Pellkartoffel für Faule

Jetzt bewerten:
1,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Pellkartoffeln essen machen in meiner Familie alle gerne, wenn da nicht das Pellen wäre. Deshalb folgender Tipp von mir: Schält die Kartoffel mit einem Sparschäler, nicht überschneiden. In das Kochwasser gebt ihr nun einige Kartoffelschalen und kocht das Ganze.

Schmeckt original wie Pellkartoffeln und keiner meckert, weil er pellen muss.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


2
#1
24.5.10, 06:41
was ist daran denn faul? so muss man ja die kartoffeln von allen schälen, anstatt nur beim essen seine eigenen zu pellen! am besten ist sowieso, die kartoffeln mit schale zu essen, am wenigsten arbeit, am gesündesten und ich find, es schmeckt auch noch am besten.. :-)
4
#2
24.5.10, 07:58
Selbstpellen gehört bei uns dazu. So können wir mal schöön lange alle am Tisch sitzen bleiben.
2
#3 markaha
24.5.10, 09:23
Pellkarottelen sind mal so wie sind sind. Deswegen heißen sie so.
2
#4 Jessi77
24.5.10, 09:48
Ich finde auch, dass pellen viel schneller geht als schälen, geht die gekochte Schale doch oft in großen Stücken ab.... Aber wie schon meine Vorposter schrieben, am besten mitessen
1
#5
24.5.10, 13:35
Das Kartoffelschälen macht eben Mutti u. es braucht keiner zu helfen !

Wir essen die Pellkartoffeln wie sie sind.

Aber das ist ja auch jedem überlassen !

Sicher kann der Eine oder Andere den Tipp anwenden.
1
#6
24.5.10, 13:44
#1: Irrtum: Das essen der Schale ist keineswegs gesund bei der Kartoffel, diese bildet eine ausnahme unter den Gemüsen und Obsteb, wo man sonst immer sagt, man soll sie mit der Schale essen.

Im gegenteil: Die Kartoffel lagert unter der schale sogar vermehrt Giftstoffe ein, der als Schutz vor Fraßfeinden. Vitamine etc. sind dort nicht mehr vorhanden als woanders ind er Kartoffel auch.
Deswegen ist es sogar, im Vergleich zur restlichen Kartoffel, besonders ungesund, die Schale mit zu essen.

Experten empfehlen deshalb, die Kartoffel am Besten als Pellkartoffeln zu machen. Geschält und dann gekocht laugen sie viel zu viel Vitamine aus im Wasser, deswegen erst kochen, dann schälen, weil die Schale eben eher ungesund denn gesund ist. - Pellkartoffeln eben.
1
#7
24.5.10, 16:41
Einfach die Kartoffeln nach dem kochen in eiswasser geben. Die Schale flutscht dann fast von alleine ab.
1
#8
24.5.10, 20:27
@Bierle: Genau so isses. Danke !
2
#9 Zartbitter
24.5.10, 22:45
Also den Tipp kann ich nicht nachvollziehen. Kartoffelschälen ist so eine leidige Arbeit, da geht doch das Pellen von gekochten Kartoffeln zig mal schneller.
2
#10 Chlorpropham, Imazalil oder Thiabendazol
24.5.10, 23:29
sind gängige Mittel, mit denen Kartoffelschalen nach der Ernte "behandelt" werden, damit sie sich besser halten.

Auf der Packung steht dann irgendwo, meist kleingedruckt und kaum lesbar, der Spruch "NACH DER ERNTE BEHANDELT"

Chlorpropham, Imazalil oder Thiabendazol sollte man lieber nicht essen, das Zeug ist gefährlich.

Frische Kartoffeln aus neuer Ernte sind normalerweise frei von Chlorpropham, Imazalil und Thiabendazol. Kartoffeln aus biologischem Anbau sowieso.
#11
25.5.10, 09:53
Ich finde den Tipp gut - 10 rohe Kartoffeln mit dem Sparschäler schälen geht bei mir wesentlich schneller, als eine Pellkartoffel zu "pellen" und man verbrennt sich nicht die Pfoten.
1
#12
13.9.11, 20:10
Mit "Pfoten" schält oder pellt niemand Kartoffeln. Das macht man mit den Händen und einem Messer und einem Kartoffelpiekser. Und ansonsten finde ich den Tip nicht gut.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen