Oberleckere Lachsbutter - partyerprobt

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein Partybuffet lebt von Abwechslung. Na klar, Gemüse-, Nudel- und Kartoffelsalate dürfen nicht fehlen. Aber ab und zu, sollte es dann doch etwas festlicheres sein.

Lachsbutter ist solch ein einfach zu machender Brotaufstrich, neben einem Brotkorb plaziert, sollte er zum Probieren einladen.

Ach ja, das Rezept möchtet Ihr ja auch

250 g Butter, schaumig gerührt, eine kleine Zwiebel, in kleinste Würfelchen geschnitten, 100 g echter Räucherlachs - fragt im Fischgeschäft evtl. nach Anschnitt- oder Reststückchen, oder SB Thekenware, etwas Zitronenabrieb, 1-2 Eier- hartgekocht und feingehackt, Dill, Pfeffer, Salz zum Würzen. evtl. ein paar Schnittlauchröllchen und Zitronenscheiben zum Garnieren.

Alles gut miteinander vermengen und bis zum Verbrauch kühl stellen.

Man kann diese Lachsbutter auch in eine Garnierspritze geben und kleine Rosetten spritzen. Na klar, einfriréren geht auch.

Besonders hübsch sieht es aus, wenn die Butterrosetten auf einer Zitronenscheibe Platz genommen haben und sich mit einer Dillspitze oder Schnittlauchröllchen schmücken.

Kräuter zum Würzen können selbstverständlich ausgetauscht werden, es gibt ja Menschen, die Dill meiden oder Petersilie bevorzugen. Tut Euch keinen Zwang an.

Diese Rezeptmenge ist bewusst etwas größer gewählt, denn:

  1. habe ich erlebt das dabei ordentlich zugegriffen wird.
  2. Anfragen kamen - gibste mir was mit nach Hause?
  3. Die Herstellung ist ein bisschen Schmiererei. Die tut man sich nicht für Kleinstmengen an.
Von
Eingestellt am
Themen: Party

11 Kommentare


5
#1
23.6.12, 12:13
Klingt lecker! Gibste mir was mit nach Hause ;-)?
3
#2 erselbst
23.6.12, 12:26
gutes rezept!!
#3
23.6.12, 15:08
nicht zu verachten, ist gebongt !
4
#4
23.6.12, 22:01
das rezept klingt sehr gut, ich werde es beim nächsten grillen auf den tisch stellen.

dazu schmecken gewiss pellkartoffeln oder backkartoffeln herrlich. oder knuspriges fladenbrot.
3
#5
23.6.12, 22:26
@varicen
Danke für das schöne Rezept.
Hmmmmm....ich schmecke das schon.
1
#6
24.6.12, 10:58
@falafel: Klar- wie viel Portiönchen möchtest Du denn? - Ach, nimm doch den ganzen Rest mit, die Tupperdose kannst Du mir ja beim nächsten Besuch wieder mitbringen.
Schönen Sonntag noch ;))
#7
24.6.12, 11:45
@varicen: Wenn es so lecker schmeckt, wie es sich liest, kriegst du von mir mehr als 5 Sterne!
Kann man eigentlich statt Abrieb von echter Zitrone auch das Pulver aus dem Glas nehmen, oder ist das nur fürs backen?
#8
24.6.12, 15:06
@kitekat7: Absolut keine Ahnung - ich habe eigentlich immer frische Zitronen zur Hand und noch nichts anderes ausprobiert.
1
#9
24.6.12, 19:50
Dankeschön für das tolle Rezept :-)
Kannte es bis jetzt nur mit vieeel Fisch und Butter und das wars....
War für mich persönich immer zu "fischig" und mit dem Dill....hmmm....klingt sehr stimmig und lecker!
Wünsche noch einen schönen Abend :-)
#10
27.9.12, 19:01
klingt interessant und lecker, aber ich hätte da noch eine Frage:
kommt der Lachs einfach so dazu, muss er nicht vorher geschnitten werden?
#11
28.9.12, 19:25
@JoMiaMo: Zerdrücken mit einer Gabel reicht vollkommen aus. Dabei kann man dann bestimmen, ob eine homogene Masse bevorzugt wird, oder ob man noch verschiedene Texturen erschmecken möchte. Ich nehme auch gerne Stremellachs dafür. Der ist etwas fester und dadurch gibt es kleine Stückchen und Fasern. Aber im Grunde genommen kann jede lachssorte genommen werden, auch Graved lachs.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen