Papier/Karton gerollt transportieren

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Papier/Karton, z. B. Bilder, Fotos, u.s.w., sollten mit der Oberseite aufgerollt werden. Zur Schonung der Bildoberfläche kann man Seidenpapier (Butterbrotpapier, Klarsichtfolie o.a. geht auch) darüber legen.

Mit der Oberseite aufgerollt legt sich das Papier/der Karton von alleine glatt und man kann das Motiv sofort bestaunen oder weiterbearbeiten - ohne dass es sich permanent von alleine wieder aufrollt.

Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass der Durchmesser der Rolle/des Gerollten nicht zu klein ist.

DIN A4 aufgerollt, sollte einen Mindestdurchmesser von einer Erwachsenen-Faust haben, ca. 5 cm.

Je kleiner der Durchmesser ist, desto kurzfristiger sollte der Verbleib des Papier/Kartons in oder an der Rolle sein.

Eine "alte" Technische Zeichnerin wünscht guten Transport.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
12.1.11, 18:49
jetzt brauchst du mir nur noch zu sagen wie ich zu einer Rolle komme,die weiter ist als bei einer Küchenrolle.
1
#2
12.1.11, 21:53
Naja, Bürofachhandel, Bastelgeschäft, Fotogeschäft, Architekturbüro, aus Pappe selber rollen...

Soweit etwas dabei?

Wieso werden immer wieder ohne Anlass diese Schlechte-Laune-Bremserkommentare gepostet? Wo man ne Papprolle herkriegt, sollte eigentlich jeder wissen.
1
#3 pennianne
13.1.11, 14:16
Dankeschön an die "alte" technische Zeicherin. Ich habe immer andersherum aufgerollt und dann das Blatt beschwert, damit es wieder glatt war. Wir rollen so einiges auf für unseren dörflichen Kindergarten.
Kannste mal sehen....alt wie 'n e Kuh und lernst immer noch dazu. Eine "alte" Bauersfrau konnte diesen Tipp gut gebrauchen.
Grüße aus der pennianneWG von Klara-Tante
#4
15.1.11, 19:37
Danke

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen