Größere Mengen an Paprika schälen - so geht es schnell und einfach.

Paprikaschoten schälen - bei größeren Mengen ...

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

... ist mir mit dem Sparschäler zu aufwändig und unter dem Grill im Backofen verbraucht es recht viel Energie. Daher gebe ich die Schoten in heißes Wasser (dass sie gerade bedeckt sind) und lasse sie etwa 5 Minuten ziehen. Dann abgießen und abkühlen lassen - Schalen lassen sich leicht abziehen.

Fazit: Schoten sind bekömmlicher, schnell und sehr dünn geschält. Und das aromatisierte Kochwasser kann ich z.B. für Soßen und Salate weiter verwenden.

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


#1
17.5.11, 12:35
auf diese Idee kam ich auch mal (aus den gleichen Gründen wie du), hat aber leider nicht funktioniert ... vielleicht hatte ich aber auch unschälbare Paprikas erwischt
#2
17.5.11, 12:46
Das Wasser muß aber kochend sein,
sonst funktioniert das nicht.
#3
17.5.11, 12:58
@Agnetha und mamamutti,
bei manchen (dickschaligen) Paprika kann es auch etwas länger als rd. 5 Minuten dauern und unter heißem Wasser verstehe ich, dass es kochendes Wasser ist.
#4
17.5.11, 13:28
Unter heißem Wasser verstehe ich eben nur heißes und nicht kochendes. :-)))

Bei ganz frischen Schoten funktioniert es wohl besser als bei älteren.
#5
17.5.11, 14:01
@tja - Knuddelbärchen - so ist das mit der Ausdrucksweise ;-)
Leider kann ich bei Tipp´s keine Korrektur vornehmen, oder habe noch nicht entdeckt, wie das geht.
#6
18.5.11, 19:26
Ich glaube, das nennt man "Blanchieren". Und das ist sicher der beste Tip, auch wenn viele den schon kennen sollten.
#7
18.5.11, 21:34
Korrigieren kannst du schon, pro-vit aber nur 15 Minuten ca. Danach gehts nimmer.
#8 Oma_Duck
21.5.11, 14:22
So hartschalige Paprikaschoten, dass man sie schälen müsste, sind mir noch nicht untergekommen. Leidet die "Knackigkeit" nicht unter dem Blanchieren? Aber auch wenn nicht: Mir zuviel Aufwand, ich fress sie mit Haut und Haaren!
#9
21.5.11, 17:15
Sind aber bekömmlicher ohne Schale.
#10
21.5.11, 17:44
@Knuddelbärchen:
Da hast du Recht, denn Paprikaschalen sind unverdaubar.
Ich spare mir auch das kochende Wasser, denn mit dem Spargelschäler
geht das schälen von Paprika ratzfatz.
#11 Oma_Duck
22.5.11, 16:32
@mamamutti: Die Schalen sind unverdaulich - na und? Dann kommen sie eben unverdaut wieder ans Tageslicht, nachdem sie vorher als willkommener Ballaststoff gedient haben. Tomaten isst man schließlich auch meist ungeschält.
1
#12
22.5.11, 22:16
@Oma_Duck: manche Menschen vertragen die Paprikaschalen in größeren Mengen nicht. Die kommen einem noch Stunden wieder hoch, deshalb finde ich den Tipp prima. Soll doch jeder so machen wie er will, gell.
#13
23.5.11, 13:56
@Oma Duck: Seit einer Vorsorge - Darmspiegelung werden bei mir auch Tomaten geschält - auch für eine Tomatenplatte.
Erklärung des Chefarztes der Klinik, wo die Untersuchung durch ihn stattfand - u.a. sind Tomatenschalen schärfer als man denkt - und können in den Darm einschneiden oder/und sich fest setzen, insbesondere wenn mit zunehmendem Alter vermehrt Divertikel auftreten.
#14
28.5.11, 19:03
Hast schon recht, Oma Duck, dass man den Paprika auch ungeschält essen kann. Mancher verträgts halt nicht so gut und der schält ihn dann lieber.

Man schält ihn halt auch, wenn man ihn besonders fein zubereiten will. Macht man ja auch als mal mit Tomaten, dass man sie häutet. :-)
#15
30.5.11, 18:22
@ pro-vit: Schön, wenn du deinem Darmspiegelungsarzt volles Vertrauen schenkst. Da kann man nur dem Herrgott danken, dass meine Urgroßeltern, Großeltern und Eltern weit über dreißig Jahre alt geworden sind. Auch ich genieße Tomaten und Paprika ungeschält...... und stell dir vor, ich bin schon 52! Wenn ich alles so machen würde, wie schon im letzten Jahrhundert mein Kinderarzt empfohlen hat, wär ich schon seit dreißig Jahren tot!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen