Pirogge / gefüllte Teigtasche

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Ich habe heute mein Rezept von den Kräuterhörnchen abgewandelt und eine schöne Pirogge (gefüllte Teigtasche) zum Abendbrot gebacken.

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 30 g Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 1/4 L Milch
  • 1 Zwiebel
  • je 1 Bund Petersilie + Schnittlauch
  • 1 1/2 TL Salz, 2 TL Kümmel
  • 8 EL Öl
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • Kümmel und Salz zum Bestreuen
  • 500  gemischtes Gehacktes oder  fertiges Mett

Zubereitung

Den Hefeteig zubereiten

  1. Das Mehl in eine Schüssel sieben, in die Mitte eine Kuhle drücken, die Hefe reinbröseln, mit etwas Zucker, Milch und Mehl verrühren.
  2. Danach noch ein wenig Mehl darüber stäuben (kleines Sieb verwenden), zudecken und einem warmen Ort gehen lassen (ich nutze die Sonne oder das Bett)... im Winter die Heizung oder eine Wärmflasche, Wasserbad geht auch.
  3. Nun die Zwiebel und die Kräuter fein hacken, mit der restlichen Milch, dem Öl und den Gewürzen zu dem gegangenen Teig dazugeben und so lange kneten, bis er schön glatt ist und Blasen wirft.
  4. Danach mit dem Nudelholz oder einer Flasche ganz ausrollen (auf bemehlter Unterlage), mit dem schon vorher zubereiteten Hack (je nach eigenem Geschmack) füllen.

Die Füllung zubereiten

Ich gebe 1 Ei, Salz, Pfeffer, 1 kleingwürfelte Zwiebel, die Petersilie, den Schnittlauch oder Lauch von Frühlingszwiebeln und 1 EL Semmelbrösel, sowie manchmal noch kleingeschnittenen Goudakäse in eine Schale und knete das Hack zusammen wie z.B. bei Frikadellen etc.

Fertigstellung

Teig und Füllung zusammenrollen und ein Großes Hörnchen formen, mit Eigelb bestreichen und nach Lust und Laune bestreuen.

Nun im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad backen etwa 45 Minuten backen... noch warm servieren... jeder schneidet sich eine/seine Portion ab!

Von
Eingestellt am
Themen: Abendbrot

20 Kommentare


2
#1
11.7.14, 18:53
Hmmm.

Das klingt ja wieder mal Oberlecker :-)))

Werde ich sehr gerne nachbacken.
Vielen Dank für den tollen Tipp.
1
#2
11.7.14, 22:06
aber bitte......ich gebe GERNE;-)))))
1
#3
12.7.14, 12:14
Ich liiiiiebe Piroggen !!! Weckt sofort Erinnerungen an Oma und Sehnsucht nach Uckermark ...

Danke für den Tipp.
1
#4
9.8.14, 08:51
Ist fas etwas ähnliches wie die Schwäbischen Maultaschen?
#5
9.8.14, 10:00
Richtige Schreibweise: "Pierogi" wobei das ie so ausgesprochen wird wie geschrieben!
#6
9.8.14, 10:02
@Danilos:

ich kenne die Maultaschen leider nur so klein gefüllt und die werden gekocht, so als Beilage dann.
#7
9.8.14, 10:03
@Pajonk:

DAS wußte ich noch nicht....DANKE
4
#8
9.8.14, 10:04
Hallo Danilos (#4),
das hier beschriebene Rezept (klingt lecker) hat nicht im Mindesten Ähnlichkeit mit Schwäbischen Maultaschen: Maultaschenteig ist Nudelteig, Füllung ist auch ziemlich anders, das Aussehen ebenfalls (wie große Ravioli) und gegart wird in Brühe.
Das hier und Maultaschen haben nur 2 Dinge gemein: Ist mit Hack, schmeckt gut.
Liebe Grüße von einer Stuttgarterin (= Schwäbin)

HUCH, liebe Roschtockerin!!!
Maultaschen sind mitnichten eine Beilage sondern ein Hauptgericht. Haidenai...
1
#9 Helgro
9.8.14, 10:58
Ist Pirogge nicht eine Art Schiff in Südostasien?
LG
#10
9.8.14, 11:06
@Mupfi: Super, vielen Dank und schönes Wochenende! Gruss aus Zürich!
#11 Helgro
9.8.14, 11:10
# Roschtokerin und Panjok,
ein Blick in den Duden hat mich schlauer gemacht.
Piroggen ist die deutsche Schreibweise für eine russische Pastetenart. Die Piroge ist eine Art Einbaum in der Karibik also nicht in Südostasien.
Entschuldigung
LG
#12
9.8.14, 12:18
Fuer wieviele gute Esser reicht das etwa ?
#13
9.8.14, 12:27
@maryloo: Also ich bin kein Experte, aber ich würde jetzt mal sagen bei 500g. Mehl und 500g. Mett; sicher so für 4 Personen! Ich kann mich natürlich auch irren!
#14 primeline
9.8.14, 13:31
@Roschtockerin: Ist ja auch nicht richtig was Pajonk behauptet. Mach dich mal im Netz schlau. Da steht alles drin über Pirogge und Pierogi
#15
9.8.14, 18:19
Das Rezept klingt nicht schlecht, aber ich würde gerne auf den Kümmel verzichten :-)
Meine Familie steht nicht so auf das Gewürz.
Könnte es mir aber gut mit Paprika vorstellen und oben mit Salz und Sesam.
#16
9.8.14, 21:19
@koetzi: Sesam finde ich persönlich auch genial und leider wird das Gewürz oftmals zu wenig eingesetzt in der Küche! Eigentlich schade!
#17
10.8.14, 00:44
@Mupfi:

ah ja, das stimmt , die sättigen auch sehr... sind aber lecker!
#18
10.8.14, 00:46
@maryloo:

wir waren 2 Frauen und 1,5 Männer....wenn dir das was nützt!?
#19
10.8.14, 00:49
@primeline:

DANKe, aber eigentlich ist mir das egal....das Rezept beibt das gleiche!
#20
10.8.14, 00:51
@koetzi:

ja, das ist bestimmt auch sehr lecker, probiere es doch aus und schreib mir dann mal, wie es geschmeckt hat!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen