Oleander umtopfen und Töpfe sparen

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Alle zwei Jahre topfe ich meine Oleander um. Damit ich nicht jedes mal neue Töpfe kaufen muss, gehe ich folgendermaßen vor:

Den ganzen Oleander aus dem Topf ziehen. Da die Erde stark mit Wurzeln durchsetzt ist geht das ganz einfach. Den Oleander umlegen und mit einer Säge fast die Hälfte des Wurzelstockes wegschneiden. Auch die Erde seitlich noch etwas abschneiden. Abstehende Wurzeln wegschneiden, dann in den Blumentopf zurückgeben und auch seitlich wieder mit frischer Erde auffüllen und gießen. Die ideale Zeit dazu ist das Frühjahr, gleich nachdem man sie aus der Winterruhe holt. Es lässt sich schöner arbeiten wenn der Erdballen etwas durchtrocknet ist.

Von
Eingestellt am

2 Kommentare


#1 lorenz8888
4.10.11, 14:12
Dieser Tipp kommt mir gerade recht! Funktioniert das auch noch bei anderen großen Topfgewächsen?
#2
4.10.11, 14:59
@lorenz8888: hallo Lorenz 8888, bei anderen Pflanzen habe ich das noch nicht probiert. aber wichtig ist denke ich, von der Hauptwurzel nicht zu viel abzuschneiden und bitte erst im Frühjahr den Oleander umtopfen, da er sonst bei diesem ziemlich radikalen Eingriff den Winter nicht überstehen wird.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen