Mod Podge - der Alleskönner unter den Klebern. Allen 17 Sorten gemeinsam ist: Sie versiegeln, kleben und lackieren.

Mod Podge - der Alleskönner unter den Klebern

25×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mod Podge ist ein gelartiges Material, das Kleber, Versiegler und Lack in einem ist. Für den Bastler ist das eine geniale Sache, weil man nicht mehr verschiedene Produkte kaufen und dann möglicherweise alle drei bis zu einem bestimmten Datum verbraucht haben muss.

Es gibt Mod Podge (gesprochen Mot Potsch) in sage und schreibe 17 verschiedenen Varianten von KLAR über SATIN bis hin zu ANTIK-OPTIK und GLÄNZEND. Außerdem ist er in zwei besonderen Varianten für das Arbeiten mit Papier erhältlich. Wer Näheres nachlesen möchte, bitte dazu googeln unter „MOD PODGE FORMULA GIUIDE“, dabei meint englisch „formula guide“ auf Deutsch eine Übersicht über die unterschiedlichen Arten. Man gelangt dann zu einem tollen Video und der Erklärung aller Arten von Mod Podge mit dem jeweils ganz spezifischen Verwendungszweck.

Wer mit der englischen Sprache nicht so auf Du und Du steht, kann mal gucken: Rechts der URL wird bei vielen Webseiten angeboten „Diese Seite übersetzen“. Wenn man hierauf klickt, öffnet sich die Seite automatisch in deutscher Sprache! Wenn man sich dann noch ansehen möchte, wie die unterschiedlichen Mod Podge-Arten nach dem Trocknen auf dem Werkstück aussehen, bitte googeln unter „Mod podge formula what does the finishes look like“.

Ich persönlich habe diese Internetseiten leider zu spät entdeckt und musste mich deshalb auf die in vielen herkömmlichen YouTube-Videos verwendete Art verlassen.

Allen 17 Sorten gemeinsam ist: Sie versiegeln, kleben und lackieren.

ist vorrangig für den Einsatz im Bereich des Serviettenklebens gedacht - viele sprechen dann von der sog. Serviettentechnik, bei der mittels Mod Podge einzelne hauchdünne Lagen von uni oder auch bedruckten Servietten auf einen Untergrund aufgebracht werden, dort trocknen und den Gegenstand zu einem wahren Hingucker - einem Unikat ohnehin - werden lassen! Für die Serviettentechnik werden seit Langem mit besonderen Motiven bedruckte Servietten zum Kauf angeboten...

Darüber hinaus aber kann man mit ihm erstaunliche kreative Vorhaben realisieren wie z. B. Holzkästen innen und / oder außen mit einem Papier bekleben, das ganz individuell ist, Fotos auf Holz, Leimwände oder Glas übertragen, Etiketten z. B. auf (Marmeladen-) Gläsern anbringen, Steine mit netten Motiven versehen, im Herbst gepresste Blätter dekorativ auf Glas aufbringen oder die schneeweißen Sneaker mit einem lustigen Logo versehen - das wär´s doch mal!

Weil Mod Poge wieder verschließbar ist und einen relativ weiten Hals hat, kann man einen Pinsel bequem hineintunken. Mod Podge ist sehr ergiebig, trocknet schnell, dabei aber so „langsam“, dass man noch Zeit zum Korrigieren hat (war zunächst bei einem immerhin teuren Produkt meine Sorge, die sich aber schnell als unbegründet erwies! Und Mod Podge klebt super! Weil er wasserbasiert ist, kann und muss man Finger und Pinsel gleich nach dem Benutzen mit Wasser und Spüli reinigen, damit sie sauber = klebfrei werden und die Pinsel schön weich bleiben. Mod Podge haftet auf Glas, Holz, Pappe, Stein, Kunststoff, Stoff und auch Terracotta - also auf fast allen Untergründen, die man dauerhaft mit besonderen Motiven versehen möchte! Der Name „Mod Podge“ ist ein Markenname und als solcher geschützt. Man kann ihn in gut sortierten Bastelläden oder auch über das Internet beziehen. Ich sage nur: Einmal Mod Podge, immer Mod Podge, u. a. weil auch Kinder ohne Gefahr mit diesem nicht gesundheitsgefährdenden Kleber arbeiten können.

Wenn man seine Bastelarbeiten dauerhaft wasserfest gestalten möchte, dann muss man ganz zum Schluss noch einen Acryl- Versiegler auftragen, was bei meinem Windlicht „Fee im Glas“ ja nicht notwendig war.

Nach Öffnen einer Flasche Mod Podge ist der Inhalt ungefähr 6-12 Monate lang noch verwendbar, bevor er seine Eigenschaften verliert. Wenn ihr im Netz nach Mod Podge forscht, werdet ihr sicher auch zu einem Video geleitet, das vormacht, Mod Podge selbst herzustellen. Gute Beiträge im Netz widersprechen diesem aber, weil die Inhaltsstoffe des Originals nicht zur Verfügung stehen und somit die drei(!) Eigenschaften in einem Produkt für Laien technisch nicht in der gewünschten Vollkommenheit erreichbar sind. Dies rechtfertigt dann auch den Preis des Originals, der sich auf ungefähr 7 bis12 Euro / 236 ml beläuft (je nach Sorte).

Mod Podge ist zwar nach 1 Stunde leicht hart, richtig trocken aber erst nach mehreren Stunden. Aber das kann man getrost vernachlässigen, wenn das Ergebnis ein Unikat ist und neidische Blicke auf sich zieht :-)

Einen guten Start in 2018 - mit oder ohne Basteleien, in jedem Fall mit viel Gesundheit und Zufriedenheit! Liebe Grüße

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

3 Kommentare


3
#1
16.1.18, 21:27
Benutze ich seit dem Hype um Serviettentechnik - also gefühlte 20 Jahre oder ist es gar so?
Tolles Zeug!
#2
29.1.18, 08:36
@xldeluxe_reloaded: Gut zu wissen.
War mir gänzlich unbekannt und ich versuche auch wirklich  <  fast  > alles.
Momentan laboriere ich mit einer Heißkleber Pistole herum und bin noch gar nicht begeistert.
Also : postwendent besorgen.
Recht schönen Wochenanfang = Montag
#3
29.1.18, 11:53
Der Tipp ist spitze. Habe beim Aufbau eines Tisches aus einer Küchen Arbeitsplatte die Oberfläche leicht beschädigt. Werde mir auch sofort Mod Podge besorgen.
Vielen Dank für den Tipp😀😁😁

Tipp kommentieren

Emojis einfügen