Putzmittel

Putzmittel dekorativ & sparsamer zu verwenden

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mir gefallen sichtbar stehende Reinigungsmittel in Originalflaschen nicht und ich empfinde sie in Küche und Bad als störend.

Ich mag sie einfach nicht sehen in ihrer lila-pink oder orange-giftgrünen Pracht und es ist eben Ansichtssache (im wahrsten Sinne des Wortes.

Nun sagen die einen: Meine Wohnung ist kein Ausstellungsraum; ich lebe in meiner Wohnung und das gehört dazu... Ja, das tue ich auch, aber eben lieber mit “versteckten” Originalflaschen.

Wer "öffentliche" Reinigungsmittel auch nicht so nett findet, der wird den Tipp nachvollziehen können, zumal der Tipp noch einen durchaus positiven Nebeneffekt hat: Man benutzt weniger Reinigungsmittel, wenn eine Sprühflasche benutzt wird.

Da ich täglich mehrmals z.B. Glasklar im Gäste-WC brauche (Lack-Toilettenbrille), habe ich den Reiniger in schlichte Alu-Sprayflaschen aus dem Euroladen gefüllt.

Die Flaschen gibt es in vielen verschiedenen Größen und Farben, so dass man sie passend zu Bad/WC/Küche auswählen kann.

Einen Schrank, in dem ich Putzmittel unterbringen könnte, habe ich z.B. in meinem Mini-Gäste-WC nicht.

Da ich mehrere Sprühflaschen benötige, habe ich sie mit Buchstabenaufklebern gekennzeichnet: S für Sagrotan und G für Glasklar, in der Küche E für Essigreiniger.

Der WC-Reiniger fand in einem hohen schlanken Edelstahlbehälter Platz, der ursprünglich für die WC-Bürste gedacht war. 

So zweckentfremdet, verschwindet auch diese Flasche aus dem direkten Blickfeld.

Von
Eingestellt am

22 Kommentare


1
#1
5.7.14, 01:45
Hey XLDeluxe, ich gehöre auch zu denjenigen, die die Flaschen als störend empfinden. So ne Idee hatte ich auch schon, aber bisher ist es an den Flaschen gescheitert.hab noch keine Passende gefunden....
2
#2 xldeluxe
5.7.14, 01:53
@Rovo:

Meine sind von Tedi zu einem Euro. Sie sind aus Metall. Google doch einfach mal (falls sie Dir gefallen würden), ob dieser Euroladen in Deiner Nähe ist, denn sie sind ziemlich weit verbreitet.
1
#3
5.7.14, 08:05
Sehr gute Idee! Das sieht wirklich viel netter aus. Tedi ist bei mir in der Nähe. Werde mal schauen. Dankeschön :-)
1
#4
5.7.14, 09:54
@xldeluxe:
ich liebe die Ordnungstipps von dir! Wenn ich nächste Woche in die Stadt fahre, werde ich direkt mal bei Tedi reinschauen und mich mit solchen Flaschen versorgen.
Vorher werde ich noch Bilanz im Bad machen, WAS da alles verschwinden soll und WIE ich das dann anordne, damit diese schöne Lösung auch noch gut zur Geltung kommt.
Und dann kannst du sicher sein, dass ich immer an dich denken werde, wenn ich am putzen bin;-))))
1
#5 jb70
5.7.14, 12:29
Super Tipp!! Mir sind die herumstehenden Reiniger auch stets ein Dorn (eine Flasche) im Auge ;) ! Das ist DIE Lösung - danke!
2
#6
5.7.14, 13:15
auf so eine Idee kam ich bisher auch noch nicht, sehen auf jeden Fall besser aus. Daumen hoch, werde ich nach machen.
1
#7
5.7.14, 17:31
Sobald ich ein paar passende Flaschen sehe, werde ich mir die besorgen!
3
#8
5.7.14, 22:42
Ja! Wirklich gut! Für "gängige" Mittelchen werde ich das auch mal ins Auge fassen. Das eine oder andere selten benutzte Mittelchen lasse ich lieber in der Original-Flasche, damit ich - wenn ich unsicher bin - auf dem Etikett nochmal nachlesen kann, ob es für dies oder jenes verwendbar ist.

Wie machst Du das denn mit dickflüssigen Reinigern, z.B. Scheuermilch? Hast Du da ebenfalls Tarn-Flaschen?
#9
6.7.14, 09:43
Naja. so dekorativ muss ich ehrlich sagen, finde ich das nun nicht -
aber zur Verwendung sind Sprühflaschen allemal praktisch, ich habe immer eine mit Wasser+ Reinigerkonzentrat, genial um "schnell mal" was zu wischen.
7
#10 xldeluxe
6.7.14, 09:48
@annima:

Mit dekorativ meinte ich ja auch nicht, dass ich sie mir in die Wohnzimmervitrine stelle ;-)))), aber sei objektiv: Schöner als ne Sprühpulle mit Etikett sind sie doch, oder?
2
#11 xldeluxe
6.7.14, 09:49
@Kampfente:

Danke und es freut mich, dass Du beim Putzen an mich denkst hihi

Ich denke beim Putzen auch über so vieles nach und bin meist gedanklich dabei bei FM :-)))
6
#12 xldeluxe
6.7.14, 09:54
#8 @Eisenhauer:

Ich habe nur die Flaschen getarnt, die ich ständig in Gebrauch habe.

Die übrigen und auch die Reste, die nicht in die schwarzen Sprühbehälter passen, hängen, wie ich letztens mal als Tipp eingestellt habe, an einer Stange ;-))

Scheuermilch könnte ich mir in einem Pumpspender vorstellen. Sprühen wirst Du ihn nicht können.

Aber wenn Du ihn ständig benutzt und nicht Herumstehen haben möchtest, probiere es mir einem Pumpständer für Seife.

Darin bewahre ich in meiner Küche Geschirrspülmittel und Handwaschseife auf.

Beide sind aus blankem Edelstahl und sehen schön neutral auf der Spüle aus ;-)
2
#13
7.7.14, 09:41
@ Ich finde die Idee mit den Flaschen auch sehr schön. Allerdings würde ich aufpassen, wenn kleinere Kinder zu Besuch kommen. Sie probieren gern alles aus, und schwups landet so ein Reiniger in Gesicht und Augen! Für das Kind ist ja nicht mehr ersichtlich, was in der Flasche ist!
1
#14
7.7.14, 18:18
Prima Idee, werde ich auch mal probieren. Ein Tedi ist bei uns in der Nähe.
2
#15
9.7.14, 13:38
Ich habe meine Putzutensilien inklusive Putzspray einfach in meinem Putzschrank... Geniale Idee, oder?
1
#16 xldeluxe
9.7.14, 13:54
@Regenwald:

Ja, tolle Idee, wenn es darum gehen würde!

Ist aber in diesem Falle nicht so!
#17
9.7.14, 21:01
So - heute habe ich mir endlich diese Flaschen besorgt. Habe sie in silber genommen und vorsichtshalber welche auf Vorrat mitgebracht - man kann nie wissen wofür die noch eingesetzt werden können. Dann habe ich gleich welche da und muss nicht wieder so figgerig sein, bis ich endlich zu TEDI komme....;-))))
#18 xldeluxe
9.7.14, 22:14
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH @Kampfente hihihi
#19
10.7.14, 19:32
@xldeluxe:
Danke, ich warte auch schon ganz gespannt auf den nächsten Ordnungs-Tipp von dir;-))))
#20
12.7.14, 09:52
Klar, hübscher als die "Standardflaschen" allemal :)) war auch nicht böse gemeint.
#21 xldeluxe
12.7.14, 10:18
@annima:

Na das will ich doch wohl meinen!!!! ;-))))))))))))))))))
#22
25.11.15, 20:20
Genau die gleichen Flaschen hatte ich auch mal vom 1-Euro-Shop, in eine davon habe ich einen selbstgemachten Kalkreiniger gefüllt (Citronensäure + Wasser). Nicht mal 1 Jahr später war ein Loch in der Flasche und der Inhalt suppte aus. Na toll!
Die Citronensäure hatte das Aluminium innen angefressen und am schwächsten Punkt entstand dann halt irgendwann besagtes Loch.
Auch andere Säuren können Aluminium mehr oder weniger stark angreifen, aber Citronensäure auf jeden Fall. Gleiches gilt übrigens für Laugen, die ebenfalls in vielen Reinigern enthalten sind.

Also Vorsicht, was ihr da reinfüllt. Ist ja nicht so, dass dann nur die 1 Euro Sprühflasche vom Chinamann kaputt wäre oder beim Auslaufen mit etwas Pech hässliche Flecken entstehen, auch das Endergebnis der chemischen Reaktion versprüht man dann mit (in meinem Fall Aluminiumcitrat).
Auf jeden Fall was dazugelernt, in Zukunft nehme ich wieder Plastikflaschen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen