Obst mit Karamelkruste

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ganz einfach - und trotzdem ausgefallen:

3 EL Zucker am besten in einer beschichteten Pfanne auf dem Herd schmelzen lassen (mittlere Hitze), bis er eine bräunlich-goldene Farbe annimmt. Dann Obst eindippen - z.B. halbierte Pflaumen mit der Schnittfläche durch den Karamel ziehen (sehr heiß, Vorsicht! Obst nicht in den Fingern halten, sondern dazu auf eine Gabel spießen.)

Das Obst auf einem Stück Backpapier erkalten lassen (und in der Zeit die Pfanne reinigen :^). Gesamt-Zubereitungszeit (mit Auskühlen): ca. 15 Min.

Fertig: Der Karamel bildet eine knackige, süße Kruste, das Obst schmeckt immer noch frisch und saftig. Eignet sich auch zum Dekorieren von Creme-Desserts.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1 Reingard
21.7.05, 13:49
mmmm schmackofatz
#2 milchschnitte
21.7.05, 13:55
das werde ich mal versuchen. kommt bestimmt auch bei einer party toll an. einfach verschiedene obststücke nehmen und auf einem teller nett anrichten. anstelle einer gabel kann man ja zahnstocher oder die bunten spieker nehmen.
#3 Fio
21.7.05, 15:14
Darauf achten, dass die Flächen, die karamelisiert werden sollen, möglichst nicht feucht sind, dann verflüssigt sich die Kruste nämlich schnell wieder. Die Sachen halten sich auch nicht sehr lang, möglichst schnell verzehren! Zum Servieren einen Teller / eine Platte mit Zucker bestreuen und das überzogene Obst darauf legen, das saugt auch nochmal die entstehende Feuchtigkeit etwas auf.
#4
21.7.05, 16:35
diese caramelkruste ist gemein gefährlich!!!! hab mir damit die zunge aufgeschnitten!!!
#5
22.7.05, 11:29
so schlimm wird es nicht gewesen sein @ 16.35 uhr. hast du noch nie karamel gegessen?
#6 Max Kopfraum
22.7.05, 12:20
Sucht noch mal im Netz nach Tartes und speziell Tarte Tatin. Extrem lecker, sowas.
#7
22.7.05, 19:30
Tarte Tatin hat nichts mit diesem Tipp zu tun. Ist ein französischer Apfelkuchen. Und?
#8 seitenraupe
23.7.05, 10:40
@ Fio: Danke für die guten Tips zur Ergänzung! Bei mir war das Obst so schnell weg, daß die Auflösung der Kruste noch nicht eingesetzt hatte...

@ 19:30 Uhr: Auch für Tarte Tatin werden die Äpfel erst mit einer Karamelschicht überzogen, dann wird noch in der Pfanne der Teig darübergelegt und zum Backen das Ganze gestürzt. Daher die Verwandtschaft der Rezepte.
#9
23.7.05, 14:03
@ seitenraupe, dann haben die franzosen das bis jetzt falsch gemacht :D

grüsse aus frankreich
#10 seitenraupe
23.7.05, 15:34
@ Frankreich: Du hast recht: Echt klassisch ist erst Backen, dann Stürzen! I stand corrected... ;^)
#11 L.Z.
23.7.05, 19:13
@ Seitenraupe, willst du @ Frankreich verkackeiern? Klassische Tarte Tatin wird nicht mit Karamellapfelstücke gemacht und schon gar net in den Pfanne. Guck dich mal im Netz nach Rezepten um ;^)
#12
24.7.05, 00:20
Seitenraupe hat von Tarte Tatin keine Ahnung -lol- Das Caramellobst ist ganz ok.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen