Originelles Kochbuch

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Da meine drei Kids demnächst das Haus verlassen und das Geld für Weihnachtsgeschenke dieses Jahr auch nicht so üppig ausfällt, werde ich ihnen neben anderen Kleinigkeiten ganz individuell gestaltete Kochbücher mit ihren Lieblingsgerichten schenken.

Natürlich mit der Hand geschrieben, mit Fotos garniert und gespickt mit Tricks und Tipps, die die Gerichte halt so schmecken lassen "wie bei Muttern".

Dazu nehme ich Kladden, die ich entsprechend beschrifte und dekoriere. Alternativ könnte man auch eine Kochkartensammlung kreieren. Mit der Zeit kommen vielleicht neue Rezepte dazu, die ich dann nachtragen kann.

Außerdem können die Kinder auch selber eigene oder auch gesammelte eintragen oder einkleben.

Noch ein kleiner Tipp

Um "Verschreibern" vorzubeugen, schreibe ich erst alles mit Bleistift und anschließend mit Tinte nach (Kuli eignet sich nicht, da er beim Radieren verschmiert).

Allen eine besinnliche Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest!

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


6
#1
10.12.13, 18:22
Sehr schöne Idee. Ein ganz persönliches und individuelles Geschenk. Deine Kids werden sich riesig freuen. Toll. Von mir alle Daumen hoch.
3
#2 mausmaki
10.12.13, 19:23
Eine wunderbare, liebevolle Idee.
2
#3 la-dolcezza
10.12.13, 19:41
ist eine super idee. bekomme ich auch eines? :-D
2
#4
10.12.13, 22:06
So ein Heft habe ich mit ca 14 Jahren begonnen zu schreiben. Alle 2-3 Seiten habe ich einen Buchstaben oben hingemalt. Dann die Rezepte im Word geschrieben, ausgedruckt und eingeklebt. Inzwischen ist es ein richtiges kleines Kochbuch geworden :)
1
#5
10.12.13, 22:57
das finde ich toll.habe auch noch immer die rezepte von mama und oma..spritzgebaeck und waffeln sind immer wieder der hit..
1
#6
10.12.13, 22:59
Hat meine Mitbewohnerin im letzten Jahr von mir als Adventskalender bekommen. Am 01.12. gab's einen selbst gestalteten A5-Ordner mit Trennblättern für die verschiedenen Kategorien (Hauptspeisen, Desserts, Backen usw.) und dann an jedem Tag ein neues Rezept. Ich persönlich finde Ordner praktischer als Kladden, da man sie besser erweitern, umsortieren und etwas einfügen kann. Für meine Mutter führe ich, da sie weiter von mir entfernt wohnt, ein Foodblog.
2
#7 Icki
11.12.13, 12:24
Aus eigener Erfahrung würde ich auch für einen Ordner plädieren, so kann man das Koch buch noch länger erweitern. UND: So ein Kochbuch (zumindest meins) ist ja ständig beim Kochen im Einsatz, vielleicht seid ihr da besser als ich, aber in meinem Gebrauchskochbuch landet auch schon mal ein Wasser- oder Fettspritzer. Die Rezepte, die ich mit Kugelschreiber, Blei- oder Buntstift geschrieben habe, haben das eindeutig besser überlebt als die mit Filz- oder Tintenschreiber!
2
#8
11.12.13, 23:52
Ich habe mir Kochbücher aus Ordnern gemacht, für die Rezepte, die ich von Freunden bekommen habe. Jedes Rezept in eine DIN A 4 Klarsichthülle, keine Fettflecken u.ä. auf den Rezepten.
#9
12.12.13, 18:53
Super Idee- ich scanne auch leicht mal was ein, einfach ein Rezept aus einer Zeitschrift reißen (sieht interessant aus), oder ein handgeschriebenes Rezept von meiner Mutter, oder, oder, oder, und so habe ich ein tolles Kochbuch, drucke bei Bedarf aus, Klarsichthülle finde ich auch gut, dann ab in meinen Rezept-Ordner.
Schönen Abend wünsch ich euch allen
#10
13.12.13, 00:22
...ob meine Mama mir so etwas auch noch schenken würde - tolle Idee!!!
#11
13.12.13, 15:29
@mine2303: schreibe doch mal nen Wunschzettel. Weihnachten ist zwar knapp aber-du hast ja auch noch Geburtstag. Bin mir sicher das du Deiner Mama damit auch eine Freude machst.
Wir Mamas sind Happy wenn es unserern Kindern sceckt. Habe Das mal meinen Mûttern geschenkt. Mit meinen liebsten Gerichten. Kam gut an.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen