Pimp my Apfelwein

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn man dem Apfelmost etwa 4% Schlehenmaische zugibt, erhöht das nicht nur den Alkoholgehalt des Apfelweines, sondern auch den Fruchtgeschmack und die Haltbarkeit. Außerdem nimmt der Wein eine leicht rötliche, wesentlich schöner anzusehende Farbe an.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


#1 ciarán
6.10.07, 15:55
excellent
#2 Katinka
6.10.07, 17:58
Wo kauft man Schlehenmaische?
#3
6.10.07, 19:55
Wesentlich schöner anzusehen? Ich finde das Uringelb eigentlich ganz appetitlich.
#4 Jonas
7.10.07, 19:47
Der Alkoholgehalt wird durch die Toleranzgrenze der Hefe definiert, nicht durch die Bestandteile des Weins, er wird sich in dem Sinne auch nicht erhöhen. Da Apfel ein sehr leichtes, empfindliches Aroma entfaltet hat ist die Zugabe von allgemein sehr armotaischen schlehen mit vorsicht zu geniessen.
#5 Katja (aus Hessen)
8.10.07, 16:40
Apfelwein gehört höchstens mit Zitronenlimo oder Sprudelwasser verfälscht (gespritzt).
Es wird hier höchste Zeit für ein Reinheitsgebot wie beim Bier.
#6 Prost
8.10.07, 17:05
höchste zeit für eine toleranzgebot. jeder wie er mag, oder?
#7 Katja (aus Hessen)
8.10.07, 17:08
jaaahaa ... hast schon Recht

wir sind in Hessen halt sehr kleinlich, wenn's um Nationalgetränke geht
#8 Prost
8.10.07, 17:11
versteh ich ja. ich beneide euch ja auch nur um euren apfelwein.
#9 Dionysos
12.10.07, 05:56
Und Tränen beim Zwiebelschneiden lassen sich zuverlässig verhindern, wenn man die Zwiebeln durch Äpfel ersetzt ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen