Platz sparen beim Kleider einräumen durch Staubsaugerbeutel

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jeder kennt sie, jeder findet sie zu teuer: die Plastikbeutel mit Ventil, in die man Textilien steckt, und anschließend durch Aussaugen ein Vakuum herstellt, was die eingepackten Sachen wie magisch schrumpfen lässt.

Also das geht auch super mit handelsüblichen Drecksbeuteln:
1) man muss halt die Tüte per Hand aufstülpen

2) sie aussaugen, und

3) durch Drehen des Beutels um die eigene Achse luftdicht verschließen.

4) Verknoten... fertig!

Zwei wichtige Informationen: Nimm keine zu dickwändige Tüten, die lassen sich nicht anständig verknoten, und falls die Beutel nicht stark genug sind und ein bisschen reißen, einfach einen zweiten drumherum machen.

Von
Eingestellt am


16 Kommentare


#1 Platznot
15.6.06, 13:04
Versteh ich nicht. Was meinst Du mit "Drecksbeuteln"? Die handelsüblichen Staubsaugerbeutel? Die sind zu klein. Oder die Müllbeutel, die man normalerweise in den Eimer tut?
#2
15.6.06, 13:46
Hallo? Was ist denn das für ein Tipp? Tüten aussaugen? Staubsaugerbeutel sind weder groß genug noch gerade billig... Und ob Mülltüten (dünne??) sich als tolles Kleiderschrankvakuum eignen... Die reißen doch schnell. Und knitterfrei wird das auch nicht. ??
#3 Mikro
15.6.06, 14:13
Ich glaube er meint normale Muelleimerbeutel. Die Frage ist nur, ob die auch tatsaechlich so luftdicht bleiben.
#4 Ben
16.6.06, 10:24
Ich würde eher das (aus Funk und Fernsehen bekannte) Faltbrett empfehlen. Ist eigentlich auch zu teuer für ein stück plastik, aber wenn man's einmal hat... es lohnt sich! Kleiderberge schrumpfen wirklich zusammen.
#5
16.6.06, 11:17
Ich glaub ich blick's nicht. Man hat dann Kleidung in Plastikbeutel zusammengeknüllt vorliegen? Und dann ins Tiefkühlfach? Komische Art der Aufbewahrung...
#6
19.6.06, 07:39
Es ist auf jeden Fall einen Versuch wert, das mal auszuprobieren. Danke für die Idee, Djebbar Malik.
#7 Simone
20.6.06, 17:23
War auch etwas verunsichert und schließe mich allen Fragen an.
Wie das im Ernstfall aussehen soll, keine Ahnung. Wenn es schiefgeht, Plattbügeln, grins
Das Faltbrett ist noch eigeschweißt,sobald die Hitze nachläßt probiere es aus.
#8 Gabi
21.6.06, 21:59
Ben, das Faltbrett ist wirklich genial. Allein, was man Platz spart allein um nur die Spannbettlaken auf DIN A4-Format zu falzen. Von den anderen Sachen ganz zu schweigen.
#9
27.6.06, 19:37
Das mit den Tüten kann ich mir auch nicht recht vorstellen. Aber was ist ein Faltbrett? Wo kann man sich sowas mal ansehen bzw. kaufen?
#10 ingo
27.6.06, 19:41
google doch mal
#11 Fragezeichen
8.7.06, 21:58
Also das ist mir zu hoch. Noch nie was davon gehört, dass man Klamotten wie magisch schrumpfen lassen soll.
#12 YO
28.9.06, 17:43
Ist perfekt, um z.B. Kleidung, die gerade nicht gebraucht wird "mottenfrei" und platzsparend unter´s Bett zu schieben. Oder jetzt beim Umzug......Klamotten, Stofftiere, Decken in einen Müllsack gesteckt - mit dem Staubsauger (kleinste Stufe) Luftabsaugen.....so paßt in einen Umzugskarton ein vielfaches an Klamotten und Co. rein.
#13 LuSule
5.10.06, 21:00
ich hab das gerade ausprobiert- denn die vakuumbeutel sind mir auch zu teuer. das ging gut, nur hatte ich leider das problem, dass sich die beutel nach einiger zeit wieder mit luft füllen...hat jemand einen probaten tipp? ich hatte den sack verdreht und verknotet...
#14 Asphaltblume
18.9.07, 23:13
So hab ich meinen Schlafsack mal platzsparend geschrumpft - verstaut im Gelben Sack. Leider zog da auch wieder etwas Luft rein.
#15
16.12.09, 00:11
@Ben: sie du wast nie beim bund.Richtig?
#16
9.1.10, 21:41
Hallo, wir haben heute Deinen Tipp ausprobiert. Einfach supersuper!!!!!!!!!!!
Stimmt, die Beutel dürfen nicht zu dick sein (merkt man aber erst beim Knoten.
Herrlich, den ganzen Schrank mit Kindersachen halbiert. mach weiter so!!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen