Alte Kinderzimmermöbel neu bekleben und aufpeppen.

Möbel im Kinderzimmer neu bekleben

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die Schreibtischplatte meiner Söhne war im Laufe der Jahre in Mitleidenschaft gezogen worden und die Kommode meiner Tochter schrie auch nach Veränderung.

Nun, nach einigen Jahren war die Schreibtischplatte total verkratzt und verkritzelt gewesen. Da der Schreibtisch ansonsten noch o. k. gewesen war und zudem ins restliche Zimmermöbel integriert war, wollte ich weder einen neuen Schreibtisch, noch eine komplett neue Zimmereinrichtung kaufen. Also habe ich die Schreibtischplatte mit Seiten aus einem Comicheft neu beklebt.

Die obere Ablagefläche der Kommode meiner Tochter hatte ebenfalls schon bessere Zeiten gehabt. Auf diese habe ich aus einer großen Papiertragetasche eines Schuhgeschäftes das Motiv herausgeschnitten. Das war nämlich ein hochhackiger schwarzer Frauenpumps gewesen.

Die Comicseiten, bzw. das Papier gut in - nach Vorgabe des Herstellers angerührten Tapetenkleister - tauchen, und auf die Oberfläche des Schreibtisches, Kommode usw. legen, anschließend trocknen lassen. Danach mehrfach mit Klarlack überlackieren.

Wer dann noch seine Kinder ermahnt, nicht wieder mit der Zirkelspitze oder Nagelfeile darauf herum zu kratzen, der hat lange Freude am veränderten Aussehen der neu gestalteten Möbel. Das ist ca. 20 Jahre her, deshalb habe ich leider keine Bilder zum Hochladen.

So kann man auch z. B. ein Telefonregal mit zerrissenen oder ganzen Seiten aus dem Telefonbuch neu gestalten, oder einen Zeitungsständer mit den Seiten einer Zeitung. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


1
#1 xldeluxe
26.6.13, 21:14
Ja das ist gut und der Tipp auch nach 20 Jahren noch aktuell!

Ich habe lange bevor die Serviettentechnikwelle uns überrollte schon Möbel mit Motiven aus Geschenkpapier verziert oder ganze Rollen Geschenkpapier verarbeitet. Damals hatte ich mir mal aus Holzlatten einen Paravent gebaut und mit Zeitungsschlagzeilen beklebt. Sah ganz lustig aus.

So wie von myfairlady beschrieben kann man auch Dosen, Schuhkartons und Tabletts bekleben.
1
#2
26.6.13, 21:30
@xldeluxe:

Guten Abend,
ein Paravent...das hört sich interessant an.
Hast Du nicht zufällig ein Bild davon?

Dosen habe ich für unterschiedliche Zwecke auch schon beklebt, aber mit Servietten.

Gute nacht und vielen Dank für Deinen Kommentar.

LG
Myfairlady
2
#3
27.6.13, 00:07
In meiner ersten eigenen Wohnung hatte ich mir meine kleine Küche in den amerikanischen Farben blau-weiß-rot eingerichtet. U.a. die uralt Küchenschränke blau lackiert, die Spindtüren mit D-C-Fix zur amerikanischen Flagge gestylt und den Tisch ...yes - mit alten Donald-Duck-Seiten beklebt, lackiert und geliebt!
Der Tisch war ein echter Hingucker...

Ach, das waren noch Zeiten... *träum* ... - und irgendwie hast du mich jetzt wieder infiziert ;)))
Was könnte ich denn am WoE bekleben... ;)))
#4 xldeluxe
27.6.13, 03:14
@Myfairlady:
Leider nicht, das ist Jahrzehnte her. Ich habe damals Kanthölzer geschmirgelt, gestrichen und je 3 Rahmen mit Scharnieren zusammengeschraubt. Darauf wurden Schrankhinterwände vom Sperrmüll geschraubt, die mit den Zeitungsschlagzeilen beklebt wurden.
Das hört sich nach viel Arbeit an, ist es aber nicht.
Heute habe ich einen Paravent, den es bei Ikea gibt, mit farblich zu meinem Schlafzimmer passendem lila Glitzerstoff bespannt und darunter eine funkelnde Lichterkette angebracht. Romantik pur! Wo ist der Kerl dazu?? Aber Katerchen geht auch und schmust vermutlich sowieso besser... ;o)))))))))
#5 xldeluxe
27.6.13, 03:21
@Dobby:
Ja das kann ich nachvollziehen: Das waren noch Zeiten.....Mandarinenkisten als Regale an die Wand genagelt, ein Bettgestell aus Holzpaletten und Amerika war noch das Land der Sehnsucht!
Heute - 40 Jahre später, bastel ich bescheiden vor mich hin und manchmal kommt der Hippie durch: Dann - so wie jetzt - überlege ich, was ich für aus alt mach neu umwandeln könnte! Irgendwas geht immer ;-)
#6
27.6.13, 05:41
@Dobby:

Guten Morgen,
versuche es doch mal mit einer Collage.
Emotions....festgehalten in einem tollen Bilderrahmen.
Aber vllt. hast Du ja längst schon solch einen gestaltet, wenn ich so von Deiner Kreativität und Deiner ungebremsten Freude darüber, lese....

Lass von Dir "hören", was Du Dir ausgedacht hast.

LG
Myfairlady
#7
27.6.13, 05:51
@xldeluxe:

Hallo,
das "hört" sich toll an.

...und der "Kerl" mag es oft weniger spektakulär.
Meist ist es die Zweckmässigkeit, die bei Männern dominiert,
wenn es mal glitzert und funkelt, niedlich anzusehen ist, wohlig wird.... nimmt so manch einer gerne "reißaus".
Ich habe bisher nur einen Mann kennengelernt, der das gerne hatte, sogar in seiner Jungesellenbude.

Von Herzen
Myfairlady

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen