Parmesan am Stück mit Öl konservieren

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer preisbewusst einkaufen möchte, kauft Parmesan am Stück. Um ihn haltbar zu machen, mit Öl einreiben und in ein Leinentuch an einem kühlen, trockenem Ort aufbewahren (nicht im Kühlschrank). Nach jedem Anschneiden die Schnittstellen nochmals mit Öl einreiben.

So hält sich der Käse viele Monate, ohne dass sich Schimmel bildet. Das funktioniert übrigens mit allen Hartkäsesorten.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
20.5.08, 10:36
einfrieren klappt auch gut!
#2 Shila
20.5.08, 16:28
super Tipp, vielen Dank!!
#3 Fraefrae
21.5.08, 08:36
Der Tipp ist sehr gut. Leider haben viele Leute in modernen Wohnungen keine guten Lagerräume (kühl und mit einer gewissen Grundfeuchte, aber nicht "modrig") mehr, die meisten Abstellräume und Kellerabteile sind zu heiss und knochentrocken. Lagern lassen sich so weder Wein, noch Käse noch (wie früher) 50kg Kartoffeln oder Äpfel über den Winter. Ideal wäre für vieles Lagergut eben: Kühler, nicht mal zu trockener (gewisse Grundfeuchtigkeit, tut Käse und Wein gut) Keller mit Naturboden. Findet sich nur in alten Häusern noch. Manche renovieren ein altes Haus falsch und betonieren den Kellerboden, ziehen Heizung ein - dafür kaufen sie dann teure "weinklimaschränke" ...
#4 Muckl
27.10.08, 20:27
Was für Oel nehm ich denn da am betsen?
#5 Morrisweiss
28.5.10, 20:19
Parmesankäse wird doch meistens gerieben oder geraspelt. Nach meiner Erfahrung ist er im Kühlschrank im Tuch gut aufgehoben, mit Öl eingerieben dann noch besser. Und einen ganzen Parmesankäse wird keiner kaufen, da er ziemlich viele Kilo hat, ausserdem sollte man dann das grössere Stück nach dem Kauf gleich in gebrauchsfertige Stücke schneiden, da es später schwieriger wird, da er härterer wird bei längerer Lagerung.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen