Ofenscheibe Fett und Schmutz im Handumdrehen beseitigen 1
2

Ofenscheibe: Fett & Schmutz im Handumdrehen beseitigen

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe mir vor kurzem einen gebrauchten Herd gekauft. Die Vorbesitzer waren richtige Dreckspatzen, ich glaube der Ofen hat noch nie einen Lappen gesehen- er war voll Fett und Schmutz.

Bei dem Versuch ihn sauber zu machen bin ich vorallem an der Ofenscheibe fast verzweifelt. Man konnte vor festgebranntem Fett kaum noch durchschauen. Da meine Mutter bei stark verschmutzten Kaffeekannen mit Spülmaschinenpulver sehr erfolgreich war, wollte ich das auch mal probieren. Allerdings hatte ich nur Spülmaschinen Tabs. Anfangs habe ich den kleingeraspelt und die Scheibe mit dem Pulver und Wasser bearbeitet, mit einer Zahnbürste geht das ganz gut.

Allerdings ist das recht mühsam, irgendwann wurde mir das zu bunt und ich habe einfach mit dem Tab über die nasse Scheibe gerieben. Das hat super geklappt und ob mans glaubt oder nicht, es hat auch keine Kratzer gemacht!

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


1
#1
31.7.12, 23:37
Guter Tipp!

Allerdings hoffe ich, dass meine Backofenscheibe niemals so schmutzig wird, dass ich diesen Tipp anwenden muss!

;o))
4
#2
1.8.12, 06:44
Den Herd hätte ich garnicht erst gekauft. Oder war das ein bestimmtes Modell, was Du unbedingt haben mußtetst?

Jedenfalls Gratulation zu Deinem Erfolg. Höchte Punktzahl für Deine Bemühungen.
#3
1.8.12, 09:11
auf so eine Idee wäre ich nie gekommen, super.
2
#4
1.8.12, 09:51
Ich bin in meine erste eigene Wohnung gezogen und habe von Bekannten eines Bekannten etc. eine Küche angeboten bekommen. Ein richtiges Schnäppchen, volle Ausstattung, sogar ein Apothekerschrank, knapp 3 Jahre alt für grad mal 500 Euro! Allerdings aus einem 3 Jahre nicht geputzten Raucherhaushalt :/
Ihr glaubt nicht wie ich den Rest der Küche geschrubbt habe, von gelb wieder zurück zu weiß :D Nur der Ofen war eben so mein Problemkind - bis gestern :P
1
#5
1.8.12, 20:33
Ich kann Deine Arbeit nachvollziehen, habe einen Herd fast zwei Wochen lang geschrubbt, jeden Tag ein bißchen, der war einfach unbeschreiblich versifft, und dabei nur ein Jahr in Gebrauch gewesen! Tat mir aber einfach zu leid für den Sperrmüll, weil er noch einwandfrei funkionierte. Die ganz fiesen Stellen innen habe ich mit Rasierschaum jeweils 24 Stunden einweichen lassen, dann konnte man das ewig eingebrannte mit nem Glasschaber entfernen. Den Tip mit den Tabs hatte ich auch irgendwoher, hat aber bei meinem "Erbstück" nicht gefunzt. Nach der Chemieorgie und Rasierschaum konnte ich auch dort nur mit dem Glaschaber ran. Allerdings war die Mühe unterm Strich sehr befriedigend, als das Ding nachher glänzend sauber vor mir stand!
1
#6
1.8.12, 21:29
@invibebabe: Auf dem normalen Markt wird man solche "Dreckstücke" nicht los. So gesehen bist Du eher Opfer als Käuferin... Kompliment für Deine Reinigungsaktion.
Ich drücke Dir die Daumen, das alles schön lange funktioniert.
1
#7
2.8.12, 00:06
saubere Leistung, aber schade um die zeit.

ich hätte einfach Orangenölreiniger und einen Schmutzradierer benutzt und auch die Küche+ Ofen währen an 1 Tag sauber gewesen.

aber eben eine sehr starke Leistung von dir
1
#8
2.8.12, 01:03
Sobald ich mit dem Tab angefangen hatte, hats keine 20 Minuten gedauert, da war die Scheibe blitzblank ;)
1
#9
4.8.12, 10:59
Für mich ein super Tipp! Ich habe es gestern abend ausprobiert und war begeistert, wie einfach das ging. Alles ist blitzblank geworden.
#10
17.1.13, 12:10
ich habe den tip ausprobiert und bin begeistert,dass es so einfach geht.die taps wirken wunder.vielen dank fuer den tip.
gruss gerhard aus genua it.
#11
26.6.14, 18:27
habs ausprobiert und es hat super geklappt. den Innenraum hab ich auch so gesäubert.
danke für den tip:-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen