Nur die billigsten Klo- und Zahnbürsten kaufen. Begründung: Bei teuren Bürsten ist man nicht so leicht geneigt, öfter mal "die Alte" wegzuschmeißen und durch eine neue Bürste zu ersetzen.

Nur die billigsten Klo- und Zahnbürsten kaufen

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zart besaitete mögen entschuldigen, dass ich beide Bürsten in einem "Abwasch" abhandle, aber den Unterschied kennt - hoffentlich - jeder.

Begründung: Bei teuren Bürsten ist man nicht so leicht geneigt, öfter mal "die Alte" wegzuschmeißen und durch eine neue zu ersetzen. Was aber wegen wegen Hygiene, Funktionstüchtigkeit und "Ansehnlichkeit" empfehlenswert ist.

Bei Klobürsten empfehle ich (falls nicht schon vorhanden), einen Halter anzuschaffen, in dem die Bürste mittels eines Rings im Stiel "freischwingend" eingehängt wird (trocknet dann auch schneller). Da, wo die im Angebot sind, ist auch die passende Ersatzbürste für wenig Geld zu haben.

P.S.: Bin sonst nicht für Ex- und hopp, aber es gibt berechtigte Ausnahmen.

Von
Eingestellt am

32 Kommentare


1
#1 Lars
20.12.08, 21:23
Also bei Klobürsten muss ich zustimmen... schon eklig wenn man die nach 3 Jahren dann doch mal erneuert.

Aber Zahnbürsten sind doch qualitativ stark unterschiedlich und mit den 30 Cent Dingern vom Aldi / Lidl mache ich mir das Zahnfleisch kaputt.
#2 Claire
21.12.08, 11:08
Man kann die Klobürste auch ab und zu ins verdünnte Javel-Wasser legen. Sie wird wieder schon weiss und die "Käferlein" überleben auch nicht.
Claire
#3
21.12.08, 12:30
also ich weiß nicht. was ist denn daran jetzt nen argument, billige zu kaufen? mMn sind teure zahnbürsten besser was die reinigung der zähne angeht... und die kann man trotzdem mal wegwerfen. aber klobürsten kann man natürlich die billigsten nehmen
#4 SpookyAngie
21.12.08, 14:30
Da hast du Recht!
Wobei ich das bei den Zahnbürsten wieder relativieren muss, da ich leider schon schlechte Erfahrungen mit Billig-Zahnbürsten gemacht habe, sprich die Borsten waren nicht so gut abgerundet, damit habe ich mir dann gleich mal das Zahnfleisch aufgerissen... muss man vielleicht ausprobieren, welche Marke besser ist, v.a. wenn man da ein bisschen empfindlich ist.
Ansonsten mache ich es immer so: wenn ich eine neue Tube Zahnpasta aufmache, nehme ich auch immer gleich eine neue Zahnbürste; die guten Marken gibts auch oft im Dreier-Pack oder so, dann sind die auch nicht sooo teuer.
#5 Jolly
21.12.08, 14:58
Hi,genauso handhabe ich es auch.Und es ist wirklich eine berechtigte Ausnahme.Was nützt mir eine teure,schicke Bürste wenn es die reinste Virenschleuder ist?:o) LG.
#6 Ulli
21.12.08, 18:07
@Lars u.a.: "Aus der schlichten Zahnbürste ist ein technologisches Gerät geworden, das „verschiedene Architekturen der Bürstenköpfe“ bietet, wie es die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde formuliert. Ob die Benutzer damit ihre Zähne besser putzen, sei dahingestellt. Viel falsch machen kann man allerdings mit dem Griff zur x-beliebigen Zahnbürste auch nicht. Selbst die billigsten Reinigungsgeräte vom Discounter bieten gute Qualität. Zu diesem Schluss kamen die Prüfer vom Magazin Öko-Test, die 16 gängige Handzahnbürsten dem Praxistest unterzogen." (Focus vom 21.08.08)
Was dahintersteckt: Es wäre technisch sehr aufwendig und damit unwirtschaftllich, die Maschinen, die die Bürsten ausspucken, auf "Schlechtere Qualität" umzurüsten. Aldi, Lidl & Co. würde sowas auch gar nicht abnehmen. Warum sollten sie, sie haben schließlich kein Interesse an schlechten Testergebnissen.
#7 Andreas
21.12.08, 18:29
Ichmach das ganz anders, kaufe eine kleinere Clobürste und putze damit 3 Monate meine Zähne,danach nehme ich sie für s Clo somit spare ich auch !!!!!!!!!
#8 su
21.12.08, 23:05
Mach ich was falsch ? Bei mir reicht ne normale Zahnpasta-Tube 2 Wochen. Meine Zahnbürste wechsel ich aber so ca. nach 3 Monaten aus. Wechsel ich zu selten oder brauch ich zuviel Zahnasta ??????
#9
22.12.08, 01:31
Su, alle 2 Wochen eine neue Tube Zahnpasta??? Da stimmt was nicht.
Ich stimme zu: Klobürste billig - Zahnbürste auf Qualität achten, egal ob teuer oder billig.
#10 MacGyver
22.12.08, 07:39
@su: Wahrscheinlich. Eine erbsengroße Menge (d.h. ca. 5mm Durchmesser) genügt vollauf.
#11
22.12.08, 08:23
@su
*g* ich wprde sagen beides...
also bei mir hält ne zahnpastatube mindestens 4 Wochen und ich wechsel die zahnbürste ca. alle 2 Monate...
1
#12
22.12.08, 08:45
Zahnbürste wird bei mir generell 1x pro Monat gewechselt, aus Hygienegründen (ich finde, dann wird der Kopf auch langsam unansehnlich) - leider hab ich eine elektrische, von Or*l B, da sind die Aufsätze ganz schön teuer, aber meine Zahngesundheit und mein Zahnfleisch sind mir das echt wert.
#13 meinereiner
22.12.08, 09:36
Ich kauf große Zahnbürste und putze mir erst die Zähne und dann das Klo damit.
1
#14 Katja
22.12.08, 10:41
wenn ich mal beim schwedischen Möbelhaus bin, kaufe ich dort einen Vorrat an Klobürsten für je 99 Cent (billiger hab ich die noch niergends gesehen), die tausch ich nach Bedarf aus (das variiert, ich erspare die Details)
#15 SpookyAngie
22.12.08, 11:05
@ Su: Hm, größere Tube kaufen? Weiß ned genau, wie lange mir meine Tube reicht, aber definitiv länger als zwei Wochen...? Es gibt ja durchaus unterschiedliche Tuben-Größen, je nach Marke. Oder weniger Zahnpasta auf die Bürste, braucht man oft gar nicht so viel wie man meint.
#16 SpookyAngie
22.12.08, 11:10
@ Ulli: Klar rüsten die die Maschinen nicht extra um, aber die verkaufen an Aldi & Co. oft auch die "Auslaufmodelle", also die, die unter dem Marken-Namen vielleicht schon nicht mehr im Laden sind, da von was neuerem überholt. Die Markenhersteller würden sich ja ins eigene Fleisch schneiden, wenn sie ihre neuesten Erfindungen auch gleich wieder als Billig-Marke verkaufen würden... Kann schon sein, dass die jetzigen Billig-Bürsten auch wieder besser sind, als die, die ich damals hatte. Ich habe nur seit meinem Test (ist schon ein Weilchen her) doch irgendwie Hemmungen, wieder zur Billigbürste zu greifen. War nämlich nicht so lustig damals, mit dem blutigen Zahnfleisch. Aber vielleicht sollte ichs doch noch mal wagen...?
#17 Chrissi
22.12.08, 16:02
@su vielleicht sind deine zahnpastatuben zu klein? ^^

zum tipp: wie eig schon alle vorredner gesagt haben: klobürste billig ja, zahnbürste nicht immer unbedingt die billigste. nehm eig meistens die von dr. best wo mittlerweile auch dransteht "die meistverkaufteste zahnbürste deutschlands". die ist nich so teuer wie die ganzen hyper-dinger mit gummi, abwischer, xyz-bürsten und sie hat mich überzeugt, während ich mir mit ner aldi-bürste auch schonmal fies das zahnfleisch kaputt gemacht hab.
#18 Steve
22.12.08, 18:37
Ikea 1,99 € ne neue Klobürste die gibts dann in vielen popigen Farben
Also wem das zu teuer ist dem kann glaub auch nicht mehr geholfen werden... :D
Bei Zahnbürsten tuns ddie guten Eigenmarken der gängigen Drogerien... und dann eben entsprechend die Borstenhärte auf Zahnfleischempfindlichkeit hin anpassen....
#19
22.12.08, 20:39
@su: du wechselt, würd ich sagen, zu wenig deine zahnbürste^^ mehr zahnpasta ist ja net so schlimm.
#20 su
22.12.08, 22:54
Na gut, Leute, da man ja für das Neue Jahr
gute Vorsätze haben sollte, werde ich also mal drüber nachdenken, ob ich meine Zahnbürste öfter wechseln soll...
Zahnpastatube normal groß? Ich nehm immer die altbekannte weiße mit den roten Streifen drin, die "schmeckt "mir am besten, d.h. ist angenehm im Mund.
#21 SpookyAngie
23.12.08, 21:42
@Steve: Klar, die Borstenhärte anpassen... wenn mir aber bei Dr. B mittel taugt und ich bei der dm Marke nicht mal die Weiche vertragen hab? Dann muss es wohl an der Qualigät der Billig-Marke liegen... Aber wie gesagt, kann natürlich sein, dass das mittlerweile besser ist. Habs schon lang nicht mehr versucht aus genannten Bedenken.
Ach ja, und bei IKEA gibts die Klobürsten sogar schon ab 80 Cent... ;-)
#22 Chrissy
1.1.09, 18:08
Man kann die Zahnbürste auch ab und an mit Kukident reinigen, wenn die Borsten noch ok sind. Man muß ja nicht immer gleich alles wegwerfen weil es ein bestimmtes Alter erreicht hat (Abfallberge)
#23 tigermuecke
3.1.09, 13:28
Zahnbürste o.k., aber auf dem Klo nehme ich persönlich lieber Papier... ist zwar auch viel Müll, aber die Bürsten sind immer so hart :D
#24 Chrissy
5.1.09, 16:53
Mann oh mann, weißt du denn nicht das es verschiedene Härtegrade für die Borsten gibt, kannst ja die Kuschelweich nehmen ;-))
#25
5.1.09, 19:35
Du hast Recht bei den Klobürsten. Aber bei der Halterung würde ich schon wählerisch sein dürfen.

Zahnbürsten sind kompliziert. Ich tendiere immer mehr zu Kinderzahnbürsten weil ich die Teile im Kaufhaus nicht mehr in den Mund bekomme weil die offensichtlich fürPferdegebissträger gemacht wurden.
#26 jm
5.1.09, 19:37
ach ja zahnpasta kann man als polierpaste benutzen
#27 Krümel
7.1.09, 16:19
Klobürsten, naja, ein Ding für sich.
Aber das mit den Zahnbürsten und dem Zahnfleisch:
Es ist vollkommen egal, ob eine Zahnbürste 30 Cent oder 2,- Euro und mehr kostet.
Jeder gute Zahnarzt empfiehlt ohnehin eine mit weichen Borsten.
Und wenn das Zahnfleisch blutet, dann liegt's nicht an der Billigmarke, sondern am schlechten Zahnfleisch oder am falschen Härtegrad.
#28 Dentist
23.1.09, 15:24
@Krümel:
Da irrst Du Dich aber leider gewaltig:
Wenn die Borsten-Enden nicht abgerundet sind (was bei billigen der Fallsein KANN, nicht muss..), kannst Du Dir auf Dauer Zähne und Zahnfleisch schädigen; auch mit weichen Borsten (denn die nichtabgerundenen Enden wind quasi "scharf"; egal, ob weiche oder harte Borsten!!).
Glaube mir, bin Zahnarzt (und verdiene selbst nichts an Zahnbürsten; nur um das nochmal klar zu stellen...)
#29
10.8.09, 15:37
Hier geht es um das regelmäßige Wechseln beider Bürsten.
Ich kann mir schon vorstellen, dass die Hemmschwelle, eine teure Zahnbürste zu wechseln, größer ist, als eine Preiswerte.
Im übrigen benutzen wir den Premium-Mundschrubber vom Aldi. Da kostet ein Bürstel auch 1 Euro. Da wir mit vier Personen alle zwei Wochen wechseln käme eine Dr. Pest preislich gesehen nicht in Frage.
#30 la-dolcezza
10.8.09, 23:20
also bei klobürsten is mir es auch egal. aber nicht bei zahnbürsten. Hatte mal ne billige von tengelmann und die is im mund kaputt gegangen. Hatte da die borsten einzel im mund und das war ziemlich eklich.
#31 che
17.8.09, 14:02
Ich kaufe nur Billig-Zahnbürsten mit weichen Borsten und bin völlig zufrieden. Und weil ich nicht besonders fest aufdrücke beim Bürsten, bleiben meine Borsten auch lange intakt.
Ich koche meine Bürste regelmässg in kochendem Wasser aus (einfach Bürstenkopf voran 5 Min. in einen Topf mit kochendem Wasser) und verwende sie lange.
#32
13.8.11, 21:27
Mit abgerundeten Zahnbürsten kann man sich doch das Zahnfleisch auch kaputt rubbeln ... und dann blutet es eben.

Ich denke, es ist viel wichtiger sein Zahnfleisch regelmäßig zu reinigen und nicht übermässig Druck auszuüben.

Wenn ich WC-Reiniger ins Klo gebe und über Nacht einwirken lasse, dann lasse ich die Klobürste einfach in der Reinigungslauge stehen ... sie berührt dabei keinen WC-Rand. Am nächsten Morgen ist das WC wirklich sauber und auch die Klobürste sieht wieder wie neu aus.

Trotzdem würde ich eines nicht empfehlen: Weiße Bürsten. Warum, das kann man sich vorstellen. Weiße Sportsocken sehen schließlich nach häufiger Benutzung auch nicht mehr so aus wie am ersten Tag, auch wenn sie frisch gewaschen sind.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen