Nichts zahlen für kostenpflichtige Hotlines (z.B. Telekom)

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die Telekom unterhält eine kostenlose (0800) Kundenhotline, die Hotline für technische Probleme u.ä. allerdings schlägt mit 14 cent pro Minute zu Buche (das kann sich bei einer langen Warteschleife schnell zu einer größeren Summe entwickeln).

Wenn man allerdings die kostenlose Nummer anruft, und darum bittet, verbunden zu werden, bleibt der Anruf weiter kostenlos.

Ich denke, bei anderen Firmen könnte das ebenso gut funktionieren.

Von
Eingestellt am

24 Kommentare


1
#1 Denis
13.1.10, 06:39
Jep das stimmt! Machen wir auch immer so bei der Telekom. Man ist zwar mal länger in der Warteschleife, aber besser als 14cent die Minute.
1
#2 Waldelfchen
13.1.10, 07:48
Klappt nicht bei KabelBW. Wenn man da bei der kostenfreien Hotline einen Vertrag abgeschlossen hat und noch eine Frage dazu stellen möchte, gilt sofort eine kostenintensive 01805-Nr. Das ist Verarschung der Kunden!!!!!!!
1
#3 alwiz
13.1.10, 08:53
Das ist falsch! - Die Weiterleitung liegt im Ermessen des/der Hotline-Kollege/in.
Falls dies im Einzelfalle überhaupt technisch möglich gemacht ist. - Unter Umständen kann dies sogar teurer werden, wenn der Anruf auf eine anders tarifierte Leitung gelegt wird. - Das ist zwar clever gedacht, aber so einfach ist das leider nicht.
Ich bin auch schon auf diese Weise von einer Dame am Hotlinehörer um kostenpflichtige Verbindung herumgekommen. Aber ich glaube nur deshalb, weil ich trotz des Ärgers hoflich geblieben bin und ihre fachliche Kompetenz respektiert habe.
1
#4 JG
13.1.10, 10:50
Bei einigen Anbieter kann man unter http://www.tk-anbieter.de/0180/suche.html die Festnetznummer finden
2
#5 DerWisser
13.1.10, 10:53
Ich bin bei der Telekom im CallCenter tätig und bei uns ist es strengstens untersagt einen anrufer der auf der Kostenlosen Hotline anruft auf die kostenpflichtige zu verbinden ..... immerhin sind wir den Telekom und kennen unser System!
Und zum Thema Kunden verarsche wenn jemand sich ein Auto kauft und dann nicht weiß wo man Benzin reintankt braucht er sich nicht wundern wenn der ADAC von ihm Kohle verlangt damir sie ihm das machen ..... so ähnlich verhält es sich mit Pcs und Internet wenn die Leitung und das Modem einwandfrei ist dann liegt der fehler zu 90% Am System des Kunden und damit ja eigentlich im Bereich von EDV Technikern die immerhin für anfahrt und 15min. Arbeit Stolze 60 bis 80 Euro verlangen!
#6
14.1.10, 15:14
ach ja stimmt, die Telekom ist ja fuer ihren Spitzenservice und ihre geschulten Mitarbeiter regelrecht beruehmt :-))
#7
14.1.10, 21:08
Was hat der ADAC mit meinem Tank zu tun? Wenn ich falsch getankt habe und die Karre liegen bleibt, dann kommt der ADAC und schleppt sie mir ab. Kostenlos, denn ich zahle Mitgliedsbeitrag dafür.
Bei der Telekom bezahlt man für den Anschluss, nicht für den Service. Traurige Sache.
#8 Eismann07
17.1.10, 05:34
@Gift: also war gesprochen
#9
17.1.10, 06:46
@JG: Danke, das war ein Supertip.
http://www.tk-anbieter.de/0180/suche.html
#10
17.1.10, 09:32
Danke für den Tipp! Ich habe eine Flat. Da sind ja die Telefonate mit den normalen Festnetznummer kostenlos. Meine Seite für solche Fälle ist http://www.tk-anbieter.de. Oder man sucht über www.telefonbuch.de die Festnetznummer des Unternehmens.
#11 JoScho
17.1.10, 09:43
Dieser Tip ist SUPER.
Ich habe nach wechsel zu Vodafon seit 7Monaten nur Ärger! Auch dort muß man bei der Hotline die Kosten für die unmöglichen Zustände reklamieren. Man bekommt eine Gutschrift
#12
17.1.10, 10:34
Bei 0180 igern Nummern, steht auch meisstens eine FAX Nummer darunter, welche eine normale Stadtnummer ist.
Wenn man diese Nummer bis zum Minuszeichen wählt und statt für die Nummern die hinter dem Strich stehen eine 0 wählt, wird man auch mit der Zentrale verbunden und kann sich so für den normalen Stadttarif weiter verbinden lassen. Gerade Flaterate Besitzer zahlen dann keine extra Kosten.
#13 Tina
17.1.10, 11:25
Die meisten Firmen wissen das und daher wird man nicht weiterverbunden oder der Mitarbeiter, der es macht, bekommt Ärger.
Also ich rufe bei solchen Hotlines nur dann an, wenn sie bezahlbar sind (14 ct/min sind wohl ok), aber bei 1,99 € sehe ich es nicht ein.
#14 Engel
17.1.10, 11:29
@DerWisser: genau, das ist auch das, was ich kenne - nicht von der Telekom, aber es gibt auch andere Firmen... einige Kunden nutzten auch unsere 0800-Nr. zum Einstieg... das ging genau 3 Monate, dann hat die Firma durchgegriffen und seither dürfen die Kollegen auf der 0800-Nr. keinen mehr durchstellen. Auch nicht in Ausnahmefällen, weil die so nett sind oder so...
#15 dimanche
17.1.10, 13:05
Ich bin Kundin bei 1 & 1 und telefoniere über eine k o s t e n l o s e Kundenhotline.
#16 katatue
17.1.10, 18:09
Habe ich schon versucht - bei Hansenet funktioniert es nicht: die fragen vorher über einen Automaten ab, was man will und egal, welche Variante man wählt, man erhält immer den automatischen Sprachhinweis "da Sie bereits Kunde bei Alice sind, Kontaktieren Sie uns bitte unter der Tel. Nr. 01805..." oder so ähnlich.
#17
17.1.10, 18:39
Manche Firmen haben auch auf ihrem Internetauftritt unter "Impressum" ihre Festnetznummer stehen und man kommt von dort aus weiter.
#18 Shauny
19.1.10, 15:02
hi,
bei meiner Rechtsschutzversicherung klappte das auch :-)

LG,shauny
#19
29.1.10, 21:25
Toller Tipp, klappt z.T. auch bei anderen Firmen, zB. 1&1
#20
29.1.10, 21:30
@JG: Danke, das war ein Link, auf dem ich schon sehr lange gewartet habe, probiere ich demnächst mal aus !
#21 jepp
3.2.10, 19:24
hotline kostenlos: www.dsl-bayer.de
#22
23.2.10, 00:13
Zu der Telekomhotline fällt mir nur folgendes ein: 45 Minuten am Hörer hängen und danach aus der Leitung geschmissen werden... Kundenservice sieht anders aus, ich arbeite selbst in einem Callcenter und aus diesem Grund habe ich den Anbieter gewechselt...
#23 cherry-pie
14.8.10, 10:14
Werd ich mal bei Gelegenheit ausprobieren.
#24 NichtSoWichtig
19.8.10, 01:57
@DerWisser: Du hast recht, als Kunde kann ich mir die Anrufe auf der TK.Hotline sparen, weil mir nach Eigkeiten des Wartens eh nur gesagt wird, es läge an meinem System... Pfeifendeckele: lags eben nicht, 1X Bagger hat Kabel gerissen, 2X eine ominöse "Großstörung", unzählige Male die DNS Server abgeschmiert, aber, es liegt an meinem Rechner,meiner Konfiguration etc... sollte man einem Netwerkadministrator eben lieber nicht an den Kopf werfen, wenn er denn schon anruft, um bei deiner Analogie zum Auto zu bleiebn: einem KFZ Mechaniker erkläre ich auch nicht, diese komische Geräusch aus seinem Motorraum käme davon, dass er entweder sein Gaspedal falsch bedient, oder seine Schuhe als Schnittstelle zum Auto falsch konfiguriert sind

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen