Polsterreinigung mit Salz

Jetzt bewerten:
1,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Polster mit einem feuchten Tuch, auf das man Salz gegeben hat, kräftig abreiben. Später das Salz absaugen.


Eingestellt am

5 Kommentare


#1 Nachi
4.8.07, 13:10
ich habe meine Polster an den Hüften damit behandelt...Effekt gleich null *grins*

aber im Ernste macht das Salz dann keine Flecken auf den Polstern? Salzflecken sehen bestimmt nicht so gut aus...
#2
4.8.07, 15:27
Bleicht Salzwasser nicht? Wo ist da die "Reinigung"?
#3
19.3.09, 19:13
mit dem "kräftig reiben" würd ich mal ganz vorsichtig sein, damit die fasern mechanisch nicht beschädigt werden. salz macht nicht sauber und entfernt auch nur bedingt rotwein (kein salz auf rotwein, wenn dieser auf schurwolle oder seide gekleckert ist: das salz fixiert hier die flecken und der fachmann kriegt sie nie mehr raus)
#4
18.6.11, 15:49
Also Salz ist nicht so gut, da es weiße Flecken verursachen kann oder, wenn man Pech hat den Polsterstoff ausbleicht. Auch Reiben ist nicht empfehlenswert, besser ist von außen nach innen abtupfen. Weiter Tipps gibt es auf:
http://www.tiptop-reinigungsservice.de/31-0-FAQ.html
#5
1.2.12, 14:06
völlig nutzloser, ja sogar kontraproduktiver Tipp!
Erstens:
Teilreinigung führt IMMER zu Randbildung!
Zweitens:
Mechanische Schäden können entstehen, weil Salz wie Scheuerpapier wirkt!
Drittens:
Was soll das Salz bewirken?
Salz hat keinerlei Lösekraft für egal welche art von Fleck. Auch Das Ammenmärchen, Salz würde Weinflecken beseitigen stimmt nicht, es saugt nur die Flüssigkeit auf. Gerbstoffe bleiben im Stoff.
Mein Tipp:
Lieber einen PolsterProfi holen und diesem die fachgerechte Reinigung überlassen. Damit bin ich bisher immer gut gefahren.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen