Diese leckeren Quark-Pudding-Schnecken sind gar nicht schwer nachzubacken. Sie bestehen aus einem Hefeteig und einer köstlichen Quark-Vanillepudding-Füllung.
12

Quark-Pudding-Schnecken

Voriger TippNächster Tipp

Zubereitungszeit

Koch- bzw. Backzeit

Ruhezeit

Heute brauchte ich etwas Süßes zum Kaffee. Quark habe ich meistens im Haus und die Zutaten für den Hefeteig sowieso.

Das Rezept das ich ausgesucht habe, musste ich wieder ändern, denn der Teig war nach der Zutaten-Liste zu dünn. Aber kein Problem, ich habe es passend gemacht, mit viel Liebe. ? Es lohnt sich, diese Leckerei nachzubacken - es ist gar nicht schwer, nur ein wenig aufwändig. Deshalb konnte ich keine Arbeitszeit angeben.

Zutaten für den Hefeteig

  • 580 g Weizenmehl Type 550 oder 405
  • 70 g Butter
  • 70 g Puderzucker
  • 42 g frische Hefe oder 2 Päckchen Trockenhefe
  • 300 ml warme Milch
  • 2 Eigelbe
  • 1 Prise Salz

Zutaten für die Füllung

  • 250 g Quark
  • 350 g Milch
  • 45 g Speisestärke oder ein Päckchen Vanillepudding
  • 3 EL Zucker
  • Vanille-Paste nach Geschmack
  • Rosinen wie man möchte
  • Für die Glasur habe ich etwas vom Eiweiß genommen und mit Puderzucker verrührt. Wer das nicht mag, kann auch mit Milch anrühren.

Zubereitung

  1. Hefe in der warmen Milch auflösen und mit den restlichen Zutaten zusammenkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst und weich und geschmeidig ist.
  2. Teig zugedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen, bis er schön aufgegangen ist.
  3. In der Zwischenzeit den Vanillepudding kochen. Speisestärke und Zucker mit ein wenig Milch anrühren. Die restliche Milch zum Kochen bringen und die angerührte Speisestärke einrühren. Kurz aufkochen lassen. Ich habe es in der gekocht. Beim Abkühlen immer wieder umrühren.
  4. Den Quark in den Pudding rühren. Der Teig hat sich gut vergrößert.
  5. Den Teig in der Schüssel kurz durchkneten.
  6. Den Teig auf einer leicht bemehlten Backunterlage dünn auswellen.
  7. Pudding-Quark-Masse darauf streichen und Rosinen verteilen.
  8. Mit der langen Seite aufrollen.
  9. Etwa zwei cm. breite Scheiben abschneiden und auf ein Blech mit Backpapier legen. 15 Minuten ruhen lassen.
  10. In den kalten Backofen auf die unterste Schiene schieben. Mit Heißluft 160° ca. 22 Minuten backen und auf die Farbe achten - jeder Backofen bäckt anders.
  11. Aus dem Ofen nehmen und gleich glasieren.

Wünsche euch viel Spaß und guten Appetit bei den leckeren Schnecken!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNächster Tipp

2 Kommentare

1
Das Rezept klingt gut. Was mich allerdings wundert, ist die seltsame Mehlmengeangabe und das Verhältnis zur Hefe.
Wobei ich zugebe, daß ich keinen “Vertrag“ mit frischer Hefe habe und Trockenhefe bevorzuge?
21.12.19, 10:17
2
@Alicia54: die Mehlangabe nach Rezept, war 500 g, da war der Teig aber zu weich, habe dann soviel Mehl dazugeben, dass es passte, das kommt öfters vor. 
Ich möchte dass es Euch auch gelingt.
Wenn der Teig nach Rezept keine lange Gehzeit braucht, braucht man mehr Hefe. 
Hoffe ich konnte dir weiterhelfen. 
LG Sofie ?
21.12.19, 11:15

Rezept kommentieren

Emojis einfĂźgen

Kostenloser Newsletter