Mooskuchen (mit Kaffeepulver)

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten

Für den Teig:

  • 250 g Margarine (zerlaufen lassen)
  • 200 g Zucker
  • 6 Eigelb
  • 250 g Mehl
  • 3 EL Kakao
  • 1,5 TL Natron
  • 250 ml saure Sahne

Für den Guss:

  • 6 Eiweiß
  • 6 EL Puderzucker
  • 200 g flüssiges Kokosfett

Für den Belag:

  • 1-2 TL Kaffeepulver (kein Instant)

Zubereitung

  1. Die Eiweiße zu Schnee schlagen und mit dem Puderzucker und dem Kokosfett langsam vermischen; das Kokosfett dabei nur in kleinen Schlucken dazu geben.
  2. Den Teig zubereiten und bei 180°C backen (ca. 30 Minuten auf einem Backblech; immer mal wieder mit Zahnstocher prüfen, ob Teig schon gut ist).
  3. Wenn der Teig kalt ist, dann den Guss darüber verteilen und 1 TL Kaffee mit dem Sieb darüber streuen.
  4. Dann den Kuchen 1 Tag (oder über Nacht) in den Kühlschrank.

Nicht wundern, wird grün. Sieht zwar sonderbar aus, aber schmeckt sau lecker.


Eingestellt am

30 Kommentare


1
#1 Aquarella
8.7.08, 07:37
Der sieht nicht komisch aus. Ist eben Mooskuchen, muss so sein. Hier im Osten ist der Standard. Kenne ich schon lange. Kommt immer wieder gut an.
#2
8.7.08, 11:17
Hmm... den hatte ich ja total vergessen. Den gab es früher immer bei uns. Ist superlecker.Danke für die Erinnerung- werde ich demnächst mal backen.
#3 Katja
8.7.08, 15:42
kann wer chemisch bewandertes mir bitte erklären, WARUM der grün wird
(das würde mich mal intressieren) ?
#4 Icki:-)
8.7.08, 20:30
Danke für die Vorwarnung, da hätt ich mich gut erschreckt;-)
Gibt es Kokosfett schon "in Flüssig" zu kaufen, oder soll ich das erhitzen?
#5 Aquarella
9.7.08, 08:47
Kokosfett ist natürlich fest. Brauchst Du bloß vorsichtig in einem Topf auslassen, Icki.
#6 Das Jeannettche
9.7.08, 10:13
In unseren Geschäften gibt es Kokosfett noch nicht flüssig zu kaufen! Ist so ein Block Fett eben. Lässt sich ruck-zuck schmelzen.
#7
9.7.08, 13:20
Hallo Icki!!!!!!!!! Das Kokosfett (Palmin) mußt du natürlich erst durch leichtes erwärmen flüssig machen,und dann muß es gut abgekühlt sein bevor du es benutzt.
LG Hasimausi
#8 eumelkrümelfroschkrabbe
12.7.08, 11:57
So etwas habe ich ja noch nie gehört! Der wird wirklich grün?! 200 g Fett als Guss mit so wenig Süße darin? Hmm, ausprobieren tue ich ja vieles, aber das hier klingt echt schräg! Mal sehen! Schon verrückt, was es alles so gibt! Danke!
#9 Das Jeannettche
13.7.08, 12:40
Das der Kuchen grün wird liegt (soweit ich weiß) an dem Eiweiß vom Guss und dem Stickstoff im Kaffeepulver. Aufgrund der chemischen reaktion wird der Stickstoff aus dem Kaffee gelöst und das Pulver wird grün.
Darum wird Kaffee auch gerne zum Düngen von Grünpflanzen genutzt.
#10 cleresa15
14.7.08, 20:31
Danke, den Kuchen hätte ich doch fast vergessen! Meine Mama hat den früher auch immer gebacken und der war wirklich immer super-mega-oberlecker!
#11 Helena
16.7.08, 18:00
Superlecker... auch ich hätte ihn fast vergessen gibt es hier im "OSTEN" schon immer....Meine Mutti hat ihn immer gemacht da war ich noch ein Kind.... Eine Story noch zum schmunzeln wo ich mich noch erinnern kann...eine Nachbarin hat Ihren Kuchen damals entsorgt da sie dachte er wäre schlecht bzw. schimmlig geworden....
LG Helena
#12 Steff
21.11.09, 13:26
super lecker Kuchen..., kenn ich auch von früher. Hat mein Schwesterle zu ostzeiten mal ausprobiert. Und ich mach des auch ab und zu mal. Kommt immer gut wenn es heist "ey Kerle, was hast'n da fabriziert - der sieht nicht aus als wenn man das essen könnte" :-D

Übrigends hatte ich mal das Problem das der Eischnee sich nicht grün verfärbte - auf Nachfrage bei meiner Mam sagte die mir "ich müsse ein Metallsieb nehmen - mit einem Kunststoffsieb funktioniert das wohl nicht" -ich hatte beim ersten Versuch tatsächlich ein Plastiksieb aus alten Zeiten zur Handwarum auch immer...
#13
15.12.09, 21:49
anscheinend ein toller Halloweenkuchen :)
#14 chrismarie
21.2.10, 16:23
Die halbe Menge in der Springform gebacken und mit Marzipan-Möhren und kleinen Eiernestchen verziert, wäre vielleicht auch noch eine Idee für Ostern, gerade wegen der grünen Farbe des Kuchens.
Ich werde den Kuchen mal versuchen. Danke für das gute Rezept und die aufschlussreichen Kommentare, die ich mir übrigens immer gleich zu den Rezepten hinzukopiere.
chrismarie
#15
3.3.10, 19:56
was ist das denn für ein Wahnsinn - grüner Kuchen?
ich glaub, den werde ich Ostern ausprobieren und zwar mit chrismaries Zusatzidee :-)
und da fällt mir grad ein, damit könnte man auch einen WM-Kuchen basteln
#16
24.3.10, 23:12
Ja den kenne ich auch schon! Mir ist der nur zu süß und der Kaffee darauf ist auch nicht mein Ding! Aber für jemanden wie meinen Freund der es gerne süß hat und auch Kaffee mag fährt auf den Kuchen voll ab ;-)
#17
19.10.10, 08:09
@Aquarella: sieht echt lecker aus
#18
19.10.10, 08:11
@Helena: du bist super
#19 Rumpumpel
19.10.10, 08:42
Ihr habt mich jetzt richtig neugierig gemacht, der wird am Wochenende mal getestet.
#20
19.10.10, 13:38
total unbekannt, nie erwähnt worden von meiner Mutter und die war immer im *Osten* kenne nur Salzwedel Baumkuchen, den sie mitbrachte, aber dieses Rezept leider nie.

Mal sehen nächstes Jahr Ostern, nehm ihn mal in Fav. auf, man muss vorher probieren, bevor man meckert...grinst
#21
20.10.10, 11:49
... könnte man doch auch schon zu weihnachten probieren, so mit essbaren perlen drauf..... essbare tanne lach...
#22
20.10.10, 11:54
mach doch bitte mal jemand ein foto, ich würd das gerne mal vorher sehen. ehe ih backe. vor allem die version in der springform interessiert mich. war das da immer halbe menge von der blechversion?

und - ist ja jede menge fett in dem kuchen, ist ja die reinste kalorienbombe....
#23
27.10.10, 09:09
ja genau, ein Foto wäre genial...würde mich auch sehr interessieren.
#24 Rumpumpel
28.10.10, 09:44
Bei der Angabe "flüssiges Kokosfett", kann man da einfach Palmin nehmen und es durch Erwärmen in den flüssigen Zustand versetzen? Ich finde in den Läden hier bei mir sonst nichts anderes.
#25
28.10.10, 10:57
@Rumpumpel: ja, ist das nicht Kokosfett?, habs lange nicht mehr gekauft, muss es mir auch noch besorgen.

ich würde Palmin nehmen, kommen bestimmt noch Kommentare von anderen, die es genauer kennen^^
#26
20.1.11, 20:31
Ich habe eben diesen Kuchen mal wieder gebacken und habe den Kaffee in ein Plastiksieb gegeben und es färbt sich schon grün , also kann es nicht am Sieb liegen. Ich freu mich schon auf morgen.
#27
20.11.11, 00:40
nee liegt auch nicht an irgendeiner art von sieb ,sondern am natron und der sauren sahne ,die reagieren mit dem kaffeepulver und dadurch wird der kuchen dann grün.denn da wo kein kaffeepulver ist verfärbt sich auch nix....
der kuchen ist zwar sau süß aber ober lecker.kenn ich aus meiner kindheit und hab ihn selbst auch schon öfter gebacken.
palmin ist übrigens nur das bekannteste kokosfett.ein no-name-kokosfett geht genauso super.ist nur nicht so einfach zu portionieren wie palmin..
lg
1
#28
2.11.14, 22:53
Den Guss aus Eischnee nicht als erstes herstellen, wie im Rezept beschrieben, sondern erst, wenn der Kuchen fertig gebacken ist.
Das Kaffeemehl wird schon nach ein paar Stunden grün, nicht erst über Nacht.
Und der Kaffee fällt geschmacklich kaum ins Gewicht, gibt nur die skurile Farbe.
Lohnt sich auf jeden Fall.
#29
3.11.14, 12:49
@Das Jeannettche: ich weiss überhaut nicht ob es Kokosfett flüssig gibt.
Sollte es doch sein, ist es chemisch behandelt,
Und wie sollte der Guss dann fest werden...............
Auch bei Kuchen sollte doch so wenige Zusatzstoffe nehmen.
Gruss Giesa
#30
3.11.14, 12:54
@here: Palmin ist ein gutes Kokosfett, es sind natürlich auch andere Herstelleram Markt, die recht Preiswert sind.
Auch sollte man auch auf Qualität achten, bei billigen ist auch geschmacklich merkbar.
Gruss Giesa

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen