Orchideentöpfe auf Seramis oder Blähton stellen

Orchideentöpfe auf Seramis oder Blähton stellen

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Meine Orchideentöpfe habe ich auf eine ca. 2 cm hohe Schicht Seramis (Blähton tut es auch) gestellt. Dafür habe ich im Baumarkt weiße Balkonkasten-Untersetzer (je nach Fenstergröße) gekauft.

In diese Untersetzer kam dann eine Schicht Seramis. Auf diese Schicht habe ich die Töpfe gestellt. Das Ganze habe ich noch mit einem kleinen Ziergitter verschönert, damit die Töpfe nicht mehr zu sehen sind.

Überschüssiges Wasser kann ablaufen, wird im Seramis gespeichert und bei Bedarf an die Pflanzen wieder abgegeben. Dadurch erhöht sich auch die Luftfeuchtigkeit, was den Orchideen gut bekommt.

Man kann natürlich auch etwas Seramis in einen Blumenübertopf geben und die Orchidee reinstellen. Das Ergebnis ist dasselbe. Meine Orchideen wachsen so viel besser.

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


#1
24.6.12, 20:50
Ja, das mögen Orchideen. Meine stehen schon lange Zeit in Übertöpfen auf Blähton.
2
#2
25.6.12, 15:03
Gute Idee, vielen Dank für den Tipp!
5
#3
29.1.15, 08:04
Sehr guterTip, Ich werde mir Seramis besorgen.Orchideenwurzeln mögen auch Licht, das sieht man ja an den Töpfen in den man sie kauft und ich habe die Uebertoepfe aus Glas in grün gekauft.Die Blätter benetze ich mit Orchideen Blattglanz.Sie brauchen Feuchtigkeit und es hinterlässt keine Kalkflecken wie bei Wasser.L.G. Helga
1
#4
29.1.15, 11:24
Das Gleiche mache ich mit meinen Usambaraveilchen in Übertöpfen da diese kein Wasser auf den Blättern vertragen, so kann ich sie immer von unten giessen und zuviel Wasser nimmt der Ton auf und gibt ihn bei Bedarf wieder ab.
#5
29.1.15, 13:15
Gute Idee. Das werde ich ausprobieren.

29.01.15 - 13.15 Uhr
#6
29.1.15, 14:29
Vielen Dank für diesen tollen Tipp!!! Meine Orchideen geben alle nach ein paar Monaten den Geist auf. Ich liebe Orchideen über alles, bemühe mich auch ernsthaft um sie, aber sie überleben einfach nicht. Ich werde gleich voller Hoffnung zum Baumarkt fahren und Seramis kaufen.
#7
29.1.15, 15:49
Diese Idee finde ich super, werde ich ausprobieren😃
#8 summelie
29.1.15, 18:27
Ich habe die Orchideentöpfe auch schon auf Orchdeensubstrat gestellt.Das finde ich bald noch besser.
#9 summelie
29.1.15, 18:28
Ich habe die Orchideentöpfe auch schon auf Orchdeensubstrat gestellt.Das finde ich bald noch besser.
#10 summelie
29.1.15, 18:29
Ich habe die Orchideentöpfe auch schon auf Orchdeensubstrat gestellt.Das finde ich bald noch besser.
#11
29.1.15, 19:51
Ich habe meine Orchideen auf kleine Steinchen, die ich draussen gesucht habe, gestellt.
Dies erfüllt den Zweck auch. Dein Tipp ist aber richtig und gut.

Denn Orchideen haben nicht gerne nasse Füsse.
#12 summelie
29.1.15, 21:00
Das ist auch eine gute Idee.Ich habe jetzt auch schon die Töpfe auf
Orchideensubstrat gestellt.Das gefällt mir auch.Ich habe das mal im
Gartencenter gesehen.
#13
29.1.15, 21:14
@AngieJagger:
Hi, wie gießt du denn deine Orchideen, ich tauche sie 1x die Woche für 1min.in fast handwarmen Wasser, lass sie kurz abtropfen und dann wieder in den uebertopf für Orchideen, wenn blueten ab sind, schneide ich sie ab und an runter, lass aber 3-4augen stehen, hab meine schon mehrere Jahre, LG ramona
#14
29.1.15, 21:27
Hallo, habe schon Orchideen, die 10 Jahre und älter sind, blühen regelmäßig! Eine davon ist von Anfang an in einm Glasbehälter. Geißen nur alle 2-3 Wochen ein Schnapsglas voll. Und alle 2 Monate werden sie mal getaucht. Dafür nehme ich am liebsten Aquarienwasser, das leiben sie! Und danken es mit Blüten ohne Ende! Selbst mein Frauenschuh, den ich schon 8 Jahre habe, blüht so ein mal im Jahr, aktuell seit Ende November!!
#15 summelie
29.1.15, 21:46
@ramonaundscheny: Ich gieße sie 1x wöchentlich möglichst mit Regenwasser und besprühe sie aller 2 Tage mit Regenwasser.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen