Partybrot mit Dip

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Heute stelle ich euch mal mein geliebtes Partybrot Rezept vor. Wir und unsere Gäste lieben es.

Ihr braucht dazu

  • 300 g Weizenmehl
  • 300 ml Milch
  • 1 Pck Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 200 g geriebener Käse
  • Nach Belieben Röstzwiebeln, oder Speckwürfel oder getrocknete Tomaten oder getrocknete Paprika (Tomaten und Paprika klein gewürfelt)

Zubereitung

  1. Das Mehl, Salz, Backpulver, Käse und ggf. Röstzwiebeln oder Speck oder Tomaten/Paprika mischen.
  2. Milch dazugeben und entweder mit den Händen oder mit den Knethaken der Küchenmaschine kneten. Ich bevorzuge die Handknetmethode.
  3. Die Teigmasse in eine gebutterte Kastenkuchenform geben und im vorgeheizten Backofen bei 180° ca. 45 Minuten backen (je nach Herd).
  4. Aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten auskühlen lassen. Dann vorsichtig aus der Form stürzen.

Dazu reiche ich immer 2 Dips

Knobidip:

  1. 1 Becher Schmand und ein Becher Saure Sahne mit Salz, Pfeffer und frisch gepresstem Knobi verrühren.
  2. Evtl noch mal abschmecken. Kalt stellen bis zum Verzehr.

Paprikadip:

  1. 1 Becher Schmand und eine Schale Naturfrischkäse in eine Schüssel geben, eine Paprika entkernen und dazugeben.
  2. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und einem Hauch Zucker mit dem Zauberstab pürieren.
  3. Sollte die Masse zu fest sein, 1 Löffel Olivenöl dazumischen. Abschmecken. Und bis zum Verzehr kalt stellen.
  4. Wer es schärfer mag, kann noch etwas Cayenne mit drunter mischen.

Wünsch euch viel Spass beim Ausprobieren. P.s: man kann die Masse auch in Muffinförmchen backen. Schaut auf einem Partybuffett lecker aus.

Von
Eingestellt am
Themen: Party

19 Kommentare


2
#1
30.10.13, 19:43
Klingt lecker, und mal nicht mit Hefe.
Bei Hefe hab ich immer das Gefühl das was schief gehen könnte. Also werde ich es ausprobieren und berichten.
Danke das Du Dein Rezept mit uns teilst.
#2
30.10.13, 19:55
Gerne. ;)
#3
31.10.13, 16:58
genau mein Ding! Klingt so lecker, mach ich doch gleich am Samstagabend Danke
#4
20.11.13, 07:25
Klingt klasse probier ich nachher mal ausdann hab ich samstag was furmeine feier
#5
20.11.13, 07:46
Suuuper!!!! OHNE Hefe!!!!! LIEBEN DANK
#6
20.11.13, 09:07
Das hört sich ja richtig gut an. Probiere ich am Wochenende aus. Vielen Dank
#7
20.11.13, 09:43
Hm, das klingt sehr lecker. Hat schon mal jemand ausprobiert, wie es mit Wasser statt Milch wird?
Milch vertragen manche hier nicht.
#8
20.11.13, 10:07
Hallo,
hört sich sehr lecker an...
Meinst Du ich könnte daraus auch kleine Brötchen machen?
Gruss
#9 primeline
20.11.13, 10:27
@Anglerin: Hast du es ausprobiert. Ich hätte gerne das Ergebnis. Was habt ihr gegen Hefe?. Wenn ich es machen würde dann nur mit Hefe, gelingt immer.
1
#10
20.11.13, 11:43
fast das gleiche doch ohne Milch und super lecker!!
Knofel - Zwofelbrot
1 kg Mehl
2 W. Hefe zerbröckelt sorgfältig miteinander vermengen
200 g Käse kleingeschnitten
2 gr. Zwiebeln geschnitten
3 gestr. Tl. Salz
½ l Wasser Lauwarm
dazugeben, Teig schlagen bis er nicht an der Schüssel klebt.
Laib formen auf mit Mehl bestäubtes Backblech legen, 1 Std. gehen lassen.
Backen: untere Schiene, 10 Min. 250°C dann 80 Min. 160°C damit es eine dicke Kruste bekommt.
Frisch mit Kräuterbutter servieren.
SCHMECKT NICHT ALT!! AM GLEICHEN TAG ESSEN!!
#11 Antjeee
20.11.13, 13:01
Hmmm....das klingt hier so lecker, daß ich heut sofort los muß, Frischkäse und saure Sahne kaufen....
Bin gespannt wie ein Flitzebogen
Danke für diese einfache Schnellvariante
#12
20.11.13, 18:14
Hallo,
das sieht ja vielversprechend aus,und ich werde Dein Partybrot nach backen,ohne es
groß zu Ändern.Mir gefällt da die Neutralität,so kommen dann auch verschiedenen Dips,geschmacklich besser zur Geltung.Die Idee mit den Muffins-Förmchen,finde
ich auch gut.
Ich werde diesen Teig für mundgerechte Fingerfood benutzen.Aber wie ich das in die
Tat umsetze(Aufarbeite),das werde ich dann erst an der Konsistenz des Teiges
festmachen.
Ich bin gespannt.....Gedacht hatte ich ,an Chips,oder einfache runde Plätzchen.
Mal sehen.....
V.L.G.....Raul5
2
#13 primeline
22.11.13, 18:31
@Truddel: Hallo Truddel. So ist das nun mal bei Frag Mutti. Man bekommt meistens keine Antwort. Meine Frage an Anglerin war auch definitiv die letzte bei Frag Mutti. Da ich gerne experimentiere habe ich es mit Wasser gemacht. Ich war sowieso erstaunt als ich Millch gelesen habe. Noch erstaunter war ich bei der Flüssigkeitsmenge. Es soll doch ein Brot werden und keine Milchsuppe. Ich backe ja nicht erst seit gestern und weiß also wieviel Flüssigkeit benötigt wird. Da ich sowieso backen wollte habe den Teig folgendermaßen gemacht. 300 gr Mehl, 200 gr Käse 160!! ml Wasser, 1 Tl Salz und 1 Würfel Hefe!! Nun zur Frage von Elfenrauch. Ich habe daraus 7 leckere Brötchen gebacken. Ich habe keinen Dip drauf getan sondern Knoblauchbutter. Ich wünsche "fast" allen hier ein schönes Wochenende.
#14
22.11.13, 18:54
@primeline: Leider habe ich das Rezept noch nicht ausprobiert.
#15
23.11.13, 08:15
Hallo primeline,
vielen dank für Deine Antwort.
Das hilft mir jetzt eindeutig erstmal weiter....dankeschön!!!
Schönes WE wünsch ich Dir!
#16 primeline
23.11.13, 10:16
@Anglerin: Hallo Anglerin. Danke für die Antwort. Machst du es nun mit 300 ml Milch? Dann wünsche ich dir ein gutes Gelingen. Bin auf das Ergebnis gespannt und hoffe das du es mir mitteilst. Schönes Wochenende und tschüss. Primeline
#17
23.11.13, 15:06
@primeline: Hallo,verzeih das ich mich hier einmische...,die Anglerin Sie wird es so nie
schaffen.Nicht mit 300 ml Flüssigkeit.Da lagst Du mit den 160 ml ziemlich richtig.

Wobei ich sagen muß,auch mit dem Backpulver und den 160 ml.Milch,ist es durch aus
möglich ein leckeres u.deftiges Brot herzustellen.

Aber ein Rezept,ohne es auszuprobieren,das finde ich sehr unüberlegt,das ist noch milde
formuliert.Schließlich ist das eine Vertrauenssache,den hier Anwesenden gegenüber.

Und über Teelöffel-Angaben,bin ich auch nicht gerade erfreut,überhaupt bei Salz.Da gibt es
kleine Teelöffel u.große Teelöffel.Salz sollte man immer wiegen,dafür gibt es einfache Regeln.

Für deftige Teige mit Hefe,wie auch bei Backpulverteigen,lautet die Angabe,2%Salz auf das
Mehl bezogen.Also bei 300gr.Mehl wären das 6gr.Salz.Nur bei wenigen Ausnahmen,wie es
bei Pizzen u.allen deftig belegten Snacks,da sollten 1% Salz reichen.Und das gilt auch bei fast
allen sehr süßen Teigen.Z.B.Rührmassen,Biskuitmassen.1% Salz auf das Mehl bezogen!!

Die Ausnahme ist der süße Hefeteig,für Zöpfe,süße Teilchen und Blättergrundteige,da bleibt es
dann bei 2% Salz.Das ist der Richtwert,bei fast allen Bäckern,Konditoren.

So mit ist dann auch eine gleichmäßige Qualität gewährt.Denn bei zu viel Salz,aber auch
zu wenig,oder gar keines,wird die Ware unverkäuflich.Oder hast Du mal ein Stück Brot
oder Zopf ohne Salz probiert?Probiere es einmal aus!
Tschüß,u.Gruß.....Raul5.
#18 primeline
23.11.13, 16:52
Hallo Raul5 Warum entschuldigst du dich? Es ist doch erwünscht das man hier Kommentare abgibt. Also mit Milch würde ich es machen wenn ich einen Stuten oder ähnliches backen würde. Ich backe auch Brötchen und Zwiebelbrot, aber nur mit Wasser. Mit den Teelöffelangaben hast du insofern Recht das man ja einen mehr oder weniger gehäuften Teelöffel hat. Backpulver nehme ich nur für bestimmte Teige, niemals für Brot oder Brötchen. Ich weiß das viele Leute Angst haben das der Hefeteig misslingt. Ich habe da noch nie Schwierigkeiten gehabt. Hast du schon mal in einem Rezept eine Backpulverangabe in Gramm gelesen? Ich habe schon mal vergessen Salz in den Brotteig zu geben. Die Hühner haben sich gefreut. Auch tschüss und Gruß. Primeline
3
#19
10.12.13, 18:27
... War jetzt länger hier nicht online....

Sorry, das ich mich jetzt erst melde.

Ich backe dieses Partybrot sehr oft, genau mit diesen Mengen wie oben beschrieben.

Warum fallen hier solche äusserungen wie " das gibt Milchsuppe" und so ähnlich???

Kann mittlerweile verstehen, warum viele neue User hier kaum nich Tips abgeben.

Es kann nicht einfach mal etwas als Tipp so angenommen werden, wie er eingestellt wird.

Schade, das hier manche Tipps so angezweifelt werden.

Würde mi h über Rückmeldungen freuen.... Von denen die es im Original nachgebacken haben.

Lieben Dank ;)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen