Packpapier aus Lieferungen wiederverwenden

Packpapier aus Lieferungen wiederverwenden

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe jetzt diverse Tipps mit gekauftem Packpapier gefunden, aber noch keinen wie den Meinigen. Ich hoffe also, evtl. hier einen NEUEN Tipp geben zu können.

Habe gerade eine Lieferung von Tch...o erhalten und dabei fiel mir leider noch ein Spartipp ein (sorry). 

In vielen Lieferungen befindet sich zum Raumfüllen verknülltes Packpapier. Manchmal stinkt das ganz furchtbar (möchte nicht wissen, aus was die das recyceln), das werfe ich natürlich weg, aber oft ist das ganz neutral und auch sauber. 

Das wird dann geglättet, manchmal bügle ich es sogar kurz auf, dann gerollt oder gefaltet und aufbewahrt. Damit verpacke ich dann z.B. Geschenke (bemale sie dann entsprechend thematisch).

Oder falls ich noch mal umziehen müsste (Gott bewahre ...). Dann hat man auch nicht diese ganze Druckerschwärze an den Fingern ... 

Und da wir gerade bei Tch...o sind: Oft befinden sich in der letzten Zeit an den Klamotten Produktschilder, die mit Bändern oder Schnüren befestigt werden. Die löse ich dann ab und bewahre sie in meiner Schnur-Schublade auf - wenn man mal ein kurzes Stück Band braucht, hat man gleich eines. Ach - und jetzt wird es lustig - die Produktschilder von etwas edleren Marken sehen manchmal so schön aus, dass ich sie aufhebe und als Lesezeichen nehme ... Und die festeren Plastikhüllen von Tch...o und Za...o usw. hebe ich auf und nehme sie für bestimmte Mülleimer (in denen in der Regel nur trockene Sachen landen) oder ich nehme 2 und packe da die Katzenfutter-Dosen rein, die stinken so erbärmlich in der Mülltonne. Oder im gelben Sack, ganz nach Belieben. 

So, ich hoffe, dass ich keine um die Ohren gehauen bekomme, weil das alle Nutzer hier ohnehin schon so machen oder ein allseits bekannter Tipp war (Tipps waren) oder gar kein Tipp war, obwohl das schön wäre, wenn das alle machen, weil wie heute ja schon an anderer Stelle erörtert, ist es doch prima für unsere Umwelt, wenn man mit Dingen, die eigentlich Müll sind, noch etwas Sinnvolles anfangen kann. 

Von
Eingestellt am

32 Kommentare


9
#1
7.5.15, 21:08
Ich finds prima! Ich verwerte auch gern weiter. Von mir gibt's ein Daumen hoch, weil du damit vielleicht auch Andere motivierst. :-)
4
#2
7.5.15, 21:18
@Happy_Fanny: danke, das finde ich süß von dir!!! Wahrscheinlich kommen jetzt bald wieder die Keim-Freaks um die Ecke und halten mir Vorträge...
4
#3
7.5.15, 22:02
Super Spartipps Hopie, wirklich. Vielen Dank und alle Daumen hoch,
( Und wer Keime findet, darf sie für sich behalten.... )
2
#4
7.5.15, 22:22
darf man weder tchibo noch zalando benennen? das find ich doof
2
#5
7.5.15, 22:29
@penguschi: darf man? Weiß / wußte ich nicht. Dann muß ich an anderer Stelle gleich die Firma Zielinsky einfügen. Ich dachte, das wäre verboten. Danke für den Hinweis.
2
#6
8.5.15, 01:35
Guter Tipp! Ich bewahre auch Papier, welches ich noch mal brauchen kann, auf.
5
#7
8.5.15, 06:25
Ein Geschenk mit Packpapier einzupacken, finde ich immer wieder etwas Schönes. Meiner Meinung nach gehört dazu aber ein schönes Stoffband, wie man es auf dem Bild von Henrike sieht, dazu.

Das ganze wirkt dann gediegen rustikal. Also mir gefällts :-)
5
#8
8.5.15, 07:16
Diese dünnenren Tüten (auch die "Hüllen", in denen die Kleidung steckt) benutze ich auch schon seit Jahren für den Plastikmüll. Dafür habe ich seitdem nicht mehr eine gekaufte Mülltüte benutzen müssen. Zur Not kommen halt zwei nebeneinander in den Eimer.

Das mit dem Packpapier merk ich mir. Ich hab davon auch einen Sack voll (für eigene Pakete zum Ausstopfen), aber als Geschenkpapier hab ich das noch nicht benutzt. Kann man mit (Kartoffel-)Stempeln ja auch noch etwas schöner gestalten.
3
#9
8.5.15, 08:11
Das ist ja gleich eine ganze Serie von Tipps ;-) ....
Top - gefällt mir !
8
#10
8.5.15, 10:30
Deine Tips befolge ich zwar alle schon lange, aber ich finde es gut, immer wieder auf solche Recyclingmöglichkeiten hinzuweisen.
Oft bekommt man Dinge, z. B. Bettwäsche, in schönen festen Hüllen. Die benutze ich gerne für Bastelmaterial oder für Papierkram.
Es gibt wirklich viele Möglichkeiten, Verpackungsmaterial sinnvoll weiterzubenutzen.
4
#11
8.5.15, 16:47
@Hopie :
Danke! Und keine Gedanken wegen Keimkritiken. Ich finde es wird so wie so zu viel gemeckert. Die Leute stellen doch ihre Tipps nach besten Wissen und Gewissen ein. Wenn ich ein Tipp mir nicht gefällt, dann guck ich einfach weiter. ;-)
9
#12
8.5.15, 19:33
Durch meinen letzten Umzug habe ich eines gelernt: alles was Müll ist, gehört auch in den Müll. Ich bin auch ein Mensch, der schnell dazu neigt, etwas zu behalten. Man könnte es ja irgendwann nochmal gebrauchen. Und tja, was soll ich sagen? Das böse Erwachen kam dann beim Umzug. Überall Krempel! Da merkt man dann, wie man über die Zeit alles zumüllt. Ich habe dann den ganzen Müll konsequent weggeworfen und es mir dann auch fest vorgenommen, dass ich nichts mehr aufhebe, außer ich bin mir wirklich zu 100 % sicher, dass ich es wirklich noch benötige. Deshalb ist der Tipp für mich auch nichts. Das hat für mich auch überhaupt nichts mit sparsam sein und Ressourcen schonen zu tun. Und ich weiß ja nicht, wie viel Platz ihr alle habt, aber ich wüsste jetzt auch gar nicht mehr wohin mit all dem Zeug o.O Gott sei Dank!
8
#13
8.5.15, 21:17
@dark_and_angel:

Nichts für ungut, aber ich verstehe nicht, was für dich DANN sparsam und Resourcen schonen ist.
Wenn man etwas, das man frei Haus geliefert bekommt, noch verwenden kann und erstmal nicht dem Müllkreislauf zuführt - das ist doch die Idealform von Resourcen sparen.

Ein kleines Ästchen von einem Bäumchen muß dann wg. mir weniger dranglauben (hier geht es natürlich um die Potenzierung des Effektes, viele kleine Ästchen können sich auch auf den brasilianischen Regenwald summieren...).

Den Punkt sparsam hier explizit zu erörtern, das ergibt sich schon aus meiner ersten Aussage (frei Haus...).

Ich schätze mal aus dir spricht etwas der Umzugs und Entrümpelungsfrust und das kann ich gut verstehen.
Ich würde irgendwie fast lieber sterben als mir das nochmal antun zu müssen (bevor sich jemand aufregt: das ist jetzt sehr überspitzt formuliert und dient nur der Veranschaulichung des Horrors, den ich bei der Vorstellung empfinde).

Auch die Platzfrage ist wichtig: bei allen Tipps kommt es immer darauf an, ob er zu den individuellen Verhältnissen des Lesers paßt, es ist immer eine Zeit-, Platz- und mitunter auch einfach eine finanzielle Frage.

Also meine Packpapier-Sammlung befindet sich in 2 Ikea-Kartons, schätze mal 40 mal 50 mal 50 oder 40. Geräumige Kartons, jetzt aber auch nicht riesig.

Liebe Grüße
-2
#14
8.5.15, 21:47
@dark_and_angel:
Leider kann ich meinen post nicht mehr bearbeiten... da haben Sie Glück gehabt.
5
#15
8.5.15, 23:57
@Hopie:
Also,ich finde die Tipps alle klasse.Sicher,man muss gucken,was man wirklich noch brauchen kann,nicht aufheben für den Fall,wenn.....das ist klar.
Ich z.B.,hebe mir einige Kartons auf,die ich so mit der Post bekomme.Sie werden unten aufgeschnitten und flach zusammen gelegt.Brauche ich mal einen,kommt Paketklebeband wieder drum und gut ist.Natürlich werden die Adressaufkleber vorher entfernt.
Die Bändchen,die meist an den Kleidungsstücken an den Schultern dran sind,schneide ich auch ab und benutze sie für Geschenke zum verzieren.
Es gibt so viele Sachen,die man noch weiter verwenden kann.
LG
8
#16 Klick
9.5.15, 08:55
@Hopie wow, Hopie du gehst ja ran hier und machst mir in der Unbeliebtheitsskala Konkurenz :-)))). So viele rote Daumen in so kurzer Zeit, das ist ja Weltrekord. Hab mir mal deine Kommentare durchgelesen und muss schon sagen, ich wäre für nur zwei davon schon gesperrt worden. Reg dich blos nicht immer so auf, denk an deine Gesundheit und den Blutdruck, das ist das Ding hier nicht wert. Und pass auf, hier wirst du schneller gemeldet und verwarnt als du deinen Kaffee ausgetrunken hast.
12
#17
9.5.15, 10:06
@Klick:

Bist ja schon ein paar Tägelchen länger hier und hast insofern schon etwas mehr Erfahrung.

Ich bin ja eigentlich recht umgänglich ...

Aber ich merke, daß ich hier doch recht schnell an meine Grenzen komme. I

Ich weiß nicht, aus welcher Klientel die Muttis sich zusammensetzen, einige sind ja sehr angenehm und mit denen macht das auch Spaß, aber da tummelt sich auch so ein Menschenschlag, mit denen ich im richtigen Leben wohl eher nicht sprechen, diskutieren, geschweige denn rumzoffen würde.

Ist auf jeden Fall eine neue und interessante Erfahrung, ersetzt fast ein Psychologie-Studium und ist auch eine gute Eigen-Übung vielleicht wirklich in Zukunft souveräner mit so einem Humbug umzugehen.

Das war schon sehr Kindergarten, auch und sehr von mir, ich bin recht selbstkritikfähig und ich finde es im nachhinein natürlich nicht gut, wenn mir die Gäule durchgehen, aber da bin eben durch und durch ein normaler Mensch. Und insofern ich kann es auch verstehen, daß ich im Affekt mal ein wenig zu sehr austeile. Heute morgen wäre ich evtl. etwas moderater - auch wenn ich mir eine gewisse Schärfe auch jetzt sicher nicht bei meiner Replik verkneifen könnte.

Muß ich jetzt mit leben, daß sie mich "totdaumen", aber das macht mir nicht wirklich was aus, weil ich mich dem Grunde nach im Recht fühle, nur meine Reaktion für nicht unbedingt nachahmenswert finde.

Und wenn das hier so läuft, daß man sich beleidigen lassen muß (was einem dann auch noch als "Kritik" verkauft werden soll, ich habe gelernt, daß man so etwas sachlich vorbringen und argumentativ belegen sollte, erleichtert die Wahrheitsfindung) und man darf nicht mal emotional werden und zurückballern, dann lasse ich mich gerne sperren.

Ich habe in der kurzen Zeit schon 5 Tipps abgegeben, es gab einige, die das positiv und anregend fanden, und wenn der Administrator hier meine Bemühungen nicht goutiert - ich kann mit meinen Erfahrungen auch allein gut leben und meinen Freundinnen darüber berichten.

(Ich habe gesehen, daß FragMutti scheinbar auch als Ratgeber verkauft wird, evtl. ist das lukrativer als "ein kurzes Brevier der Stutenbisse". Nur mal so rein ökonomisch betrachtet.)

Dann sind hier eben irgendwann nur noch "Kommentatoren" unterwegs.

Aber danke für den lieb gemeinten Rat, der leiderleider natürlich auch Wasser auf die Mühlen eventueller Kontrahenten liefert, ich nehme an, du hast das bedacht?

Falls ich hier bald weg bin - schöne Grüße, viel Kraft und wenn dir mal jemand blöd kommt, es gibt auch so was wie Zivilcourage und Rückgrat, davon gibt es leider viel zu wenig und ich gehe davon aus, daß du die auch hast und nicht nehmen läßt.

Und wenn hier mal wieder jemand etwas "dämlich" findet, empfehle ich sich ein

Lexikon der Synonyme

zuzulegen, es gibt viele etwas sachlichere und vor allem weniger verletzende Bewertungsmöglichkeiten.

Beispiele:

- nicht so empfehlenswert
- ungewöhnlich
-bedenklich
-zweifelhaft
-ablehnbar
-fraglich
-erstaunlich
-unpraktisch
-unbedacht
-überlegensbedürftig
-merkwürdig
.......

Ciaoi.

P.S. Ich würde übrigens genauso handeln, wenn es sich um einen anderen Tipp-Geber handelt, ich setze meine Zivilcourage mit Vorliebe für andere Menschen ein...
4
#18
9.5.15, 10:41
Hopie: "Schmeckt interessant" sagte Alfred Biolek immer, wenn mal was total daneben war. Aber diese Synonyme kann man sich bei diesen Muttis sparen. Ich hab selbst mal einen Tipp abgegeben und hab dann gemeint, die Welt geht unter. Ich fand`s aber lustig, wie sich manche Leute so aufregen können.
Hier noch ein Tipp: Ärgern macht Falten !
7
#19 Klick
9.5.15, 11:48
Hopie: klasse Kommentar und nichts dran zu meckern. Ich glaube du gehörst zu den wenigen Usern hier, mit dem ich gern einen Kaffee trinken würde. Alles gute für dich und deine Nerven. :-))))
9
#20
9.5.15, 12:44
@Hopie:
mein Tipp für Dich bei weiteren (hoffentlich!) Tipps : versuch,alle negativen Kommentare als nicht geschrieben zu betrachten.Es gibt hier leider sehr viele "Muttis" die ihren Frust ungebremst verteilen,da anonym.
Wie Du schon geschrieben hattest : wir alle sind groß,haben eine angemessene Erziehung genossen und können uns anständig mitteilen......
LG
7
#21
9.5.15, 13:13
Es gibt hier ja leider auch sehr seltsame Zusammenhänge: Wenn man ganz bestimmte User kritisiert, geht eine Reihe anderer User auf die Barrikaden, auch wenn die Kritik berechtigt und freundlich formuliert war!
Und diese Reaktion der anderen ist dann oft sehr unfair und unausgegoren. Dabei wird so manches gesagt, was nicht gesagt werden sollte.
Da kann man wirklich sehr gut psychologische Studien betreiben.
Ich weiß nicht, ob diese Zusammenhänge typisch sind für alle Arten von Communities, aber ich kann mir vorstellen, daß solche "Hackordnungen" sich in vielen bilden. Denn viele Menschen mögen nun mal gerne austeilen, vor allem, wenn niemand weiß, wer sie wirklich sind.
#22 muddi1965
9.5.15, 13:14
@Klick: Hallo, bitte Aufpassen, sonst wird dieser Kommentar als ANmache definiert....;)
2
#23 Klick
9.5.15, 13:22
muddi1965: hahaha, ok, gerne, wenn man so jemanden anmachen kann, blos wenn ich jemanden anmache, will ich sicher nicht nur Kaffee trinken. Pst .... und i bin a ganz treuer.
7
#24 muddi1965
9.5.15, 13:24
@Hopie: Hallo, und nochmal den Rat: Bitte nicht ärgern lassen!
Dieses Forum war anfangs einmal für Studenten, junge Leute die gerade ihre erste eigene Wohnung hatten etc. gedacht. Da sollten m. M. nach doch GERADE die Spartipps angesehen sein!?
Ich wäre foh gewesen, so manchen Rat vor über 30 Jahren bekommen zu haben.
Vielleicht wollen einige eher nur noch Gourmettipps lesen-warum nicht, ist ja nix Schlimmes, aber nicht nur!
Ich sammele jetzt zwar das Papier nicht, kenne es aber von meiner Oma, dass z. B. Geschenkpapier gebügelt & wiederverwendet wurde.
Vielleicht wäre es einmal überdenkenswert, nicht immer nur höher, schneller, weiter, mehr, mehr usw. haben und machen zu wollen. Früher wurde viel mehr Wert auf solche "Tugenden" wie Sparsamkeit gelegt, heute ist es schon fast ein Schimpfwort für manche.
Ach ja, und wenn einem mal die Galle überkocht, finde ich es nur menschlich. Man sollte sich dann nur später auch entschuldigen.
Also, bitte einfach weiter so :)
4
#25 muddi1965
9.5.15, 13:25
@Klick: Dann bin ich ja beruhigt :)
Schönes Wochenende
5
#26
9.5.15, 14:00
FM wäre viel entspannter würden tipps
nur nach dem Gebrauchswert beurteilt.
fürs diskutieren gibt es die Foren. aber.... die Seite lebt von Werbung und um zu verdienen, bedarf es dieser Werbung. Je mehr Kommentare desto interessanter für die Werbung. also haut in die Tasten und enttäuscht die Administratoren nicht
3
#27 mellie_V8
9.5.15, 15:21
Guter Tipp, schult mein Umweltbewusstsein.
Labeletiketten wurden von mir auch schon als Lesezeichen weiterverwertet. Dass das Recycling ist war mir gar nicht sooooo klar. :)
5
#28
9.5.15, 16:00
@Hopie: #17 Die "Eigen-Übung" heißt: sich selbst nicht so wichtig zu nehmen. ;-)
4
#29
9.5.15, 17:46
@zumselchen: Daumen hoch!!
1
#30
9.5.15, 20:23
Ich finde den Tipp echt super! Dazu muss ich aber jetzt noch was ergänzen. Bei vielen Zeitschriften gibt es manchmal diese Extrabeilagen mit Aufklebern. Die bewahre ich immer auf. Damit kann man sovieles verschönern, auch das Packpapier zum Geschenke einpacken.
5
#31
11.5.15, 19:25
Sensationell was einige Menschen an Zeit haben....
2
#32
14.5.15, 17:09
@Zausel58: und Platz

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen