Pfannkuchen (Omelette) mit Champignons

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten

Für die Pfannkuchen

Für die Füllung

  • 350 g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • Salz, Pfeffer und Paprika
  • 200 ml Weißwein
  • 200 ml Bouillon
  • 1 EL Mehl

Zubereitung

  1. Mehl, Salz und 200 ml Milch in eine Schüssel geben, glatt rühren. 4 Eier dazu geben und mit der restlichen Milch zu einem glatten Teig rühren. 30 Minuten stehen lassen.
  2. In der Zwischenzeit: Zwiebel schneiden, Champignons waschen und vierteln. Zwiebel in wenig Öl glasig werden lassen, Champignons beifügen, würzen und mit dem Mehl bestäuben. Mit Weißwein ablöschen. 200 ml Bouillon beifügen, auf kleinem Feuer ca. 20 Minuten köcheln. Eine Platte vorwärmen.
  3. In einer Bratpfanne Olivenöl erwärmen, mit einer Suppenkelle von der Pfannkuchenmasse beigeben und auf jeder Seite ca. 5 - 6 Minuten bräunen lassen. Pfannkuchen auf die Platte legen, ein Viertel der Champignonsmasse auf den Pfannkuchen verteilen, zusammenrollen und warm stellen.
  4. Die angegebene Menge reicht für ca. 4 große Pfannkuchen.
  5. Nach Belieben noch mit Schnittlauch bestreuen, mit Salat servieren.
Von
Eingestellt am

24 Kommentare


#1 Dora
8.7.13, 20:06
Ich kenne bisher nur immer die süße Variante, mit einer säuerlichen Marmelade, meist Himbeermarmelade, bestrichen und dann aufgerollt.
Nun werde ich mal die herzhafte Variante probieren, Dank deinem leckeren Tipp :-)
#2 holunderwisel
8.7.13, 20:25
@Dora: Werde dafür die süsse Variante ausprobieren!
2
#3 erselbst
11.7.13, 02:03
gutes rezept! aber wir sind uns schon einig ( und das gilt auch in der schweiz!) dass pfannkuchen und omelette zwei paar stiefel sind!! das hier genannte sind pfannkuchen!
#4 holunderwisel
11.7.13, 07:11
@erselbst: Also, da kann ich Dir einfach als Schweizerin antworten : wir reden nie von Pfannkuchen hier! ich habe von deutschen Freunden gewusst, dass in Deutschland "Omelette" kein Begriff ist! So musste ich auch lernen, die Flüssigkeiten in "ml", und nicht "dl" anzugeben!
#5 marasu
11.7.13, 08:00
@erselbst: als Österreicherin sind mir Pfannkuchen und Omeletten auch nicht geläufig. Erklär mir bitte den Unterschied.
1
#6 mayan
11.7.13, 08:41
Ein deutsches Omelette ist einfach aus geschlagenem Ei mit Gewürzen, Kräutern und evtl. noch anderen Zutaten wie Gemüsewürfel oder Krabben... mit Mehl ist es ein Pfannkuchen oder Eierkuchen.
Es gibt auch süße Omeletts, mit Zucker statt Salz und Pfeffer, die serviert man meist mit Kompott.
#7 holunderwisel
11.7.13, 08:54
@marasu: Omelette, ist unsere Bezeichnung für "Pfannkuchen"! In unseren Dialekten lässt sich das Wort "Pfannkuchen" gar nicht aussprechen! Die ganz dünn Ausgewallten, ohne Mehl,- nennen wir dann "Crepes!"
ich hatte ja keine Ahnung, dass das Wort "Omelette" auch in Oestereich existiert. da habe ich etwas gelernt, danke!
#8 holunderwisel
11.7.13, 08:58
@holunderwisel: ich habe da ein Durcheinander gemacht! Entschuldige bitte! Anscheinend kennen die Oesterreicher das Wort Omelette gar nicht!

Sorry, Holunderwisel
#9 holunderwisel
11.7.13, 10:23
@mayan: Du hast es wohl richtig formuliert, in Deutschland sagt Ihr "Pfannkuchen" bei uns sind es eben "Omelettes!"

Ein Beispiel noch : sagt Ihr nicht " Berliner Pfannkuchen?" bei uns einfach "Berliner". Wie schon erwähnt: das Wort "Pfannkuchen" lässt sich in unseren 20 Dialekten einfach nicht aussprechen!
2
#10 Oma_Duck
11.7.13, 14:07
@holunderwisel: Kleiner Irrtum: Der Unterschied zwischen Omelette (nur Eier) und Pfannkuchen (Mehl, Milch, Eier) wird in Deutschland sehr wohl gemacht. Bei den Pfannkuchen gibt es noch den "einfachen" (kein oder nur ein Ei) und dem Eier-Pfannkuchen (mehr Eier, weniger Mehl).

Der Berliner wird außerhalb Berlins ebenfalls ohne den Zusatz "Pfannkuchen" verstanden. So wie der "Amerikaner" - kennt man das Gebäck auch in der Schweiz? Ein Amerkaner darf nicht sagen, er sei ein Berliner (außer Kennedy natürlich). ,-)
1
#11 holunderwisel
11.7.13, 15:01
@Oma_Duck: Nochmals : in Deutschland kennt man also das Wort Omelette auch. Wie Du schreibst, bei Euch eine Variante ohne Mehl! Da liegt auch der Unterschied.
ich habe wirklich angenommen, dass die Bezeichnung "Omelette" typisch schweizerisch sei, und nur hier gesagt werde!

bei den Berlinern habe ich auch etwas gelernt!

Wünsch Dir einen schönen Nachmittag. ( hier ist es sehr heiss!)
1
#12 marasu
11.7.13, 18:05
@holunderwisel: hab ich ja wieder eine Menge dazu gelernt.
Nur Eier heißt bei uns Eierspeis
Mehl, Milch und Eier sind bei uns Palatschinken, da wird der Teig aber sehr dünnflüssig gemacht, entsprechend dünn werden auch die Palatschinken und bei 200g Mehl habe ich dann nicht 4 Stück sonder vllt. 12 Palatschinken.

@Oma_Duck: Berliner (Pfannkuchen) hab ich gegoogelt, so wie ich das sehe ist da aber auch Germ drin - die heißen bei uns Krapfen.

edit: Germ ist Hefe
#13 Oma_Duck
11.7.13, 18:30
@marasu: Sehr interessant. Und zwischen Eierspeis und Palatschinken gibts nix - so an festeren, etwas dickeren Pfannkuchen, wie immer ihr ihn nennt?

Das der Berliner eigentlich ein Krapfen ist, hatte ich weiter oben schon geschrieben. Germ = Hefe - ob es alle deutschen Urlauber wissen, wenn sie einen Germknödel verspeisen? Bayrisch Ofennudel, glaube ich. Im Norden so gut wie unbekannt, die Hefeklöße. Schade eigentlich.

Ich habe in Kärnten mal "Beuschel" mit Appetit gegessen. Will man auch nicht so recht wissen, was da drinnen ist. Aber lecker!
#14 erselbst
11.7.13, 18:38
@marasu: nanu--auch in österreich heißt ein omelette eben omelette!!das ist allgemein üblich und steht auf jeder speisekarte so! masse wie bei rühreieren--nur eben nicht gerührt.
2
#15 erselbst
11.7.13, 18:40
@Oma_Duck: also ich will schon wissen was in einem "beuscherl" drin ist. die bayerische variante ist kalbslunge. die öster. varainate heißt "Salonbeuscherl" und das sind zusätzlich noch kalbsherz und hin und wieder - je nach gusto des koches- noch etwas kalbsleber und kalbsnieren drin. eine absolute köstlichkeit!!
#16 marasu
11.7.13, 18:55
@erselbst: nichts für ungut, aber auf den Speisekarten steht's häufig in Touristenorten und ist ein Zugeständnis an unsere ausländischen Gäste! ;-)

Beuschel: meine Oma hats auch nur aus Lunge gemacht, ich krieg sowas nicht runter.
#17 Oma_Duck
11.7.13, 18:55
@erselbst: Ja, köstlich wars. Ich habe mir die Ingredienzen des Beuscherls erklären lassen - nachdem ich es gegessen hatte. Als Kriegskind bin ich vor fast nichts "fies", würde es also jederzeit wieder bestellen. Bei den Jüngeren bin ich mir nicht so sicher, schon gar nicht außerhalb von Österreich/Bayern/Böhmen.
Lunge wird hier in NRW in den Metzgereien und Fleischabteilungen nicht angeboten. Wird wahrscheinlich schon im Schlachthof separiert als "für den menschlichen Genuss nicht geeignet". Auch Nierchen gelten als "Nischenprodukt" - wenn ich sie auf das Laufband lege, verziehen die jungen Kassiererinnen schon mal das Gesicht. Bei Lunge würden sie wohl in Ohnmacht fallen . . .
#18 marasu
11.7.13, 18:58
@Oma_Duck: Ich kaufe Lunge am liebsten getrocknet und nur für die Hunde ;-))))
#19 erselbst
11.7.13, 19:07
@Oma_Duck: beuscherl gibt es in guter qualität auch in dosen. einfach googeln--oder mich seperat fragen!
dose öffnen, inhalt erwärmen und eventl. einen schuß essig dazu--fertig ist ein feines schmankerl --auch ausserhalb von bayern oder ösiland.
#20 marasu
11.7.13, 19:39
@Oma_Duck: wenn ich so nachdenke, dann gibts noch den Kaiserschmarrn, so wie ein Pfannkuchen in Fetzen, am besten mit Zwetschken-Kompott und Staubzucker.

Zwetschken sind kleine Pflaumen!

Wenn ich allerdings meinen Nachbarn eine Pflaume nenne ist er beleidigt, denn er weiß, dass ich ihn für einen Dummkopf halte.
#21 erselbst
11.7.13, 19:45
@marasu: verehrteste--pflaumen sind pflaumen--auch in ösiland. und zwetschgen ( bei uns mit "G" in ösiland mit "K" ) sind zwetschgen--eine andere frucht mit der sog. "arschkerbe"
#22 marasu
11.7.13, 19:56
@erselbst: sogar wikipedia weiß, dass Zwetschk/gen eine Unterart der Pflaumen sind.
#23 erselbst
11.7.13, 20:24
@marasu: wenn du dieses kriterium anlegst, dann sind bei dir also mirabellen auch pflaumen???
geschmacklich ist ein riesenunterschied zwischen zwetschgen und pflaumen.
und zwetschgen sind immer blau--pflaumen dagegen variieren.
es gibt auch zwetschkenröster und keinen pflaumenröster und es gibt einen "pflaumenaugust" und keinen "Zwetschgenaugust"
-1
#24 Oma_Duck
12.7.13, 12:55
Nicht so pingelig, meine Damen und Herren! Ich nenne meinen Pfann(e)kuchen mit Zwetschgen auch Pflaumenpfann(e)kuchen. Mit reifen Pflaumen schmeckt er nicht. Ist so wie mit Süß- und Sauerkirschen - wer wollte bestreiten, dass beide von Kirschbäumen geerntet werden?

@ marasu: Dann ist der deutsche Pfannkuchen also ein heil gelassener Kaiserschmarrn!

@ erselbst: Danke für den Tipp. Aber ob mir das Dosen-Beuscherl so gut schmeckt wie im Österreich-Urlaub? "Brettl-Jause am Niederrhein" geht auch, ist aber nicht dasselbe. So geht es mir jedenfalls. Auch Almdudler-Limonade schmeckt richtig gut nur im richtigen "Ambiente".

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen