Nie wieder ausgesperrt - Reloaded

Jetzt bewerten:
3,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein ganz einfacher und vor allem sicherer Tipp, um nie den Schlüssel zu vergessen: Wenn man nach Hause kommt, einfach die Tür von innen abschließen (siehste, eignet sich auch für Teilzeit-Paranoiker) und den Schlüssel stecken lassen. Will man nun das Haus wieder verlassen, muss man erst den Schlüssel rumdrehen und vergisst ihn folglich auch nicht mehr. "Aah wenn das Haus brennt komm ich nicht mehr raus"-Paniker können alternativ den Schlüsselbund über die Türklinke hängen.

Von
Eingestellt am


28 Kommentare


#1
6.2.06, 18:04
Mach ich auch so.
#2 Janice
6.2.06, 20:54
Ja,nicht schlecht..bin so ein Schlüssel vergesser......
#3
6.2.06, 21:53
jahaaa was machst du dann, wenn du vom balkon fällst und wieder in deine wohnung möchtest? dann kommst du auch mit schlüssel nich rein und musst auf deinen balkon zurück klettern!
1
#4 Daniel
6.2.06, 23:38
Jahaaa aber wenn du runterfällst nimmst du dann immer den schlüßel mit ??????!?!?!
#5 xmurrayx
6.2.06, 23:53
Ich hab mir den praktischen Tick angewöhnt, dass ich immer, wenn ich eine Tür schliesse, in der rechten Hand meinen Schlüssel festhalten muss. Sonst mache ich die Tür nicht zu. Es reicht mir nicht, wenn meine Freundin mir den Schlüssel vor die Nase hält - ich muss ihn wirklich anfassen, sonst beschleicht mich ein ungutes Gefühl... :)
#6 cats-freak
7.2.06, 02:23
beim zylinderschloss wenn der schlüssel steckt ist das sehr schlecht,denn der schlüssel hat die sperrbolzen im zylinder entriegelt mit einen ganz einfachen diversen gegenstand kann sehr leicht u. schnell die türe leise von aussen geöffnet werden mfg.
#7 Else
7.2.06, 07:20
Da mach ich es doch lieber wie gewohnt: SChlüsselbrett neben der Tür. Beim Nachhausekommen Schlüssel drauf, beim Rausgehen Schlüssel runter und in Tasche. So hab ich Schlüsselvergesser mich schon lange nicht mehr ausgesperrt. Auch recht nützlich: Einen Ersatzschlüssel bei der Nachbarin deponieren, die einem beim Abholen nen Kaffee kocht ;o)
1
#8 Nachbarkenner
7.2.06, 08:31
Die Nachbarin kocht Dir einen Kaffee, weil sie ein schlechtes Gewissen hat: Sie benutzt nämlich Deinen Schlüssel während Deiner Abwesenheit und spioniert in Deiner Wohnung herum!
1
#9 Heike
7.2.06, 11:06
Also ich schließe, wenn ich nach hause komme die Tür ab, von innen, klar.
Wenn ich wieder gehe, muß ich aufschliessen, dann stecke ich den schlüssel von aussen ins Schloss, ziehe die Tür damit zu, das macht dann auch nicht so einen Krach, un schließe ab. Da ich nie die Tür so zuknalle, kann ich so den Schlüssel nicht vergessen....
1
#10 Cal
7.2.06, 12:23
Ich mach es genau wie Heike.
#11 Else
7.2.06, 18:14
Nachbarkenner: Könnte sie ruhig, würde eh nichts suuuuuuuupergeheimes finden... Hauptsache, sie putzt dann auch die Fenster, wenn sie denn mal gucken würde *g* Ach ja... ich hab ihren Schlüssel auch.
#12 Maja2609
19.2.06, 17:22
ich machs so wie xmurrayx. klappt immer-
#13 .. anonym
23.2.06, 15:41
Ich hab einen Zweitschlüssel für die Wohnung in der Radkappe meines Autos mit "Bombenkleber" befestigt.Beste Erfahrungen damit gemacht. Aber aus Sicherheitsgründen steht bei als Absender für diesen Tipp eben..
#14 Ha-Jo
23.2.06, 19:13
habe ich eine Weile lang gemacht, als ich nach dem Schlafwandeln *vor* der Wohnungstür (natürlich zu) aufgewacht bin. Doofe Situation das ...
#15
25.2.06, 01:24
da ich meien tür nicht einfach so zuziehen kann, sondern sie zuschlagen müsste um sie zu schließen, muss ich immer beim verlassen den schlüssel ins schloss stecken und die tür absperren.... so klappts auch...
#16
27.2.06, 10:21
also ich habe meinen wohnungsschlüssel immer in der hosentasche. und ich vergesse nur sehr selten die hose anzuziehen :D
#17 dsdvado
27.2.06, 16:54
1. Wohnungstür ohne Schnappschloß
2. Schlüssel - Kette - Gürtelschlaufe
#18
8.8.06, 10:07
Wir haben draußen und drinnen ne Klinke zum runterdrücken - da wird immer abgeschlossen :) Fazit: Schlüssel wurde noch nie vergessen :) (und ich glaube, auch wenn ich ne eigene Butze hab werd ich den net vergessen, weils nun voll drin ist :))
#19 hohesC
4.12.06, 21:36
Wer schließt denn nicht ab wenn er zuhause ist???
#20 Taube
8.1.07, 10:22
Ich würde, genau wie Nachbarkenner, nie den Schlüssel Nachbarn geben. Du denkst, der Mensch ist vertrauenswürdig und der Dank ist rumschnüffeln in der Wohnung. Vorsicht- oberstes Gebot!
#21 Marilse
2.6.07, 13:06
Das mache ich schon immer, seit ich einmal ausgesperrt war
#22 moguri
11.6.07, 23:10
Wenn ich heimkomme, steck ich den schlüssel ins schloss und sperr mich ein. wenn ich rausgehe, muss ich erst den schlüssel umdrehen und hab ihn dann automatisch in der hand. und wenn ich aus der wohnung rausgehe, steht die tür solange sperrangelweit offen bis ich den schlüssel sicher in der linken hand halte. :D wohne alleine und will gar nicht erst irgendwelche komischen erlebnisse haben xD
1
#23 wenne
21.7.07, 22:42
Das mit dem 'von innen zusperren' funktioniert bei mir auch seit Jahren wunderbar! Erstens weiß ich immer wo der Schlüssel ist, wenn ich die Wohnung verlassen will und zweitens kann ich ihn nie vergessen, weil ich ihn ja schon in den Fingern habe.
Der Trick mit der Scheckkarte oder dem Personalausweis funktioniert bei mir auch nicht, da sich die Tür, wenn sie mal zugeschnappt ist, nicht mal den Bruchteil eines Milimeters bewegen lässt. Das hatte auch ein Schlüsseldienst feststellen müssen, den ich mal, vor meiner von-innen-Zusperr-damit ich dem Schlüssel -nicht-vergesse-Aktivität, benötigt hatte.
Der hat mir aber auch noch was anderes gezeigt:
Da bei uns die Briefschlitze an den Wohnungstüren sind kann man da durch eine nicht abgeschlossene Türe ganz leicht mit einer richtig gebogenen Stange öffnen! Man muss da nur die Klinke damit runterdrücken. :-(
Seither wird die Türe immer abgesperrt - egal ob ich drin oder draußen bin!
#24 Siggi
21.1.09, 19:57
Hallo, ich trage immer Geldgürtel - die man normalerweise auf Reisen verwendet - und da habe ich einen Reserve-Haus- und -Autoschlüssel drin ( und auch beide schon gebraucht ); schönen Gruß
#25 Tino
9.4.09, 07:08
Ich lege meinen Schlüsselbund immer zusammen mit Autoschlüsseln und Portemonai ab. Und da ich dank ländlicher Gegend sowieso meistens mit dem Auto fahren muss, habe ich noch einen kleinen Karabiner dran um die beiden Bunde zu verbinden.
#26 Delphi
17.9.09, 13:25
Ich vergesse meinen Schlüssel nie, weil ich ihn brauche, um beim Raus gehen die Tür zu schließen, die lässt sich nämlich von außen ohne Schlüssel nicht schließen...
#27
23.7.11, 15:29
so mache ich es auch!!!!!!!!!!!!!1
#28
13.2.12, 12:34
Ich habe einen Zweitschlüssel hinter einer Abdeckleiste meiner Waschmaschine die in der Waschküche steht deponiert. Aber nicht den Wohnungschlüssel sondern den Kellerschlüssel. Den Wohnungsschlüssel habe ich im Keller gut versteckt. Dort liegt auch ein Stück dünner Draht bereit,
falls der Wohn.schlüssel von innen steckt und zurückgestoßen werden muß. Aber vorher mal testen ob dünn genug.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen