Müllsack-Ständer-Truhe gegen Terror-Katzen selbst geschustert

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Vielleicht geht es anderen Katzenhaltern genauso wie uns.

Unser Kater hatte ständig - am liebsten des nachts - den gelben Sack trotz entsprechendem Ständer in der Küche untersucht, umgekippt, zerfetzt und schließlich völlig auseinandergenommen.

Da kam mir die Idee, eine Truhe zu bauen, in die der Ständer genau rein passt.

Gesagt getan, Sack-Ständer abgemessen, Sperrholzplatten besorgt, den Boden mit den vier Wänden verschraubt und den Deckel mit Scharnieren an der Truhe befestigt. Unter die Truhe haben wir kleine Kunststoff-Möbel-Gleiter angebracht, damit auf dem Marmorboden nichts verkratzt. Die fertige Truhe haben wir von außen mit Furnier-Folie - passend zur Küche - beklebt.

Am Deckel des Müllsack-Ständers befindet sich vorn ein kleiner Plastik-Schniepel, in dem man mit einem dünnen Schraubenzieher oder einem Milchkonserven-Piek (oder wie heißt das Ding?) ein kleines Loch stechen kann. Durch dieses Loch wir ein Stück Paketband gezogen und innen am Deckel der Truhe mit einer Heftzwecke befestigt. Durch das Sperrholz kommt man da gut durch. So geht - wenn man den Deckel der Truhe öffnet - gleichzeit der Müllsack-Ständer auf.

Da wir genügend Platz in unserer Küche haben, haben wir eine "Dppel-Müllsack-Ständer-Truhe" gebaut. Rechts befindet sich der Gelbe Sack, links ein blauer Sack für Dosen/Plastikpfandflaschen.

So ist alles katzensicher untergebracht und es sieht gleich aufgeräumter aus.

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


#1
29.7.11, 21:54
Die Idee ist gut.
Schade, dass du keine Boílder zu deiner Konstruktion hast.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen