Ratzfatz-Variante für selbst gemachtes Popcorn: Ich glaube schneller und einfacher und fettloser geht's nicht.

Popcorn ratzfatz

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe hier viele Popcorn-Herstellungs-Tipps gelesen, die mir teilweise recht umständlich und fettreich erschienen.

Hier nun meine ratzfatz-Variante

  • Beschichtete Pfanne auf den Herd
  • gewünschte Menge Mais in die Pfanne (egal ob kalt oder heiß) und wichtig: natürlich Deckel drauf
  • das Ende des Poppens abwarten
  • Pfanne vom Herd
  • Zucker drüberstreuen und umrühren, so dass der Zucker in der noch heißen Pfanne karamelisiert und so am Popcorn kleben bleibt
  • Popcorn essen und genießen

Ich glaube schneller und einfacher und fettloser geht's nicht.

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


-1
#1 Chucko
25.7.09, 11:14
Ich hole mir Popkorn in der Mikrowellentüte.
Die Tüte wird in die MW getan, angeschaltet und warten bis es fast nicht mehr poppt.
Tüte öffnen, Inhalt in eine Schüssel und losnaschen.
Den Popkorn gibt es süß und salzig. Beides ist lecker, je nach Laune.
#2 Poppey
25.7.09, 12:05
Doch, es geht einfacher und vor allem besser: Mit der Popcorn-Maschine. Grund: Bis zum "Ende des Poppens" bleibt das bereits "Gepoppte" in der heißen Pfanne, und da ist es unvermeidlich, dass es teilweise anbrennt. Das Gebläse der Popcornmaschine schmeißt dagegen die fertigen Körner sofort raus. Fettlos ist es außerdem, und das Süßen mit Puderzucker bzw. das Salzen geht auch problemlos in einer großen Schüssel oder einem Eimer. Wenn gewünscht kann man auch nachträglich karamelisieren wie im Tipp beschrieben.
-1
#3
25.7.09, 21:08
Ja, ne ganz normale Popcornzubereitung eben. So macht es doch eigentlich jeder, oder ?. Also ich jedenfalls schon immer. Aber trotzdem, guter Tipp.
-1
#4
25.7.09, 21:13
Motti, wo hast du die anderen Popcorntipps hier gelesen ?. Ich finde sie weder unter Fingerfood, noch Kleinigkeiten oder sonst wo. Nur ein einziges Mikrowellenrezept.
#5 Rajasta
26.7.09, 14:54
Ohne Fett dauert es sehr lange und die Maiskörner werden schwarz und verbrennen. Ein wenig Fett muss also sein.
#6
26.7.09, 15:48
Zartbitter, schau mal rechts ind er Leiste unter "Ähnliche Tipps". Da findest du zumindest mal 3 ;)
#7 Karin
30.7.09, 11:36
Statt Zucker Salz und das Hüftgold schmilzt dahin...
#8 Motti
31.7.09, 13:08
Liebe Rajasta, doch, es geht ganz ohne Fett, musst vielleicht die Herdplatte ein wenig zurückdrehen... kommt wohl auch daruf an, wieviel Mais du rein tust... ich mache immer eher kleine Portionen, damit ich die Übersicht nicht verliere.... dann ist's auch schon fertig bevor es anbrennen kann...
#9 Motti
31.7.09, 13:09
Liebes zartbitteres Schokostückchen,
also, wenn ich "Popcorn" oben eingebe erschein ne ganze Menge darüber....
#10
31.7.09, 21:08
Is ja gut, ich habe nachgeschaut. Aber trotzdem >sturkopfmodus an>, soooo viele sind´s ja nu auch wieder nicht.
#11 Patrick
7.8.09, 10:30
wie sich immer alle Gedanken um "fettfreie" Speisen machen ... Lasst den Zucker weg, dann geht das Fett mehr als klar :)
#12 Nastasja
21.2.10, 15:36
Für ein besonders "edles" (und leckeres) Popcorn: Von einer unbehandelten Orange die Schale abreiben (ohne das Weiße, das schmeckt bitter), mit Zucker mischen und einige Zeit ziehen lassen. Dann zum Popcorn geben. Natürlich kann man auch Vanillezucker probieren (würde ich aber mit etwas normalem Zucker mischen, da es sonst sehr intensiv wird)
1
#13 cherry-pie
9.7.10, 09:13
So macht man das doch immer?!?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen