Nasendusche

Nasendusche gegen Stirn- und Nasen- und Nebenhöhlenentzündungen!

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Das beste ist sich eine Nasendusche zu kaufen, gibt es in jedem Drogeriemarkt und mit normalem Speisesalz solange mehrmals täglich die Nase zu duschen, bis die Entzündung weg ist!

Wem das zu umständlich ist, soll Meerwasser Nasenspray kaufen, gibts sogar beim Aldi, und immer wieder sprühen. (Kann aber teuer werden, da man evntl. viele Sprays braucht und nicht viel drin ist)

Auch helfen Eukalyptuskapseln sehr gut und die gibt`s auch in jedem Drogerie Markt, DM ist meist der günstigste.

Von
Eingestellt am


19 Kommentare


#1
30.5.06, 10:58
"mit normalem Speisesalz"

Die Salzlösung muss allerdings isotonisch sein - das bedeutet, genau 0,9%ig, und nicht nur pi mal Daumen.
Zu hoch konzentrierte Salzlösung entziehen den Nasenschleimhäuten Feuchtigkeit und richten mehr Schaden an als das sie nutzen.
#2
30.5.06, 11:29
Bei Penny gibt es auch das spezielle Salz zu kaufen.
#3 Rhonda
30.5.06, 12:58
einfach 9g Salz auf 1l kochendes Wasser geben, auflösen, fertig ist die isotonische Kochsalzlösung. Wenn man die Lösung dann noch in eine supergut gereinigte Flasche gibt hat man Vorrat für die nächsten Tage.
#4
30.5.06, 13:12
Nasendusche ist auch super bei Heuschnupfen! Da werden die Pollen schön aus der Nase gepült, und man kann danach freier atmen und die Nase läuft nicht mehr so...
#5 ChristJ
30.5.06, 13:43
Meist wird für Nasenduschen das sehr teure Emser-Salz verkauft. Das besteht aus 99% Natriumhydrogencarbonat.
Das ist aber zu 100% in dem günstigen Bullrich Salz gegen Sodbrennen enthalten. Ich mische zu dem Bullrichsalz eine kleine Prise Meersalz und erhalte dadurch super billig mein Emser Salz Ersatz. ;O)
#6
30.5.06, 15:43
Ich benutze seit Jahren täglich die Nasendusche und habe seither kaum noch Schnupfen. Ich benutze zum Spülen reines Meersalz und tue etwa 1/2 Teelöffel in den Behälter und gebe dann warmes Wasser darauf.
Super Tip!
Mechi
#7
31.5.06, 13:17
Es ist auch wichtig, ein Salz ohne Rieselhilfsmittel zu verwenden. Die sind auf Packungen oft nicht deklariert. Die Lösung: Meersalz aus dem Bioladen. Ist etwas teurer, aber reicht ewig.
Ich nehm lauwarmes Leitungswasser, nicht abgekocht, und messe das Salz ungefähr mit einem Teelöffel ab. Die Lösung muss etwa so salzug schmecken wie Tränen.
#8
31.5.06, 19:42
Speisesalznasendusche hilft nicht in jedem Fall, ist nicht abschwellend, tagelang probiert und schließlich verworfen. Tobe
#9 florasix
31.5.06, 20:51
In dem Aldimittelchen ist irgendwas drin, was nicht reingehört.
Es schmeckt jedenfalls nicht nach Salz!
Richtige Salzlösung hilft und ist wahrscheinlich gesünder.
#10 Christian der Autor
4.6.06, 14:22
Okay, wer mehr Geld ausgeben will oder falls es nicht besser wird kann auch besserers Salz als normales Speisesalz nehmen!
#11 Sue
4.6.06, 21:08
Es gibt in den Apotheken auch Ampullen, die man zum Spülen benutzen kann. Diese sind nicht allzu teuer. Und damit geht es super.
#12 Christa
5.6.06, 11:59
Gute Tipps! Hatte gerade heftige Sinusitis. Mir wurde das recht teure basische Salz von Orgon empfohlen 'MeineBase' (zur Nasendusche etc.). Hat recht schnell und sehr gut gewirkt (ich habe es von http://www.bio-powershop.de - gute Beratung!). Nutze es auch für basische Duschen - viel, viel besser als Meersalz etc.!!!!!! - Gruss und gute Besserung @ALL
#13
11.7.06, 22:29
flasche statt "dusche"

ich habe wegen ladenschluss keine dusche bekommen, deshalb einfach eine sporttrinkflasche genommen. eine mit einem kleinen nuckelmundstück. die einfach ans nasenloch halten drücken und es spült....
#14 Alexandra
10.3.07, 14:00
Ich nehme lieber das relativ neue BIONASOLE Nasenspray, ist absolut steril, das kann man
immer mit sich führen. damit bin ich bestens über den Winter gekommen.
#15 Wanda
10.3.07, 21:44
Mit einer Nasendusche kann man die Nase richtig durchspülen, das ist viel besser als jedes Nasenspray, mit dem die Schleimhäute ja nur benetzt werden.
Zum Spülen der Nase sind Sprays überhaupt nicht geeignet.
#16 janus
2.5.08, 17:57
Sorry, aber durch den Gebrauch einer Nasendusche mit reichenhaller Salz, sind meine Beschwerden mit Nasenneben und stirnhölen schlimmer geworden.
#17 Regi
20.8.08, 22:57
Das Nasenspülsalz gibt ea auch bei Plus,(MEDICAZIN) sind 40 Päckchen drin und kosten so zwischen 1.-und 2.- Euro reicht also für 40 Spülungen, ist ein uraltes Hausmittel und hilft wirklich.

Gut vor allem gegen Nebenhöhlenentzündung.
#18 ashley
3.4.09, 19:38
danke für die info!!! Grüße aus hamburg
#19
31.1.15, 18:30
@ChristJ: bei meiner Recherche, ob normales Kochsalz für Nasenspülung geeignet ist, dachte ich auch an das Bullrichsalz das seit Jahren in meinem Schrank auf seinen Einsatz wartet. Du sagtest: [...] das sehr teure Emser-Salz [...] besteht aus 99% Natriumhydrogencarbonat.
Das ist aber zu 100% in dem günstigen Bullrich Salz gegen Sodbrennen enthalten. Ich mische zu dem Bullrichsalz eine kleine Prise Meersalz und erhalte dadurch super billig mein Emser Salz Ersatz.'
Danke für den Tipp! Das probiere ich auch aus! Und das mit der Prise Meersalz macht dann das i-Tüpfelchen aus?
Interessant für mich als Nichtchemiker ist auch, dass es Natriumhydrogencarbonat (ja, so steht's wirklich auf der Packung) ist, und nicht NaCl, was ja offenbar auch guter Ersatz zum Emser-Salz ist.
Gute Gesundheit!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen