Pfanne als Auflaufform umfunktionieren

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn Ihr keine extra Kuchen- oder Auflaufform zur Verfügung habt, geht es auch so:

Von einer Pfanne - möglichst eine mit hohem Rand - den Stiel mittels Kreuzschraubendreher abmontieren, dann kann man sie prima in den Ofen stellen, ohne dass der Stiel schmilzt.

Nach dem Abwasch wieder dran - fertig. Ist ein Provisorium, das funktioniert.

Von
Eingestellt am

23 Kommentare


1
#1 kreativesMaidle
5.4.11, 20:23
Man kann die Griffe auch mit Alufolie umwickeln,
geht genausogut und ist weniger Aufwand.
Trotzdem 5*
#2
5.4.11, 23:02
@kreativesMaidle: Meine Pfanne hat einen Plasikgriff,die dann mit Alufolie umwickeln ? Ich weiß nicht ob das gut geht !
#3
6.4.11, 07:39
nee das glaube ich auch nicht da ja alufolie
wärme leitet dann lieber abschrauben denke ich
1
#4 Ribbit
6.4.11, 08:55
@Gale - Alufolie leitet keine Wärme. Schonmal den Kuchen im Ofen mit Alufolie abgedeckt? Wenn du die Folie aus dem 200 Grad heißen Ofen holst, ist sie nicht heiß.
#5
6.4.11, 10:28
ich nehme dazu meinen Bräter, wir sind neun Personen und so eine grosse Auflaufform gibt es nicht :-)
#6 Icki
6.4.11, 13:57
Bin für Pfannenumfunktionieren und gegen den unnötigen Verbrauch von Alufolie (ich könnte das Stück um den Griff natürlich aufbewahren, bis ich wieder mit der Pfanne backe, aber bei mir klappt sowas nicht, ich würde es wahrscheinlich nach einer gewissen Zeit wegwerfen).

Abgesehen davon:
@ Ribbit gute Wärmeleiter fühlen sich IMMER kühl an, sie haben die Wärme ja nicht gespeichert, sondern weitergeleitet. Wenn der Tipp aus #1 wirklich funktioniert, kann deine Erklärung glaub ich nicht die richtige sein.
#7
6.4.11, 14:02
Besonders schlau ist es natürlich, sich gleich bei der Anschaffung entsprechende Gedanken zu machen und eine ofentaugliche Pfanne mit Griffen und ohne Stiel zu kaufen.
Die hat auch die Vorteil, dass man das Bratgut noch schnell ohne Umfüllen überbacken kann.
#8
6.4.11, 17:38
@stadtfuchs99 - der Tipp ist gut aber nicht auf Dauer zu empfehlen da mit der Zeit dann der Griff nicht mehr gut hält bzw die Schrauben ausgeleidert sind--
auf dauer ist dann eine Extraanschaffung schon rentabel von einer Auflaufform

@Gale- wenn Alufolie keine Wärme leiten sollte wie kann man dann Braten od so in Alufolie garen?
#9
6.4.11, 17:42
das hab ich auch als armer Student so gemacht, meine Pfanne hat einen Metallgriff. Aber ACHTUNG: die Griffe werden so heiß wie der Topf, auch wenn was andres in der Gebrauchsanweisung steht. Ist eigentlich logisch aber die ein oder andere Brandblase war/ist bei mir zumindest nötig um mich dran zu erinnern... ;o)
Ganz toll sind die Pfannen wo man den Griff einfach abnehmen kann.
Und andersrum kann man mit Auflaufformen tolle Rührkuchenformate erhalten.
1
#10
6.4.11, 18:17
Weshalb nimmst du nicht gleich eine Kuchen- oder Tortenform ?
#11 stadtfuchs99
6.4.11, 19:08
@wattebällchen:

Hallo Wattebällchen, in der Situation hatte ich leider keine Extra-Form; wie ich schon schrieb, es ist ein Provisorium.
Aber es ist trotzdem interessant, wieviel Ideen aus Unperfektion entstehen.
Tja, und leider sind die richtig guten Pfannen und Geräte immer eine echte Geldhürde.
LG und allseits einen schönen Abend!
#12
6.4.11, 19:27
Toll! gerade wenn man alleine oder zu zweit ist und nicht unnötig Platz verschwenden will.
#13
6.4.11, 19:36
@_Icke_: Mit dem Bräter kommst Du hin? Wir sind 5 Personen und ich brauche immer 2 Auflaufformen (oval) - eine stell ich auf das in die unterste Schiene geschobene Backblech, die andere dann auf den Rost 2 Schienen weiter oben und auf Umluft.
Aber für kleinere Haushalte ist der Tipp sicher OK!
1
#14
6.4.11, 19:42
Wenn der arme stadtfuchs99 mein Nachbar wäre, brauchte er/sie nur zu klingeln und er/sie bekäme eine Auflaufform/Kuchenform oder was auch immer von mir geliehen.
#15 pennianne
6.4.11, 20:59
Hallo Wattebällchen. Wir haben öfter von dir gelesen und glauben, dass du nicht in der Großstadt wohnst. Wir auch nicht. Bei uns wird Nacharschaftshilfe gewährt, aber aus unserer Stadttätigkeit (Rücksprachen mit Mietern und Hausmeister) wissen wir aus drei Wohnblocks, dass so etwas nur noch in geringem Umfang üblich ist.
Jeder kocht sein eigenes Süppchen. Es reicht - besonders bei jungen Leuten - kaum für einen Gruß im Fahrstuhl. Da würde keiner ein Küchenutensil ausleihen, die Nachbarn kennen sich nicht mehr. Hier bei uns "upp'n Dörp" gibt es noch Maitag-Gartengucken und im Herbst eine Marmeladenparty. Da kann jeder zeigen, was man entdeckt, fabriziert oder sonstwie zustande gebracht hat.
So sind wir auch auf fragMutti gekommen. Dieser Schrieb hat eigentlich ja nichts mehr mit dem Pfannenstiel zu tun, trotzdem, liebe Leser, vielleicht ein kleiner Anstoß und der Stiel kann an der Pfanne bleiben.
Grüße aus der pennianneWG von Hartmut und Olaf
#16
7.4.11, 13:16
Ich wohne zwar seit langem in einer Kleinstadt, bin aber in der Großstadt aufgewachsen. Und selbst da gab es Nachbarschaftshilfe.

Es ist ein Armutszeugnis, wenn Menschen so vereinsamen, dass sie sich nicht mal grüßen ....
Geschweige denn mal etwas ausleihen.

Es ist schon schlimm. Aber wenn mal nicht einer den Anfang macht und diese "Eiseskälte" durchbricht, wird es immer so weiter gehen.
#17
7.4.11, 13:21
Ich benutze schon seit Jahren eine Wok-Pfanne als Auflaufform und wickle den Stiel immer mit Alufolie ein, diesen Wickel zieh ich dann ab und verwende ihn öfter.
#18 Icki
7.4.11, 14:30
Beim Nachbarn zu fragen, ob er einem ne Kuchenform leihen kann und zu wissen, wie man sich helfen kann, wenn mal wieder niemand im Haus ist (passiert mir oft, offensichtlich bin ich nicht die einzige, die selten in ihrer Wohnung anzutreffen ist) schließt sich nicht gegenseitig aus.
#19 stadtfuchs99
7.4.11, 15:19
@wattebällchen: Oh, das ist lieb! Reservier bitte die Nachbarwohnung... Aber ich habe vorher auch so gewohnt, dass man sich kannte. Seit 2 Jahren bin ich in einem Hochhaus, ohne Worte. Man ist schon ziemlich auf sich selbst gestellt. Anders wäre sicher schöner! Liebe Grüße - Stadtfuchs
#20
8.4.11, 07:40
@stadtfuchs99:

Es muss nur mal eine/r damit anfangen ...

Das muss ja nicht gleich ein Hausfest sein.
Es reicht ja schon, wenn man sich nach dem Einzug bei den andern vorstellt und sagt: "Seit dem .... wohne ich jetzt auch hier. Ich möchte mich vorstellen. Mein Name ist ... und ich wohne ....

Ich habe mal im "Eltern"-heft vor langer Zeit einen Bericht gelesen, dass eine alleinstehende Frau (wohnte im Hochhaus) alleine zuhause entbinden musste (und sie hatte keine Ahnung und gebar das Kind auf der Toilette...). Am nächsten Morgen rief sie den Krankenwagen und fuhr mit Neugeborenem in die Klinik.

Und weshalb ich das hier schreibe ? Auf demselben Flur nur ein paar Türen weiter wohnte eine Hebamme ...........

Heute noch beginnen, etwas anders zu machen.
Dies soll keine Maßregelung sein, sondern ein Denkanstoß.
#21 stadtfuchs99
8.4.11, 16:07
@wattebällchen: Danke, dass Du Dir so viel Mühe mit der Antwort machst! Ich bin auch alles andere als glücklich über die Situation, aber es kommen einem auch wenige entgegen. Den Anfang mit Kontakten hatte ich schon gemacht, aber bis zur Auflaufform hat es nicht gereicht (: ). Es ist nur so, dass ich schon immer alles versucht habe, selbst zu machen, und verlernt, jemanden zu bitten. Aber im großen Ganzen gebe ich Dir recht.
Liebe Grüße vom Stadtfuchs!
#22 Puderzuckerschnecke
12.4.11, 09:50
@Pinkblue: deswegen dann abschrauben :-"
#23 Puderzuckerschnecke
12.4.11, 09:56
@lordseagle: und ganz besonders Pfiffige legen sich gleich eine "Wollpfanne" zu,
deren Stil mittels entsprechendem Einknopfmechanismus zu entfernen ist ( nur ein Plus neben einigen unbezahlbaren anderen Vorteilen) :-))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen