Nagellack schneller fest, wenn man ihn unter fließendes Wasser hält

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Den Nagellack auftragen und einige Sekunden antrocknen lassen. Die frisch lackierten Nägel dann unter kaltes fließendes Wasser halten (Wichtig: den Wasserhahn nicht zu stark aufdrehen). Nach ca. einer Minute (je nach dicke der aufgetragenen Schicht) ist er fest.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1 ...
3.10.09, 21:23
ajaa okee :D
4
#2
26.12.09, 21:21
Dadurch trocknet nur die oberste Schicht vom Lack, darunter ist noch alles weich und man muss trotzdem aufpassen
2
#3 diebie
29.1.10, 11:36
...hab auch nicht so tolle erfahrungen damit
8
#4 kalypso78
19.6.10, 17:12
Das trocknet den Lack nur oberflächlich. Darunter bleibt er länger weich, weil die Lösemittel durch die feste Oberfläche nicht gut verdunsten können.
Also eher nicht geeignet.
#5 ratlos
16.7.10, 20:30
wenn man das schon so macht am besten den nagel nicht direkt unter den wasserstrahl halten da der lack sonst möglicher weise kaputt geht..
besser ist es das kalte wasser über die hand laufen zu lassen so das es auch über die nägel fließt..
16
#6
20.5.13, 09:43
Was für eine Wasserverschwendung!
#7
20.5.13, 11:18
Ich habe sehr, sehr gute Erfahrung mit dem Minute Quick-Finish von MAVALA (gibts bei Douglas) gemacht, aber selbstverständlich sollten Unterlack und Nagellack zuvor entsprechend getrocknet sein. Sollte jemand einen Versuch starten, würde ich mich über eine Rückmedlung freuen.
8
#8
20.5.13, 12:26
Ist es nicht ein Zeichen unserer Zeit, das alles SCHNELL, SCHNELL, SCHNELL gehen muss? Haben wir nicht einmal 10 Minuten Zeit?
#9 Schnuff
20.5.13, 12:54
Den Tipp mit dem Wasser hatten wir hier schon mal.Wenn man den Lack unter Wasser aushärten lässt,wird er stumpf.Es würde wohl eher bei mattem Lack funktionieren....
LG
3
#10
20.5.13, 12:59
Er bleibt trotzdem weich, da das Lösemittel durch den Wasserstrahl nicht abdampfen kann.
Durch das kurz antrocknen lassen, wird dann eine Schicht kreiert wodurch das Lösungsmittel erst recht nicht weg kann.
Lieber dann dünne Schichten auftragen und die jeweils trocknen lassen und zur not noch eine weitere dünne Schicht, bis der Lack deckt.
#11
20.5.13, 17:39
Ich habe damit auch die beste Erfahrung gemacht. Dann schlägt der Lack auch keine Blasen. Ist halt genauso, als ob man einen Stuhl oder so lackiert. Auch da ist es am Besten, wenn man mehrere dünne Schichten aufträgt ...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen