, etwas Milch, etwas Butter
250 g Speckwürfel, 1 kleine Mettwurst
150 g Reibkäse, Gouda oder ähnlicher Käse
1 Dose Ragout Fin, es muss nicht das ganz teure sein
Gewürze: Thymian, wenig Salz, Pfeffer, Worcestershire-Sauce , und/oder Maggi, etwas Zucker, Kümmel

Als erstes schält man die Kartoffeln und kocht sie in gesalzenem Wasser gar. Man zerstampft sie und mischt die Milch und die Butter unter.

In einer tiefen Pfanne brät man die Speckwürfel an, mischt das abgetropfte Sauerkraut aus der Dose drunter sowie die Gewürze.

Diese Mischung schmort man 15 Minuten, evtl. etwas Wasser angießen. Rühren, damit nichts anbrennt.

Man mischt den Kartoffelbrei unter das Kraut sowie die kleingeschnittene Wurst. Das wird jetzt in eine ofenfeste Form getan. Die Dose Ragout fin wird geöffnet und der Inhalt auf der Kraut-Kartoffelmischung verteilt. Zum Schluss kommt der Reibkäse darüber.

Bei 180 Grad etwa 25 Minuten goldbraun überbacken.

Ihr müsst nur daran denken, die Zutaten am Donnerstag einzukaufen! Dann braucht ihr am Samstag nicht Schlange stehen. Lasst es euch schmecken!

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
17.1.11, 06:51
Tolles Rezept Ellaberta. Ich werde das mal
mit den Kartoffeln probieren. Ich habe das bisher mit Nudeln gemacht.
Allerdings werden die Nudeln da nicht zerstampf. * lach *
Jetzt muß ich los, Sauerkraut kaufen.
#2
17.1.11, 08:23
interessante Variante, werde ich mal probieren
#3 Türklinke
17.1.11, 18:24
Schmeckt das Sauerkraut dann milder? Meine Kids mögen die Säure nicht so gern. Lg
#4
17.1.11, 20:00
Hallo Türklinke , wenn deine Kinder die Säure nicht so mögen, dann mache ich den Vorschlag, das Sauerkraut zu waschen, dann einmal in Wasser aufzukochen, abzugießen und so " abgemildert" weiterzuverarbeiten!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen