Pilzreis und Tomaten-Honig-Hühnerschenkel in 40 Minuten

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für die Hühnerschenkel braucht man pro Person:

3 kleine Schenkel ( die kurzen, keine Oberschenkel).

Im Topf 3 Minuten zusammen aufkochen:
1 EL Honig,
1 EL Essig,
3 EL Tomatenmark,
1 EL Sojasauce,
2 EL Öl
Salz, Pfeffer, Thymian,
1 TL Senf,
1 Tasse Instantbrühe

Schenkel in eine flache ofenfeste Form geben, salzen und die Hälfte der Sauce auf den Schenkeln verteilen.

Ab in den vorgeheizten Herd, 20 Minuten bei 200°C. Nach 15 Minuten die 2. Hälfte der Sauce auf dem Fleisch verteilen, nach 30 Minuten sind sie braun-rot und schön zart.

In der Zwischenzeit Langkornreis kochen, etwa 2 Tassen, bis er körnig ist. Abgießen, zurück in den Topf, warmhalten. (Serviette drüber oder, falls jemand seine Erkältung auskuriert, unter die Bettdecke - bei geschlossenem Topf)

In einem weiteren Topf 1/4 Liter Vollmilch mit etwas Salz und 1 EL Butter aufkochen, vorsichtig, könnte anbrennen, also dabei stehen bleiben und rühren.

In der Milch 1 Pfund geschnittene Champignons und 1 EL eingeweichte Steinpilze etwa 3 Minuten kochen, kurz stehenlassen, dann mit einem Schaumlöffel auf den fertigen Reis heben und mischen.

Vor dem Servieren Zitronensaft drauf und etwas Currypulver.

Der Reis bleibt körnig, schmeckt sehr nach Pilz und Butter.

Von
Eingestellt am
Themen: Honig, Tomaten

4 Kommentare


#1
14.12.10, 16:03
wieso soll man keine Oberschenkel nehmen ?
#2
14.12.10, 16:27
das Gericht werde ich sicher mal ausprobieren, ist bestimmt lecker. Allerdings kenne ich aus den Geschäften auch nur die Hühnerbeine mit Oberschenkel. Brauchen die vielleicht eine längere Garzeit?
#3
14.12.10, 16:59
Hallo Heckenrudi und Gaby500 -- mein Rezept ist in der Garzeit für die Hühnerbollen, also die Beine von unten bis zum Gelenk, gedacht.

Aber der Geschmack ist genauso für die kompletten Beine, es braucht nur länger.
#4
14.12.10, 19:11
Danke für das schöne rezept.
Ich wollte am Wochenende auch Hähnchen machen,
da kommt das gerade richtig.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen