Parkettpflege mit Distelöl

Jetzt bewerten:
2,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Unansehnlich gewordenes, stumpfes und graues Parkett wird wieder strahlend schön. Einfach mit klarem Wasser wischen und dann abschnittweise Distelöl auftragen.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
27.2.10, 11:07
Ja, und dann? Dann hab ich fettiges Parkett?!
#2
27.2.10, 11:12
@Jinx Augusta: Kommt drauf an! Wenn das Parkett versiegelt, also lackiert ist, dann geht das so nicht. Wenn es aber geölt war und nun stumpf geworden ist, dann kann es neu geölt werden. Muss dann aber natürlich überall, sonst sieht es seltsam aus. Und nach dem Ölen soll man mindestens 12 Stunden nicht drauf rumlaufen. Haben jedenfalls die Handwerker mir gesagt.
#3 aivlys
27.2.10, 11:57
Kann man ja machen wenn man in den Urlaub fährt. Dann hat das ganze Zeit zu trocknen. Man darf nur nichts vergessen, dann....
#4
22.1.12, 20:14
@#2 und Jinx Augusta: Stimmt, Ölen geht nur auf unversiegeltem Holz.

@ Jana: Aber - wird Distelöl denn mit der Zeit nicht ranzig und müffelt? Davor hätte ich Angst, weil ich mal gelesen habe, Leinöl sei das einzige pflanzliche Öl, das NICHT ranzig wird, deshalb verwendeten es früher auch die Maler (Künstler wie Anstreicher) als einziges in ihren Farben.

Und welches Öl auch immer - bloß nicht zuviel nehmen und immer mehrfach gut nachreiben, um überflüssiges Öl zu entfernen - Bekannte von mir haben es nämlich mal zu gut gemeint, und dann hatten sie eine verharzte, klebrige Oberfläche auf ihrem Parkett, was bei jedem Schritt zu fühlen und zu hören war. Da mußten sie dann doch erstmal einen Fachmann engagieren!
#5 Oma_Duck
23.1.12, 12:13
Es gibt spezielle Parkettöle, nicht ohne Grund. Sie enthalten Zusätze, die in Speiseölen nicht enthalten sind, die aber wichtig sind, wenn man auf lange Sicht Freude am echten Parkett haben will.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen