Die Polenta Pizza ist eine gute Alternative für Menschen, die Probleme mit Weizen haben.

Polenta Pizza - glutenfrei

14×
Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit:

Dieses Rezept ist eine Pizza der etwas anderen Art, uns schmeckt sie sehr gut und sie ist eine gute Alternative für Menschen, die Probleme mit Weizen haben.

Zutaten

Für den Boden

  • 250 g Polenta (Maisgries)
  • 500 ml Milch
  • 500 ml Gemüsebrühe

Für die Soße

  • 1/2 Zwiebel
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 1 drittel Packung passierte Tomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Oregano
  • Zucker

Für den Belag

Zubereitung

  1. Gemüsebrühe zubereiten und mit der Milch in einem Topf warm werden lassen.
  2. Polenta mit einem Schneebesen unterrühren, aufkochen lassen, etwa 10 Minuten quellen lassen.
  3. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen.
  4. Im Ofen bei 180 Grad Umluft 20 Minuten vorbacken.

Wenn der Boden leicht fest geworden ist, aus dem Ofen nehmen und mit Tomatensoße, Gemüse und Käse, wie eine Pizza belegen. Anschließend noch mal in den Ofen schieben, bis der Käse den gewünschten Bräunungsgrad erreicht hat.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


2
#1
10.10.16, 08:59
das liest sich sehr gut und werde ich ausprobieren auch ohne Unverträglichkeit, danke
1
#2
12.10.16, 14:30
Ich kann mich der superomi nur anschließen. Vielen Dank für´s Rezept !
1
#3
14.10.16, 13:55
 Gerade weil immer mehr Menschen kein Weizenmehl vertragen, ist dieses Rezept sehr interessant!
#4
25.1.17, 16:54
Hallo, und vielen Dank für das prima Rezept, es klingt wirklich sehr lecker und ich werde das gern mal ausprobieren! :)
Für die Low-Carb-Mitstreiter unter den Lesern sollte man vielleicht dennoch anmerken, dass dieses Rezept eigentlich nicht in der Kategorie Low-Carb einzuordnen ist. Während Maisgrieß tatsächlich eine gute Alternative für diejenigen ist, die Gluten meiden müssen, hat er in etwa den gleichen hohen Anteil an Kohlenhydraten wie auch die meisten Weißmehlsorten, nämlich ca. 70% und ist damit alles andere als low-Carb.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen