Originelles Geschenk: Ölbild basteln

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich hab mal zum Geburtstag ein "Ölbild" bekommen und es war sehr originell und einfach zu basteln:

Als Erstes nimmt man ein Foto oder ein passendes Motiv und laminiert es. Man kann auch Creapop-Folie dazu verwenden.

Dann schneidet man die Folie so zu, dass sie ca. 3-5 cm breiter ist wie das Bild oder Foto darin. Außerdem soll alles dann so groß sein, dass es senkrecht in ein großes Schraubverschlussglas passt. 

Dann füllt man helles Speiseöl in das Glas, steckt das Bild senkrecht in die Mitte des Glases und schraubt es zu.

Man hat es mir in einem großen Paket überreicht, sodass es aussah, als ob sich wirklich ein großes Bild darin befindet.

Vielleicht eine Idee für die nächste Geburtstagsüberraschung!?

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


9
#1
12.2.15, 09:05
mhm, hast du ein Bild davon? Kann es mir irgendschwie schlecht vorstellen.
Also hast du im Prinzip ein großes Einmachglas mit hellen Öl und einem Bild darin bekomme? oder wurde das bild aus dem Schraubglas nochmal entfernt und durch das Öl fand eine Reaktion statt? steh auch heute einfach vielleicht auf dem Schlauch :)
#2
12.2.15, 10:08
@ schranz,
das Bild steckte in dem Glas als es geschenkt wurde, also "Bild in Öl".

VG Chipsy
2
#3
12.2.15, 10:13
Also quasi eine Schneekugel ohne Schnee und Öl statt Wasser?
5
#4 frecheratte
12.2.15, 10:23
Könntest du bitte ein Foto einstellen? Ich kann mir jetzt gar nicht vorstellen, was der Reiz eines solchen Bilds ist.
1
#5
12.2.15, 14:27
Mir ist auch nicht klar, wie das funktionieren soll. Die Beschreibung ist sehr ungenau.
4
#6
12.2.15, 15:41
@frecheratte:

Der Clou bei dem Geschenk ist die Wortspielerei:

Man überreicht ein "Ölbild". Also kein gemaltes Bild mit Ölfarben (das stellt man sich nämlich üblicherweiser bei einem Ölbild vor), sondern ein Bild, das in Öl steht (also auch ein Ölbild).
2
#7
12.2.15, 16:08
@wahnsinnsweib:
du hast es auf den punkt getroffen. Es soll ja ein jux sein und kein wervolles geschenk.

@bluestar:
Ja so kann man es auch beschreiben, nur dass das glasgefäss größer ist.

Leider kann ich kein foto einstellen, weil ich das geschenk schon auseinander genommen habe :-)
3
#8 xldeluxe
12.2.15, 17:09
An dem Tipp ist ja nun wirklich rein gar nichts so kompliziert, dass man ihn nicht versteht!

Lasst gedanklich das Laminieren weg.

Stellt Euch ein höheres mit Öl gefülltes Schraubglas vor, in dem ein so dick wie das Glas gerolltes Foto hochkant steht. Sozusagen halbrund/halb gebogen an das Glas gedrückt. Mittig bleibt es vielleicht nicht stehen, dachte ich mir.....

Egal ob seitlich oder mittig:

Deckel drauf und fertig ist das Ölgemälde.
2
#9 frecheratte
12.2.15, 17:14
Chipsy56 und xldeluxe: Ja, das hab ich jetzt kapiert. Stand wohl auf dem Schlauch. Ich werde es mal ausprobieren. Das Glas kann man ja noch entsprechend verzieren.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen