Panieren auf Küchenkrepp: Wenn ich fertig bin, nehme ich das Papier ab und entsorge es. Der Teller ist immer sauber. Kein lästiges Kleben mehr.

Panieren auf Küchenkrepp

Jetzt bewerten:
3,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer hat sich nicht schon mal darüber geärgert, wenn er Fisch oder Fleisch in Mehl oder Paniermehl wenden will, dass anschließend immer alles am Teller kleben bleibt. Man kriegt diese Pampe nur ganz schlecht ab. Ich lege auf den Teller ein Stück Küchenkrepp, dann das Mehl.

Wenn ich fertig bin, nehme ich das Papier ab und entsorge es. Der Teller ist immer sauber. Kein lästiges Kleben mehr.

Von
Eingestellt am

21 Kommentare


#1
7.9.10, 17:10
Hört sich gut an :-)
Mim
#2
7.9.10, 17:24
Ich lege das Fleisch einfach auf ein Küchenbrett nebeneinander und bemehle das ganze mit dem Mehlsieb - sparsam und schnell und sauber
#3
7.9.10, 17:47
Beide Tipps finde ich gut.
Ich werde es probieren.
1
#4 micha
7.9.10, 18:09
oder man nimmt kaltes wasser zum abspülen, dann klebt auch nichts ;-)
#5 Hilla
7.9.10, 19:42
Wie machst Du das dann mit dem Ei?
#6
7.9.10, 19:49
Finde den Tipp gut. 5 Punkte !!!!
1
#7 erselbst
7.9.10, 22:57
ich mach das in einer schüssel--wenn fertig paniert--dann noch ein ei reinschmeißen(!!)--und dann dem hund hinstellen. solltet mal sehen wie sauber der die schüssel ausleckt!!!
#8 Mamamutti
8.9.10, 06:45
@erselbst

Hmmm.... lecker.Dann kannst du dir das Geschirrspülen ja ersparen.
Mußt nur genug Eier im Haus haben.
1
#9
8.9.10, 10:53
Das Ei kommt ein eine genügend große Schüssel - mit etwas Sahne verklopfen - wenn fertig im Spülbecken abschwenken und dann in Spülmaschine. Falls keine Maschine da ganz normal abspülen. Problem ist wo ??
2
#10
8.9.10, 17:34
Das ist ja so simpel und es hat mich schon immer geärgert, wenn die ganze Pampe am Teller klebte. Super Tipp - werde ich morgen sofort ausprobieren. Da hätte ich eigentlich auch selbst schon mal drauf kommen können
#11
8.9.10, 17:35
Also ich weiß nicht, ob dieser Aufwand nötig ist... Das Papier kostet, man produziert Müll und abwaschen muss man den Teller trotzdem. Finde ich nicht sehr sinnvoll.
1
#12
8.9.10, 19:58
Ich lege für Mehl und Paniermehl je ein Blatt Küchenkrepp auf die Arbeitsplatte, Papier entsorgen, Platte abwischen, fertig. Das verquirlte Ei kommt in eine längliche Platte, wenn was übrig ist, kann man das noch braten oder das letzte Schnitzel doppelt panieren.
1
#13 konfetti
9.9.10, 09:05
der beste und logischste Trick ist aber wirklich KALTES Wasser zum abspülen nehmen. Alles, was Stärke enthält ( z.B.Mehl ) lässt sich mit kaltem Wasser problemlos lösen, verklumpt allerding bei Kontakt mir warmem Wasser. So spart man Papier und Aufwand :-)
1
#14 ranja11
9.9.10, 12:48
man könnte natürlich auch den teller ein bisschen mit kaltem wasser einweichen lassen, dann geht auch alles wie von zauberhand einfach von dem teller ab........
1
#15
9.9.10, 16:37
Ich finde es supererstaunlich, was man den Leuten alles als tollen Tipp andrehen kann.

Ich würde den schmutzigen Teller in die Spülmaschine tun. Auf einen Teller mehr oder weniger kommt es nicht an. Oder ißt Du vielleicht den/das Fisch/Fleisch gleich aus der Pfanne? Dann sparst Du noch einen Teller, auf dem Du das Essen anrichtest.

Ist es außerdem nicht eine Verschwendung, so ein Papiertuch einzumehlen? Wenn zuwenig Mehl drauf ist, bleibt der nasse Fisch dran kleben, und ich muß wieder das Papier runterfriemeln. Wäre ja auch lästig. Also gleich zuviel Mehl nehmen - was dann wieder Verschwendung ist.

Also, ich habe nix gegen einen beschmutzten Teller. Wie Ranja11 schreibt: einfach mit Wasser einweichen lassen, ist er von alleine wieder sauber.
1
#16 evina
9.9.10, 18:20
Hallo, ich hätt auch einen Vorschlag: Ich lege Frischhaltefolie auf Brett oder Teller
und dann die Panniermasse darauf. So mach ich es auch, wenn ich Kuchenteig
ausrollen will.
Gruss, ev-
#17
11.9.10, 06:52
Da würde sich Folie sicher noch besser eignen.LG
#18
14.9.10, 17:36
@erselbst: erst panieren, dann Hundeschüssel ??? Wie ekelig bist Du denn .... ???
Isst wohl auch aus dem Hundenapf Dein Müsli ???
#19
10.10.11, 21:45
ich lasse die Teller ganz weg...das Küchenkrepp einfach auf die Arbeitsplatte
#20
14.10.11, 18:26
@princessdi: mache ich seit kurzem auch so
3
#21 Oma_Duck
14.10.11, 18:40
Ich paniere immer auf Papier, allerdings nicht auf Küchenkrepp, sondern auf Butterbrotpapier, altmodisch auch Pergamentpapier genannt. Also das, was auch in der Metzgerei gebraucht wird, bzw. wurde. Vorteil: Es weicht nicht so auf und "flust" nicht.
Ich kaufe es nicht als Endlosrolle, sondern als "Rolle mit fertigen Abschnitten".
Die Pergamentblätter sind auch sonst vielseitig verwendbar im Haushalt - u.a. auch für Butterbrote ;-)
Da ich nur eine mittelgroße Spülmaschine habe, kommt es bei mir sehr wohl auf einen Teller mehr an.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen