Pasta kochen nicht über

Jetzt bewerten:
2,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Gib in das kochende Wasser einige Tropfen Speiseöl und die Nudeln kochen nicht mehr über.

Von
Eingestellt am


18 Kommentare


1
#1 det
15.8.04, 16:14
Hallo wie wäre es mit Herd runterschalten?
Meiner hat da so einen Griff mit Zahlen ;-)
Nee im ernst durch das Öl - wenns auch noch so wenig ist - bleibt weniger Sosse an den Nudeln hängen. Bei Spagetti ganz schlecht.
1
#2 Sash
15.8.04, 22:11
-Det sehr guter Tip :p Danke ... ;-)

Ausserdem geht durch das Öl der Eigengeschmack der Nudeln flöten ;-)
#3 Joachim
15.8.04, 23:28
Öl im Kochwasser hindert die Nudeln daran, den Geschmack von Pesto, Parmesan, Pastasaucen u.a. anzunehmen.
#4 Fillinchn*
16.8.04, 18:18
DEn Trick wende ich auch schon lange erfolgreich an, aber unerklärlicherweise funktioniert er nicht bei Spätzle. Warum? !
#5 cm
18.8.04, 14:59
Italiener koch die beste pasta - natürlich ohne Öl im Kochwasser!!!!
-1
#6 Baba Lama
18.8.04, 15:24
Das Speiseöl hilft, dass die Spaghetti nicht mehr zusammenkleben - aber doch nicht gegen das Überkochen...
#7 G.wennerberg
10.9.04, 10:52
Dies hilft überhaupt nicht!
#8
9.11.04, 11:26
Ein Kochlöffel über quer über den Topf legen tuts auch
#9 Rasi
18.11.04, 20:53
Es funktioniert einfach nicht. Ich habs auch versucht, bevor ich den Tip kannte.
Im grunde dienst es nur dazu, daß die nudeln hinterher nicht so kleben. Mit Überkochen hat das nix zu tun.
#10 siggi
23.11.04, 09:59
Das einzige was hilft ist, keinen Deckel auf den Topf, dann kannst du auch volle Kanne heizen.
#11 Shiggi
23.11.04, 22:24
Noch ein Tipp: Einfach einen Holzkochlöffel oben quer auf den Topf legen, dann kocht auch nix mehr über.
2
#12 Patricia
28.2.05, 13:28
Schade ums Oel. Wahrscheinlich eine Mähr der entsprechenden Industrie. Außerdem belastet Oel nur das Abwasser. Dreh den Herd einfach rechtzeichtig runter. Im Kochtopf muß es nicht wie in einem Springbrunnen zugehen. "Köcheln" reicht, um Nudeln zu garen, ehrlich. Und außerdem schützt weder Oel noch sonst irgendwas vor dem zerkochen. Also ab und zu probieren, bis Nudeln bißfest sind.
Und dann raus und unter kaltem Wasser abspülen.
2
#13 Lanonna
1.3.06, 00:47
Nudeln kocht man prinzipiell nicht mit ÖL. Salz erst ins kochende Wasser geben. Nudeln während der Kochzeit "rühren". Wenn das Wasser sehr milchig wird, sind es Billig-Nudeln. Nach dem Abgießen kann man gern einen Schuss gutes Olivenöl drüber geben (lohnt sich bei festen kleinen Nudeln) bzw. gleich mit der Sauce mischen.
#14 semperoni
24.5.06, 13:12
Es gibt auch spezielle Pasta-Töpfe bei denen so eine "Abdampfkerbe" integriert ist. Sehr pfiffig!! Gibts von WMF und ähnlichen Herstellern. Lohnt sich aber nur für häufige Pastaesser!
#15
26.5.06, 15:09
Gefülte obayenen
3
#16 Lisa
5.6.06, 00:00
1. Öl im Kochwasser= Absoluter Quatsch. Hilft weder gegen überkochen, verkleben noch sonst irgendwas!
2. Nudeln abschrecken= Noch viel größerer Quatsch! Hilft auch gegen gar nichts, macht die noodles nur kalt.
3. Salz immer gleich ins Wasser, nicht erst wenns kocht. Denn MIT Salz kochts schneller, nicht andersrum!
4. Wer den Deckel aufm Topf lässt hat ein Herz für die Umwelt, weils Energie spart. Aber mal Hand aufs Herz, so oft kocht man auch keine Spaghetti, also Deckel immer runter und auf oberer Stufe ordentlich blubbern lassen, alle anderen sind Memmen!
#17 Jolanthe
5.6.06, 21:10
Der Tip ist absoluter Quatsch. Erstens hilft das Öl überhaupt nicht gegen Überkocken und zweitens bleibt die Soße nicht an den öligen Nudeln kleben.
#18 Andrew
5.7.09, 11:53
Man kann auch margarine am innenrand des topfes reiben ;) hab ich mir selber beigebracht :D dann sprudelt NICHTS mehr über.

Lg andrew

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen