Peperonata auf Vorrat

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich koche eine leckere Peperonata aus folgenden Zutaten:

  • Olivenöl
  • Paprika - Farbe egal
  • Zucchini
  • Auberginen
  • Zwiebeln
  • Oliven
  • Kapern
  • Knoblauch
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Oregano
  • Basilikum - frisch
  • Salz
  • eine Prise Zucker oder Stevia
  • passierte Tomaten oder Tomaten aus der Dose
  • Tomatenmark
  • ein Glas Rotwein oder Gemüsebrühe

Zubereitung

Ihr schneidet das Gemüse in grobe Stücke und bratet es in folgender Reihenfolge im Öl an: Paprika, Auberginen, Zwiebeln, Zucchini.

Dann gebt ihr den Rest dazu und lasst es ne halbe Stunde köcheln. Nochmal abschmecken und noch kochend heiß ab in gut gespülte und getrocknete Twist off Gläser (Marmeladengläser z.B.). So voll wie möglich machen - Rand außen schön sauberwischen, Deckel drauf und umdrehen.

Nach dem Abkühlen könnt ihr die Gläser dunkel und kühl aufbewahren. Ich hab gerade noch ein Glas von Mitte November geöffnet - so viel zur Haltbarkeit :-)

Das hat den Vorteil, dass ihr immer mal improvisieren könnt. Denn die Peperonata schmeckt nicht nur zu Nudeln oder Reis, sondern auch einfach so mit Baguette oder zum Gegrillten. Kann aber auch Basis sein für eine Sauce oder Suppe. Oder Pizzabelag oder ein tolles Mitbringsel, über das die Leute sich oft mehr freuen als über das "Gemüse", dass man in die Vase stellt :-)

Von
Eingestellt am

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen