Muscheln ein Allroundtalent

Muscheln- ein kostenloses Allroundtalent

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mein neues Lieblings-Gaget für den Haushalt sind Muscheln. Nachdem sie am Strand gesammelt wurden und zu Hause abgebürstet und in kochendem Wasser "gebadet" wurden, benutze ich sie wie folgt:

Mit Butter füllen und beim nächsten Brunch servieren. Sieht toll aus!
Teig für Kekse ausrollen und die Muschel einölen und dann in den Teig drücken. Gibt super Kekse.
Mit Wackelpudding befüllen und Kinder daraus naschen lassen.
Natürlich zum basteln und dekorieren.
Wachsreste verflüssigen und einen Docht (Bastelgeschäft) hineinstecken. Fertig ist das "neue" Teelicht.
Schokolade schmelzen und die Muschel als Pralinenform verwenden.
Wer selbst Seifen siedet, kann die Muschel als Form benutzen, oder unförmige Seifenreste hineindrücken und schon hat man eine schön geformte Seife.
Größere Muscheln (Jacobsmuschel) eignet sich wegen der Rillen bestens als Aschenbecher.

Also, beim nächsten Strandspaziergang Muscheln sammeln!

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


2
#1 Icki
25.8.11, 16:19
Bei Butter, Keksteig Schokolade und Seife frage ich mich: Kriegt man das denn wieder aus der Muschel raus? Und für Keksteig, Seife und Schokolade: Das tolle Muster ist doch außen, sehen die Sachen nicht einfach unförmig aus, wenn man die Muscheln als Förmchen verwendet hat? Oder denk ich grad falsch?
#2
25.8.11, 17:39
Für Schokolade und Seife geht sicherlich Frischhaltefolie aber beim Keksteig kann ich mir das auch nicht richtig vorstellen. Da muss man bestimmt gaaanz viel fetten.
#3
25.8.11, 18:51
Das mit der Kerze haben wir schon in unserer Jugend gemacht. Da war die Muschel auch Handtellergroß und genauso tief.

Das mit der Butter oder Dipp an einer Fischplatte stelle ich mir super vor.
Daher Daumen hoch.

Nachteil: so große Mupfeln habe ich bei meinem letzten Strandbesuch leider nicht gefunden.
#4
26.8.11, 08:00
@Icki: Hallo,
bislang hatte ich keine Probleme die Sachen wieder aus der muschel zu entfernen. Ich Fette sie grundsätzlich vorher ein! Und bei den Keksen entsteht ein echt schönes Muster... Leider kenne ich den Namen der Muscheln nicht, aber die sind Innen auch leicht gewellt.

LG
1
#5 wermaus
26.8.11, 08:33
Die Muschel auf dem Bild ist eine Herzmuschel. Von der Sorte habe ich viele (kann auch an keiner Muschel vorbeigehen), allerdings kleine, so dass ich mir höchstens vielleicht kleine Kekse damit backen kann.
Ich mache oft Shortbread, da probiere ich es mal aus. Sehr schöner Tipp!
#6 Icki
26.8.11, 09:45
@ichlieberot: Ah, von innen sind die auch gewellt! War mir noch nicht aufgefallen.
Danke, nun verstehe ich den Tipp!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen